Erkältungs-Smoothie Rezept "Herbstperlen"

Erkältungs-Smoothie

Mit extra viel Vitamin C von Hagebutte und Sanddorn

Ein Ausflug an die Ostsee brachte uns in Kontakt mit regionalen Superfoods: Sanddorn und Hagebutte, die daraufhin sofort in unserem Erkältungs-Smoothie landeten. Ihr Vitamin C-Gehalt übertrifft den der Zitrone um das 20-fache und liefert in der Erkältungszeit wertvollen Schutz. Bis in den Dezember finden wir die wertvollen Früchte an den Sträuchern und können sie unter anderem für Grüne Smoothies ernten:
Im Erkältungs-Smoothie kommen ausschließlich Zutaten zusammen, die fußläufig zu ernten waren. Wir kreierten daraus einen saisonalen und regionalen Superfoodsmoothie. Lasst Euch von den Schätzen des Herbstes inspirieren und probiert aus, welche Kombinationen zu Euch passen.

Erkältungs-Smoothie

Smoothie mit viel Vitamin C
Vorbereitung 10 Min
Zubereitung 5 Min
Gesamt 15 Min
Menge 500 ml
Kalorien 300 kcal
Speiseart Smoothie
Autor Svenja von GrüneSmoothies.de
Erkältungs-Smoothie
5.00 von 2 Bewertungen
 

Zutaten

  • 2 Handvoll Wildkräuter Distel, Brennnessel, Giersch, Gundermann
  • 3/4 Handvoll Brombeerblätter
  • 2 Handvoll Sanddorn
  • 1 Handvoll Hagebutten ohne Saat
  • 2 Äpfel klein
  • etwas Wasser nach Bedarf
 

Anleitungen

  1. Zutaten reinigen und auf mixergemäße Größe zuschneiden!
  2. Alles in den Mixer tun und ca. 1 Minute bis zur smoothen Konsistenz mixen!
  3. Von Herzen genießen!
Erkältungs-Smoothie

Svenja von GrüneSmoothies.de

Grüne Smoothies sind seit 2009 mein Müsli. Sie sind inspirierend, köstlich und sprechen für sich. Sie passen in unser Leben mit drei Kindern und viel Freude an der kreativen gesunden Küche. Sie machen Spaß. Vom Grünen Smoothie inspiriert, vereine ich zwei Leiden­schaften im Beruf: Das Fotografieren und die Beschäftigung mit Lebens­mitteln.

Kommentar hinzufügen

2 | Kommentar(e)

04.12.2015
Heidi Schollenberger-Schmid
Nur eine kurze Frage. Warum verwendet ihr Hagebutte ohne die Saat?
05.12.2015
Svenja
Hallo Heidi,
die Hagebutten habe ich ohne Saat verwendet, allerdings habe ich schon oft gelesen, dass diese ohne weiteres verzehrt werden können.
Viel Freude beim Experimentieren - Svenja