Champignoncremesuppe: Das schnelle Rezept aus dem Mixer

champignoncremesuppe

Ich liebe Pilze sammeln und teile meine Beute sehr gerne. Denn meine kuli­narische Lust auf die Früchte des Waldes hält sich doch stark in Grenzen. Ins­besondere mit Champignons kann ich nichts anfangen - so beliebt dieser Pilz auch sein mag. Umso mehr hat mich eine rohe (!) Champignon­creme­suppe mit Rosmarin über­rascht - und zwar so sehr, dass ich sie mir sofort als Appetizer oder 1. Gang eines feinen Dinners mit Freunden vor­gemerkt habe. Ein äußerst appetit­anregender, warmer Gruss aus der Küche bzw. aus dem Mixer. Denn damit haben wir sie schließ­lich im Hand­umdrehen gezaubert.

↑ nach oben

Champignoncremesuppe im Glas auf dunkler Schieferplatte mit Zutaten.

Alle Zutaten werden roh verarbeitet und sollen möglichst nicht über 42 Grad erwärmt werden. So bleiben die meisten Nähr­stoffe erhalten - auch viel vom Ent­spannungs­mineral Kalium, wovon Champignons nämlich jede Menge zu bieten haben. Die Zu­bereitung im Mixer geht nicht nur schnell, sie hat noch einen ent­scheiden­den Vorteil: Die Champignon­creme­suppe ist so fein püriert, dass die Pilze leichter ver­daulich sind, da sie sozusagen vor­verdaut wurden. Das ist vor allem für Menschen interes­sant, bei denen eine Pilzmahl­zeit schon mal schwer im Magen liegen kann. Grund dafür ist der un­verdau­liche Ballast­stoff Chitin, der gut gekaut oder eben fein püriert werden will.

Champignoncremesuppe

Mit Rosmarin und Cashewnüssen
Vorbereitung 10 Min
Zubereitung 3 Min
Gesamt 13 Min
Menge 650 ml
Kalorien 400 kcal
Speiseart Suppe
Autor Carla von GrüneSmoothies.de
Champignoncremesuppe mit Rosamarin im Weckglas serviert.
3.94 von 17 Bewertungen
 

Zutaten

  • 300 g Champignons
  • 1/4 Knoblauchzehe
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 250 ml Wasser gefiltert
  • 50 ml Mandelmilch frisch, selbstgemacht
  • 70 g Cashewkerne roh, nicht geröstet, ungesalzen
  • 2 Zweige Rosmarin nur die Nadeln
  • 1 Handvoll getrocknete Pilze Champignons oder gemischt
  • Himalayasalz nach eigenem Belieben
  • Pfeffer nach eigenem Belieben
 

Anleitungen

  1. Die Champignons und die Frühlingszwiebel reinigen und auf mixergemäße Größe zuschneiden!
  2. Die Rosmarin-Nadeln von den Zweigen trennen. Knoblauchzehe schälen.
  3. Alle Zutaten in den Mixer tun und ca. 3-5 Minuten mixen, wenn Du die Suppe in Rohkostform genießen willst. Je lauwarmer die Suppe, desto rohköstlicher und desto weniger Nährstoffe gehen verloren! Solltest Du die Suppe allerdings etwas heißer genießen wollen, dann empfehlen wir Dir diese ca. 5-10 Minuten bis zur gewünschter Temperatur zu mixen. Natürlich ist das Temperaturergebnis auch immer abhängig von der Füllmenge und dem Kältegrad der Zutaten. Wir empfehlen daher auch, die Zutaten nicht erst kurz vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank zu nehmen, sondern diese sollten schon möglichst Zimmertemperatur haben. Ansonsten kann das Erwärmen der Suppe etwas länger dauern.
  4. Mit Toppings, wie Rosmarin und Hanfsamen servieren!
  5. Champignoncremesuppe von Herzen genießen!

↑ nach oben

2er Collage: links Champignoncremesuppe im Glas, rechts Carla isst Champignoncremesuppe aus dem Glas.
Feiner Appetizer: Champignon­creme­suppe mit Cashew­nüssen und frischem Rosmarin.

↑ nach oben

Lust auf rohe Champignoncreme­suppe? Wie gefällt Dir unser Rezept?

Wir freuen uns über Dein Rezept-Feedback hier.

Carla von GrüneSmoothies.de

Auf den ersten Schluck verliebt. Das war 2010. Da mixte mir eine Freundin meinen ersten Grünen Smoothie. Seitdem sind Grüne Smoothies mein absolutes Lieblings­frühstück. Schnells­tens zu­bereitet starte ich leckerst und wohlst genährt in den Tag. Soviel Super­lativ am Morgen tut bis zum Abend gut. Der schöne Neben­effekt: Ohne Verzicht oder Ernährungs­dogma reguliert der Grüne Smoothie wie von selbst die Be­ziehung zu meinen Genuss­freunden Kaffee, Schoko&Co.

Carla gibt Workshops für Ein­steiger und ist u.a. zu­ständig für Social Media und Kommuni­kation.

Kommentar hinzufügen

9 | Kommentar(e)

24.05.2020
Birgit
Moin, da seit kurzem Eigentümer eines Piano (via Ebay voni Euch), habe ich heute eine Champignoncreme ausprobiert. Erst war ich unsicher, ob das klappt mit mehreren Minuten Laufzeit. Nachdem ich vorsichtig 3x3 min hatte war ich mir sicher, der packt das. Ich hatte nur keine Ceshew, stattdessen gab es Paranüsse, eine Zucchini, Frühlingszwiebel, Knobi, Sahne, Salz und Pfeffer, ohne weiteres Wasser. Unterem Strich auch sehr lecker.
Allerdings musste ich den Raum verlassen, es war für mich megalaut.
Vielleicht das nächste Mal doch eine Kombi mit Gasherd. ;-)
Die Rezepte sind lecker. Ich habe schon einige für Anfänger probiert. :-)
Mein erster Versuch war ohne Rezept und mit zuviel Rucola.
Dann lieber doch mit Rezept.
25.05.2020
Carla von GrüneSmoothies.de
Liebe Birgit,

vielen Dank für Deinen Kommentar. Das kann schon laut werden - das stimmt!
Wie schön, dass Dir unsere Rezepte eine gute Basis geben.....nach und nach entwickelt man dann auch selber seine eigenen Rezepte. Das braucht einfach ein bißchen Zeit und Experimentierfreude.
Alles Gute für Dich,
Carla
21.03.2020
Ilse
Ich finde die Rezepte super.Kann ich einen grünen Smoothie auch am Abend als Nachspeise trinken u.welche Zusammensetzung würdest du empfehlen damit der Zuckergehalt nicht zu groß ist am Abend? Habe bisher oft noch einen ObstsalT gegessen u.glaube das ich deshalb so zunehme.Freue mich auf eine Antwort.
23.03.2020
Carla von GrüneSmoothies.de
Hallo Ilse,

vielen Dank für das schöne Feedback!
Zu Deiner Frage: Ich würde einen Grünen Smoothie nicht als Dessert empfehlen, sondern als Mahlzeitenersatz oder als Zwischenmahlzeit - also als Einzelmahlzeit, damit Dein Körper von dieser basischen und leicht verdaulichen Mahlzeit profitiert. Mischst Du den Smoothie zu anderen Mahlzeiten dazu, verliert er vor allem von der Leichtigkeit für Deine Verdauung. Das kann dann z.B. auch ein Grund dafür sein, warum ein solches Dessert nicht zum Abnehmen führt.
Damit Dein Smoothie möglichst wenig Fruktose enthält, solltest Du den Grünanteil einfach erhöhen und Früchte verwenden, die nicht so süß sind - z.B. keine Bananen.

Lieben Gruß,
Carla
19.01.2019
Carolin
Die Suppe war super lecker!! Habe statt Milch Sahne genommen, da keine zur Hand.
21.01.2019
Carla von GrüneSmoothies.de
Liebe Carolin,
wie schön! Wir waren beim Ausprobieren der Suppe auch total begeistert, wie gut sich diese Champignoncremesuppe im Mixer zubereiten lässt.
Hast Du schon unsere Kürbissuppe oder unsere Tomatencremesuppe ausprobiert?
- Rezept für unsere Kürbissuppe
- Rezept für unsere Tomatencremesuppe

Viele Grüße, Carla
08.11.2017
mhempel
kein kommentar , da noch nicht ausprobiert
08.11.2017
mhempel
für wieviel personen sind die zutaten
09.11.2017
Carla von GrüneSmoothies.de
Danke für Deine Rückfrage bzgl. der Menge. Die Angabe haben wir nämlich versehentlich vergessen. Das Rezept ergibt ca. 650 ml. Je nach Appetit und Hunger würde ich sagen, dass das 2-3 Portionen sind. Lieben Gruß, Carla