Der „voll die Granate 1“-Smoothie

Eingestellt von am 04.11.2013
montagstrunk

Mal wieder was Extravagantes, eine ganz besondere Kombination aus Granatäpfeln und Kaktusfeigen (daher auch der sinnige Name dieses Rezepts …). Dazu gesellt sich eine kleine, reife Banane, sozusagen „verantwortlich“ für den sämigen Part dieser Rezeptur:

Noch ein Wort zur Reifung: Achtet immer darauf, dass Ihr reifes Obst benutzt, d.h. Obst, dass entweder bei Kauf schon reif ist oder durch Lagerung nachreifen kann. Gut zu wissen: Bananen reifen nach,  Kaktusfeigen allerdings nicht! Daher unbedingt schon beim Kauf auf wirklich reife Kaktusfeigen achten. Sie sollten rot und weich sein und verlockend duften …

Willkommen zu einer weiteren Folge aus der Reihe Montagstrunkgesunde, selbst gemachte und zubereitete grüne Smoothies, die nicht nur gesund, sondern einfach nur SAUlecker schmecken!

Zielgruppe: Alle Neugiernasen und solche, die es werden wollen. Und natürlich: „Fortgeschrittene“ grüne Smoothie-Genießer!

Die Zutatenliste zum Rezept

  • 1-2 Handvoll Wildkräuter (Brennnessel, Löwenzahn)
  • 2 Granatäpfel
  • 4 reife Kaktusfeigen
  • 1 kleine reife Banane
  • Saft 1/2 Zitrone
  • Zitronenabrieb
  • 1-2 Tropfen Zitronenöl
  • 1 daumenkuppengroßes Stück Ingwer
  • 1 TL Himalaya- oder Steinsalzsole
  • Wasser nach Geschmack

Mehr Erfahren?

1. Wichtige Tipps für den Einstieg mit Grünen Smoothies

2. Brauche ich für Grüne Smoothies einen Hochleistungsmixer?

10 Grüne Smoothies Rezepte für Anfänger

Trag Dich ein und erhalte kostenlos die 10 besten Grüne Smoothies Rezepte für Anfänger als PDF zum Ausdrucken direkt in Dein E-Mail-Postfach.*

     

* Die Eintragung mit Deiner E-Mail-Adresse ist 100% kostenfrei. Durch die Eintragung erlaubst Du uns, Dir unseren Newsletter mit Rezepten, Angeboten und Infos zu schicken. Der Zusendung kannst Du natürlich jederzeit widersprechen. Hierfür ist in jeder E-Mail ein Link zur Abmeldung zu finden. Bei Problemen wende Dich bitte an hallo@gruenesmoothies.de.

Passende Schlagwörter

, , , , , , , , , ,
Carlos

Carlos

Carlos trinkt seit vielen Jahren Grüne Smoothies und ist Blogger der ersten Stunde von GrüneSmoothies.de. Als ausgebildeter Ernährungs- und ganzheitlicher Gesundheitsberater sowie Personal Coach beschäftigt er sich intensiv mit den Zusammenhängen zwischen Ernährung und Gesundheit. Ihn zeichnet seine leidenschaftliche Skepsis und Neugierde aus, denn er will es meistens ganz genau wissen.
Carlos vertritt die Auffassung, dass „Ernährung die vielleicht wichtigste Variable zur Gesunderhaltung ist, auf die jeder Mensch am besten Einfluss nehmen kann.“ Grüne Smoothies sind für ihn ein wesentlicher Bestandteil einer gesunden Ernährung, weil sie den Körper natürlich, einfach und wirkungsvoll mit allem versorgen, was er für einen guten Start in den Tag braucht.

Kommentare auf Facebook

Kommentar hinzufügen

E-Mail-Adresse ist schon registriert. Bitte benutze Login form oder nenne eine andere.

Du hast einen falschen Nutzernamen oder Passwort eingegeben

Entschuldige, aber Du musst eingeloggt sein, um Kommentare zu schreiben.

3 Kommentare

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst

Hallo

Nimmt man denn den ganzen Granatapfel oder nur die Kerne?

Gruss Michael

Carlos

Hi Michael!

Natürlich NICHT die Haut, nur das Innere und das sind im wesentlichen die Kerne.

Liebe Grüße!
Carlos

Hallo

Das Rezept hat seinen Namen wirklich verdient! Ich trinke nun seit Anfang März täglich grüne Smoothies. Anfangs war ich sehr dankbar über eure Rezepte, schnell fand ich aber den Mut und die Experimentierfreude und habe einfach selber zusammengemixt. Nun bin ich über dieses Rezept "gestolpert" und hab es direkt ausprobiert. Allgemein hab ich immer viel mehr Wildkräuter genommen, als ihr. Heute hab ich noch Löwenzahn, Spitzwegerig, Wiesenknopf, Wicken und Brennnesseln gefunden. Da ich auf dem Markt arm geworden wäre, nahm ich nur einen Granatapfel und eine Kaktusfeige. Mhhhhhhhh super!

Teile diesen Beitrag mit Freunden!