Sprache wählen: Deutsch Deutsch
Sprache wählen: Englisch Englisch

Salatdressing Rezepte: So einfach geht’s im Mixer

Salatdressing Rezepte

Wir lieben Blattgrün und Gemüse - längst nicht nur im Grünen Smoothie oder im frisch ge­presstem Saft: Mit einem schmack­haften Salat­dressing hat ein ge­mischter Salat oder eine bunte Buddha-Bowl für uns geradezu Sucht­faktor. Kein Wunder, denn mit einem Dressing kannst Du einen Teller Salat jeden Tag neu er­finden. Mal pikant-würzig, mal süß-sauer, mal fruchtig setzt das Salat­dressing neue ge­schmack­liche Akzente, ver­bindet die einzelnen Salat­zutaten und lässt sie dank des ent­haltenen Öls inten­siver schmecken. Wie schön, dass sich ein Salat­dressing ganz einfach und schnell mit einem Mixer her­stellen lässt. So sind unsere TOP 5 Salat­dressing Rezepte ent­standen, die wir mit Dir teilen möchten. Und wir sind uns sicher: Damit wird auch der ein oder andere Roh­kost­gemüse-Muffel salat­süchtig.

Salatdressing Rezepte für knackige Salatmischungen

Salatdressing Rezepte im Überblick

Salatdressing-Rezepte als PDF

Ja, ich möchte den News­letter abon­nieren und dafür gratis die 5 Salat­dressing-Rezepte als aus­druck­bare PDF-Datei erhalten.

Bitte sendet mir ent­sprechend der Daten­schutz­erklärung regel­mäßig und jeder­zeit wider­ruf­lich Infor­mationen über Küchen­geräten, -uten­silien, Rezepten und Zu­berei­tungs­tipps per E-Mail zu.

Weiße Balsamico-Senf-Vinaigrette

Weiße Balsamico-Senf-Vinaigrette zum Wildkräuter-Salat

Ein Klassiker unter den Salat­dressings - eine Senf-Vinai­grette. Unsere Variante basiert aller­dings neben Olivenöl und Weißem Balsamico auf Gemüse­brühe. Und genau das verleiht dieser Vinai­grette ihre geschmack­liche Ful­minanz, die wir gerne zu einem Salat aus oder mit vielen Wild­kräutern kombi­nieren. So entsteht eine Balance zu den ebenfalls geschmacks­intensiven Wild­kräutern wie Schaf­garbe, Spitz­wegerich, Löwen­zahn oder Giersch.

Weiße Balsamico-Senf-Vinaigrette

Mit Gemüsebrühe und Olivenöl
Vorbereitung 5 Min
Zubereitung 2 Min
Gesamt 7 Min
Menge 295 ml
Kalorien 1243 kcal
Speiseart Dressing
Autor Carla von GrüneSmoothies.de
Weiße Balsamico-Senf-Vinaigrette
4.97 von 974 Bewertungen
 

Zutaten

  • 45 ml Weißer Balsamico alternativ: hochwertiger Apfelessig
  • 75 ml Gemüsebrühe abgekühlt
  • 150 ml Olivenöl
  • 1/2 TL mittelscharfer Senf
  • Pfeffer nach Bedarf Salz ist überflüssig, wenn die Gemüsebrühe salzig ist.
 

Anleitungen

  1. Zuerst die Gemüsebrühe herstellen; das geht z.B. ganz einfach mit der Gemüsebrühe-Paste SweMa. Einfach 2 TL davon auf 75 ml Wasser in einen Topf geben und die Brühe erwärmen. Anschließend abkühlen lassen.
  2. Nun alle Zutaten in den Mixbehälter geben und auf höchster Stufe zu einer glatten, einheitlichen Masse pürieren.
  3. Mengenhinweis: Achte im Vorfeld darauf, wie groß die kleinstmögliche Zubereitungsmenge in Deinem Mixbehälter ist. Evtl. musst Du die Zutaten verdoppeln.

↑ nach oben

Mediterranes Kräuteröl mit Basilikum und Minze

Kräuteröl - eine einfach Salatdressing-Variante

Ganz einfach gelingt im Mixer ein medi­terranes Kräuter­öl aus Basilikum und Minze mit etwas Zitronen­abrieb und Knoblauch. Natürlich kannst Du die Kräuter­mischung auch vari­ieren, indem Du die Minze mit Thymian und Oregano ersetzt oder andere Kräuter Deiner Wahl kombi­nierst. Wir tröpfeln unser Kräuter­öl gerne über rohes Gemüse und Salat, über ge­dämpftes Gemüse, Ofen­gemüse oder dippen darin einfach Stück Sauerteigbrot. Einfach und köstlich!

Mediterranes Kräuteröl

Mit Basilikum und Minze
Vorbereitung 5 Min
Zubereitung 2 Min
Gesamt 7 Min
Menge 200 ml
Kalorien 1257 kcal
Speiseart Dressing
Autor Svenja von GrüneSmoothies.de
Mediterranes Kräuteröl
4.98 von 959 Bewertungen
 

Zutaten

  • 150 ml Olivenöl
  • 2 Handvoll Basilikum
  • 1 Handvoll Minze
  • Abrieb einer 1/2 Zitrone
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1/2 Zehe Knoblauch
  • 1/2 TL Meersalz bzw. nach Bedarf
 

Anleitungen

  1. Basilikum und Minze waschen und mit einem Küchentuch trocknen.
  2. Zitrone gut waschen und den Abrieb direkt in den Behälter geben. Mit den restlichen Zutaten auffüllen und mit der Puls-Taste zu einem leicht stückigem Kräuteröl verarbeiten.
  3. Mengenhinweis: Achte im Vorfeld darauf, wie groß die kleinstmögliche Zubereitungsmenge in Deinem Mixbehälter ist. Evtl. musst Du die Zutaten verdoppeln.

↑ nach oben

Birnen-Rosmarin-Dressing

Salatdressing mit Birne und Rosmarin

Der Aufwand für unser Birnen-Rosmarin-Dressing ist etwas größer, aber umso lohnens­werter: Das feine Birnen­aroma mit Rosmarin, etwas Honig und Senf passt perfekt zu Feld­salat. Wer nicht vegan ist, könnte noch ein Salat-Topping aus Blau­schimmel­käse und Wal­nuss­kerne er­gänzen. Falls der Feldsalat schon ver­griffen ist, ins­zeniert dieses Gourmet-Dressing aber auch jeden anderen Kopf­salat.

Birnen-Rosmarin-Dressing

Mit Honig und Senf
Vorbereitung 5 Min
Zubereitung 2 Min
Gesamt 7 Min
Menge 350 ml
Kalorien 1526 kcal
Speiseart Dressing
Autor Svenja von GrüneSmoothies.de
Birnen-Rosmarin-Dressing
4.97 von 980 Bewertungen
 

Zutaten

  • 125 ml Weißer Balsamico
  • 2 reife Birnen geschält
  • 1/2 Zitrone nur den Saft
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 150 ml Olivenöl
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • 2 TL Honig
  • Schwarzer Pfeffer und Meer- oder Steinsalz nach Bedarf würzen
 

Anleitungen

  1. Zuerst die Birnen schälen und den Stiel entfernen. Anschließend die Birnen im Ganzen in einem mittelgroßen Topf zusammen mit Weißem Balsamico, Rosmarin und Zitronensaft bei mittlerer Hitze weich dünsten.
  2. Anschließend kurz abkühlen lassen, Birnen in Hälften schneiden und die Kerne entfernen. Rosmarin ebenfalls entfernen.
  3. Nun die Birnen, das Balsamico-Gemisch direkt aus dem Topf sowie Honig, Senf und Olivenöl in den Mixbehälter geben.
  4. Alles auf höchster Stufe zu einer glatten, einheitlichen Masse pürieren. Nun nach Belieben mit Pfeffer und Salz abschmecken.
  5. Mengenhinweis: Achte im Vorfeld darauf, wie groß die kleinstmögliche Zubereitungsmenge in Deinem Mixbehälter ist. Evtl. musst Du die Zutaten verdoppeln.

↑ nach oben

Tahini-Dressing mit Kreuz­kümmel und Knoblauch

Tahini-Dressing

Ob für Salat­mischungen mit fein ge­schnit­tenem Weiß- und Rotkohl oder zu einer Buddha-Bowls mit einer Portion Reis oder Quinoa und Kicher­erbsen - unser Tahini-Dressing verleiht ein orienta­lisches Aroma. Du kannst es auch sehr gut zum Dippen für Gemüse­sticks aus Karotten und Stangen­sellerie ser­vieren.

Tahini-Dressing

Mit Zitrone, Knoblauch und Kreuzkümmel
Vorbereitung 5 Min
Zubereitung 2 Min
Gesamt 7 Min
Menge 300 ml
Kalorien 1060 kcal
Speiseart Dressing
Autor Carla von GrüneSmoothies.de
Tahini-Dressing
4.98 von 972 Bewertungen
 

Zutaten

  • 3 EL weißes Tahin
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL geröstetes Sesamöl
  • Saft einer Zitrone
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 Zehe Knoblauch geschält
  • 1 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • 150 ml Wasser zum Verdünnen
  • Salz und Pfeffer nach Bedarf
 

Anleitungen

  1. Alle Zutaten in den Mixbehälter geben und auf höchster Stufe zu einer glatten, einheitlichen Masse pürieren.
  2. Mengenhinweis: Achte im Vorfeld darauf, wie groß die kleinstmögliche Zubereitungsmenge in Deinem Mixbehälter ist. Evtl. musst Du die Zutaten verdoppeln.

↑ nach oben

Miso-Ingwer-Dressing mit Limette

Miso-Ingwer-Dressing

Das Miso-Ingwer-Dressing mit Limette verleiht Deinem Teller Salat oder Deiner bunten Buddha-Bowl einen asia­tischen Touch. Hier har­moniert das Ingwer-Miso-Dressing besonders zu Edamame und ge­bratenem Tofu, aber auch wunder­bar zu Brokkoli und Rotkohl-Salat.

Miso-Ingwer-Dressing

Mit Limette und Sesam
Vorbereitung 5 Min
Zubereitung 2 Min
Gesamt 7 Min
Menge 250 ml
Kalorien 769 kcal
Speiseart Dressing
Autor Svenja von GrüneSmoothies.de
Miso-Ingwer-Dressing
4.93 von 1099 Bewertungen
 

Zutaten

  • 2 cm frischer Ingwer geschält
  • 2 EL weiße Miso-Paste
  • Saft einer Limette
  • 1 EL helle Sesamsaat
  • 1 EL Sojasoße
  • 2 EL Olivenöl
  • 3 EL Ahornsirup
  • 2 EL geröstetes Sesamöl
  • 2 EL Reisessig alternativ: Weißer Balsamico oder Apfelessig
  • 50 ml Wasser bzw. nach Konsistenzwunsch
 

Anleitungen

  1. Alle Zutaten in den Mixbehälter geben und auf höchster Stufe zu einer glatten, einheitlichen Masse pürieren.
  2. Mengenhinweis: Achte im Vorfeld darauf, wie groß die kleinst mögliche Zubereitungsmenge in Deinem Mixbehälter ist. Evtl. musst Du die Zutaten verdoppeln.

↑ nach oben

Salatdressing-Rezepte als PDF

Ja, ich möchte den News­letter abon­nieren und dafür gratis die 5 Salat­dressing-Rezepte als aus­druck­bare PDF-Datei erhalten.

Bitte sendet mir ent­sprechend der Daten­schutz­erklärung regel­mäßig und jeder­zeit wider­ruf­lich Infor­mationen über Küchen­geräten, -uten­silien, Rezepten und Zu­berei­tungs­tipps per E-Mail zu.

Welches Salat­dressing Rezept gefällt Dir am besten?

Über Dein Feedback freuen wir uns hier!

Kommentar hinzufügen

19 | Kommentar(e)

23.04.2024
Stefan
Ih hätte noch ein leckeres Salatdressingrezept für euch - ein
Apfel-Schalotten-Dressing:

Je 150g Äpfel/Schalotten
300 ml Gemüsefond
120g Quark
30 g Senf
Salz, Pfeffer, Zucker nach Bedarf
Je 30 ml Weisswein/Apfelessig
Etwa 70 ml Rapsöl
Äpfel und Schalotten bei niedriger Hitze sanft anschwitzen (sollte gut gegart sein), alle anderen Zutaten zufügen und mixen. Bei Bedarf durch ein Sieb passieren. Hält mindestens 2 Wochen im Kühlschrank.
Geeignet für alle Blatt-und Rohkostsalate.
Viel Spaß beim Probieren!!
23.04.2024
Carla von GrüneSmoothies.de
Lieber Stefan,

vielen lieben Dank für Dein Salatdressing-Rezept. Klingt sehr gut und wird definitiv ausprobiert. Ich würde allerdings Olivenöl anstelle von Rapsöl präferieren.
Lieben Gruß,
Carla
23.04.2024
Stefan
Ok, ich bevorzuge eigentlich generell Rapsöl, weil es eine günstigere Fettsäurenzusammensetzung hat. Ich würde mich freuen, von euch zu hören, was den Geschmack des Dressings angeht. Es passt auch sehr gut zu Wildkräutern.
LIeben Gruß,
Stefan
22.04.2024
Vivian
Vielen Dank für die fantastischen Salatsaucenrezepte - super! Ich freue mich schon sehr auf das Ausprobieren.
Eine Frage habe ich: ich habe mal gelesen, dass man Olivenöl nicht so schnell mixen soll, da es sonst bitter werden würde. Deshalb rühre ich Olivenöl lediglich ganz zum Schluss unter. Kennt Ihr das nicht, wenn es plötzlich echt bitter schmeckt?
23.04.2024
Carla von GrüneSmoothies.de
Liebe Vivian,

vielen Dank für Deinen Kommentar und Deine Frage.
Das ist mir bisher noch nie passiert, dass das Olivenöl nach dem Mixen bitter geschmeckt hat.
Weder bei Salat-Dressigs, noch bei Hummus oder Pesto.

Lieben Gruß,
Carla
22.04.2024
Helgard Ahrens
Leider habe ich keine Rezepte im PDF Format bekommen?!
Lieben Gruß
H. Ahrens
23.04.2024
Carla von GrüneSmoothies.de
Liebe Helgard,

vielen Dank für Deine Nachricht. Habe gerade nachgeschaut: Laut unserem Email-Programm wurde eine Email mit dem Link zum Downloaden der Rezepte an Dich gestern Abend versandt. Ich glaube, ein paar Minuten nachdem Du uns diesen Kommentar geschickt hast :)
Solltest Du die Email nicht erhalten haben, sage gerne Bescheid, dann schicke ich Dir den Rezeptelink nochmal separat zu.

Liebe Grüße,
Carla
30.07.2023
Marie
Ich würde griechischen Joghurt mit Cayennepfeffer und Curry mischen!!
31.07.2023
Carla von GrüneSmoothies.de
Oh ja, das klingt lecker!
25.07.2023
Katja
Eine kleine Frage,

Ist es zwingend notwendig die Birnen nach dem Kochen zu schneiden? Und welche Größe der Birnen meint Ihr? Oder könnt ihr ein Grammgewicht angeben?
Ganz lieben Dank schon mal für Euer Feedback.
Katja
17.08.2023
Carla von GrüneSmoothies.de
Hallo Katja,

vielen Dank für Deine Fragen.
Wir teilen die Birnen vor dem Mixen, um die Kerne zu entfernen. Das machen wir, um die bitteren Geschmacksnoten der Kerne im Dressing zu vermeiden. Zur Mengenangabe der Birnen: Etwa 300 g bzw. 2 mittelgroße Birnen.

Viele Grüße und viel Freude beim Ausprobieren des Birnen-Dressings,
Carla
28.04.2023
Petra
Liebes Grüne-Smoothies-Team,
vielen Dank für die Rezepte. Habt ihr einen Tipp, wie Senf ersetzt werden könnte?
Ich vertrage Senf leider nicht.
Liebe Grüße
Petra
02.05.2023
Carla von GrüneSmoothies.de
Liebe Petra,

vielen Dank für Deine Frage. Leider fällt mir gerade auch kein Ersatz für Senf ein - ist ja schon eine ziemlich markante, eigene Geschmacksrichtung.
Von daher: Einfach weglassen.

Lieben Gruß,
Carla
29.06.2021
Brigitte
Moin, eure Dressing sind echt super und geschmacklich der Hammer. Die kommen bei meinen Leuten immer gut an. Sagt mir doch bitte mal, wie lange diese Dressings haltbar sind.
Liebe Grüße
Brigitte
30.06.2021
Carla von GrüneSmoothies.de
Hallo Brigitte,

schön zu lesen, dass die Rezepte Dir so gut gefallen haben. Da die Dressings in 2 Tage komplett aufgebraucht sind bei uns, weiß ich nicht, wie lange die genau haltbar sind. :-) Ein paar Tage im Kühlschrank sollten kein Problem sein. Claudia schreibt sogar eine Woche. Einfach mal Ausprobieren und vor dem Einsatz kurz eine Geschmacksprobe nehmen...

Liebe Grüße

Carla
28.06.2021
claudia
Wow! Großes Danke für die Dressings! Ich bereite mir auch immer Dressing im Mixer für die ganze Woche zu. Ich liebe solche praktischen und leckeren Dressings.
Ich habe dafür auch immer Sesam im Hause. Der ist lange haltbar und als ganzes bringt er noch ein gesundheitliches Extra. Manchmal mache ich auch Kernobst rein, mit schale, oder orange mit Senf und Dattel. Der Mixer schafft einfach alles und die Möglichkeiten sind unendlich :)
Jetzt werde ich erstmal eure Leckereien ausprobieren!
30.06.2021
Carla von GrüneSmoothies.de
Hallo Claudia,

das klingt alles sehr lecker! Ich wünsche Dir weiterhin viel Freude beim Ausprobieren!

Liebe Grüße

Carla
28.06.2021
Stefan
Liebes Grüne-Smoothie-Team,

ich benutze seit Jahren meinen Personal Blender zur Herstellung von Salatdressings, Soßen usw. Der Rest bildet die Grundlage für das nächste Dressing.

Mit genußvollen Grüßen aus Berlin-Mitte, Stefan.
30.06.2021
Carla von GrüneSmoothies.de
Hallo Stefan,

schön zu hören, dass bei Dir anscheinend nichts weggeschmissen wird. :-) Im Personal Blender hatte ich auch immer Dressings gemacht. Ging wunderbar!

Liebe Grüße

Carla