Revoblend Revo2Pads, Lärmschutz

Verfügbarkeit: Auf Lager

Revoblend Revo2Pads, Lärmschutz

EUR
25,00 
inkl. MwSt zzgl. Versandkosten.
Versand nach DE ab 30.- gratis.
ODER
Versandoptionen
Wir verschicken Ihre Bestellung
per DHL GoGreen mit einer
durchschnittlichen Lieferzeit
von 2-3 Werktagen.

 

Wann kommen die Revo2Pads zum Einsatz?

Die Revo2Pads werden unter den Mixer gelegt, um die Vibration vom Motor abzufangen, damit die Lautstärkebelastung in umgebenen Räumen reduziert wird. In unmittelbarer Nähe ist kaum eine Lautstärke-Reduktion hörbar.

Mit dem Einsatz der Revo2Pads macht man Nachbarn und Mitbewohnern eine Freude.

REVO2PADS bestehen aus einer sechs Millimeter starken Matte aus Kautschuk (sogenannte „Antivibes“-Unterlage) und einer acht Millimeter starken Matte aus reiner Schurwolle (sogenannter „Akustikpad“). Im kombinierten Einsatz als REVO2PADS erzielen beide Matten die besten Ergebnisse!

Die Revo2Pads können mit Mixern aller Hersteller eingesetzt werden.

 

  • Material: Kautschuk / (reine) Schurwolle
  • Maße (Breite x Höhe x Länge): 23,0 x 1,4 x 24,0 cm
  • Gewicht: ca. 0,2 kg

  • Revoblend REVO2PADS

Bewertungen

[4 von 5 Sternen]
hinzugefügt: 29.07.2016 von Silvia Fischer Fischer
Habe soeben meine Lieferung bekommen und beide Matten gleich ausprobiert. Die Wirkung ist für mich deutlich hör- und spürbar.
Ich kann sie nur jedem empfehlen, der sich früh morgens seine Smoothies mixt. Schade ist nur, dass die beiden Matten separat geliefert werden und kein Gummi oder Band existiert, um sie zusammen zu halten. Zudem gibt es auch keine Anleitung, welche man unten oder oben hinlegen soll bzw. ob es egal ist. Daher ein Stern Abzug in der Bewertung.
[4 von 5 Sternen]
hinzugefügt: 10.05.2016 von Stefan Bion
Die "Revo2Pads" bringen tatsächlich ein wenig. Im praktischen Einsatz dämpfen sie vor allem das Motor- und Lüftergeräusch sowie die auf die Arbeitsplatte übertragenen Vibrationen. Insgesamt klingt das Mixergeräusch dadurch weniger hochfrequent, und es werden auch die Vibrationen weniger stark über die Arbeitsplatte und die Wände in benachbarte Zimmer/Wohnungen übertragen. Ich habe hierzu einige Audio-Aufnahmen gemacht und ausgewertet: http://www.stefanbion.de/tmp/blendtec625audio/