Der „da haben wir den Salat!“-Smoothie

Eingestellt von am 21.01.2013
montagstrunk

Wie der Name schon sagt: Es gibt Salat! Flüssigen Salat, um genauer zu sein …

Die Zutatenliste findet Ihr wie immer weiter unten. Ein paar Anmerkungen dazu: Überall dort wo „nach Geschmack“ steht, solltet Ihr „konservativ“ vorgehen, es sei denn Ihr wisst genau, wie viel Zitrone oder Ingwer Ihr mögt. Weniger ist also anfangs immer besser als mehr, denn es kann jederzeit noch aufgestockt werden. Ich z.B. mag es gerne ein wenig „knalliger“, d.h. schärfer – liebe, auch im Winter, den erfrischenden, leicht kühlend wirkenden Geschmack von Zitrone!

Wirsing und Ingwer bilden hierzu die schärfenden, wärmend wirkenden Gegenpole!

Willkommen zu einer weiteren Folge aus der Reihe Montagstrunkgesunde, selbst gemachte und zubereitete grüne Smoothies, die nicht nur gesund, sondern einfach nur SAUlecker schmecken!

Zielgruppe: Alle Neugiernasen und solche, die es werden wollen. Und natürlich: „Fortgeschrittene“ grüne Smoothie-Genießer!

Die Zutatenliste zum Rezept

  • 2 Blätter Wirsing
  • 1 Handvoll Feldsalat
  • 1/2 Handvoll Spinat
  • 2 süße Äpfel (Sorte: Elstar)
  • 1 reife Birne (Sorte: Abate)
  • Zitronenabrieb (nach Geschmack)
  • Zitronensaft (nach Geschmack)
  • 1 daumenkuppengroßes Stück Ingwer
  • 2 TL Himalaya- bzw. Steinsalzsole
  • Wasser nach Geschmack

Mehr Erfahren?

1. Wichtige Tipps für den Einstieg mit Grünen Smoothies

2. Brauche ich für Grüne Smoothies einen Hochleistungsmixer?

 

10 Grüne Smoothies Rezepte für Anfänger

Trag Dich ein und erhalte kostenlos die 10 besten Grüne Smoothies Rezepte für Anfänger als PDF zum Ausdrucken direkt in Dein E-Mail-Postfach.*

     

* Die Eintragung mit Deiner E-Mail-Adresse ist 100% kostenfrei. Durch die Eintragung erlaubst Du uns, Dir unseren Newsletter mit Rezepten, Angeboten und Infos zu schicken. Der Zusendung kannst Du natürlich jederzeit widersprechen. Hierfür ist in jeder E-Mail ein Link zur Abmeldung zu finden. Bei Problemen wende Dich bitte an hallo@gruenesmoothies.de.

Passende Schlagwörter

, , , , , , , , ,
Carlos

Carlos

Carlos trinkt seit vielen Jahren Grüne Smoothies und ist Blogger der ersten Stunde von GrüneSmoothies.de. Als ausgebildeter Ernährungs- und ganzheitlicher Gesundheitsberater sowie Personal Coach beschäftigt er sich intensiv mit den Zusammenhängen zwischen Ernährung und Gesundheit. Ihn zeichnet seine leidenschaftliche Skepsis und Neugierde aus, denn er will es meistens ganz genau wissen.
Carlos vertritt die Auffassung, dass „Ernährung die vielleicht wichtigste Variable zur Gesunderhaltung ist, auf die jeder Mensch am besten Einfluss nehmen kann.“ Grüne Smoothies sind für ihn ein wesentlicher Bestandteil einer gesunden Ernährung, weil sie den Körper natürlich, einfach und wirkungsvoll mit allem versorgen, was er für einen guten Start in den Tag braucht.

Kommentare auf Facebook

Kommentar hinzufügen

E-Mail-Adresse ist schon registriert. Bitte benutze Login form oder nenne eine andere.

Du hast einen falschen Nutzernamen oder Passwort eingegeben

Entschuldige, aber Du musst eingeloggt sein, um Kommentare zu schreiben.

2 Kommentare

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst
Lidia Scheuermann

Hallo,

wie wird diese Steinsalzsole gemacht? In welcher Konzentration?

Mit freundlichen Grüßen

Lidia

Carlos

Hallo Lidia!

Janz einfach: Ein paar Stücke HIMALAYA- oder STEINSALZ (auf gar keinen fall raffiniertes Salz verwenden!) in ein Schraubglas geben, FRISCHES, GEFILTERTES (und wegen mir auch energetisiertes) WASSER hinzu geben, so dass die Steine bedeckt sind. Das Ganze stehen und ziehen lassen.

Nach 24 Stunden: fertig!

Fertig ist es, sobald das Wasser „gesättigt“ ist. Und gesättigt ist es, wenn Salz am Boden ungelöst verbleibt. (Das maximale Lösungsvermögen beträgt 26%, d.h. dass in einem Liter Wasser 260g Salz aufgelöst werden können. Mehr geht nicht. Und dieses „mehr“ würde dann eben ungelöst am Boden verbleiben...)

Viel Erfolg!
Carlos

Teile diesen Beitrag mit Freunden!