Der „was für eine Frühlingsfreude“-Smoothie

Eingestellt von am 13.05.2013
montagstrunk

Was steckt heute in unserem Mixer? Folgendes: Neben einigen saisonalen Wildkräutern, eine klitzekleine Portion Spinat (für die Sämigkeit) und als Obst: Birne und Banane.

Nichts Außergewöhnliches also. „Business as ususal“

Willkommen zu einer weiteren Folge aus der Reihe Montagstrunkgesunde, selbst gemachte und zubereitete grüne Smoothies, die nicht nur gesund, sondern einfach nur SAUlecker schmecken!

Zielgruppe: Alle Neugiernasen und solche, die es werden wollen. Und natürlich: „Fortgeschrittene“ grüne Smoothie-Genießer!

Die Zutatenliste zum Rezept

  • 2 Handvoll Wildkräuter (Brennnessel, Löwenzahn, Giersch, Spitzwegerich)
  • 1 Handvoll Spinat
  • 2 kleine, süße und aromatische Birnen (Sorte: Williams)
  • reife Banane
  • 1/2 Zitrone (ganz)
  • 1 daumenkuppengroßes Stück Ingwer
  • 2 TL Himalaya- bzw. Steinsalzsole
  • Wasser nach Geschmack

Mehr Erfahren?

1. Wichtige Tipps für den Einstieg mit Grünen Smoothies

2. Brauche ich für Grüne Smoothies einen Hochleistungsmixer?

 

10 Grüne Smoothies Rezepte für Anfänger

Trag Dich ein und erhalte kostenlos die 10 besten Grüne Smoothies Rezepte für Anfänger als PDF zum Ausdrucken direkt in Dein E-Mail-Postfach.*

     

* Die Eintragung mit Deiner E-Mail-Adresse ist 100% kostenfrei. Durch die Eintragung erlaubst Du uns, Dir unseren Newsletter mit Rezepten, Angeboten und Infos zu schicken. Der Zusendung kannst Du natürlich jederzeit widersprechen. Hierfür ist in jeder E-Mail ein Link zur Abmeldung zu finden. Bei Problemen wende Dich bitte an hallo@gruenesmoothies.de.

Passende Schlagwörter

, , , , , , , , , ,
Carlos

Carlos

Carlos trinkt seit vielen Jahren Grüne Smoothies und ist Blogger der ersten Stunde von GrüneSmoothies.de. Als ausgebildeter Ernährungs- und ganzheitlicher Gesundheitsberater sowie Personal Coach beschäftigt er sich intensiv mit den Zusammenhängen zwischen Ernährung und Gesundheit. Ihn zeichnet seine leidenschaftliche Skepsis und Neugierde aus, denn er will es meistens ganz genau wissen.
Carlos vertritt die Auffassung, dass „Ernährung die vielleicht wichtigste Variable zur Gesunderhaltung ist, auf die jeder Mensch am besten Einfluss nehmen kann.“ Grüne Smoothies sind für ihn ein wesentlicher Bestandteil einer gesunden Ernährung, weil sie den Körper natürlich, einfach und wirkungsvoll mit allem versorgen, was er für einen guten Start in den Tag braucht.

Kommentare auf Facebook

Kommentar hinzufügen

E-Mail-Adresse ist schon registriert. Bitte benutze Login form oder nenne eine andere.

Du hast einen falschen Nutzernamen oder Passwort eingegeben

Entschuldige, aber Du musst eingeloggt sein, um Kommentare zu schreiben.

8 Kommentare

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst

durch den vielen Regen ist das Wildkräuter-Sammeln nicht gelungen und ich nehme stattdessen Grünes Gerstengraspulver. Ist doch eine

guter Alternative, oder?

Carlos

Hallo Reni!

Es ist in jedem Fall eine Alternative.
Kein Vergleich zu Wildkräutern, aber eben eine Alternative 🙂

Liebe Grüße!
Carlos

was ist denn sole? wo bekomme ich das her? grüße

Carlos

Hallo Kathy!

Sole ist Himalaya- oder Steinsalz in reinem Wasser aufgelöst. Fertig 🙂
Geht ganz einfach:

Du kaufst Dir Himalaya- oder Steinsalz. Legst einen Salzklumpen in ein verschließbares Glasgefäß, füllst das Glas bis zum oberen Salzsteinrand mit Wasser und lässt das Salz in Wasser auflösen. Die Sole ist dann „fertig“, wenn der Stein aufgelöst ist bzw. die Sole gesättigt (in dem Fall löst sich der Stein auch nicht weiter auf, es sei denn Du schüttest ein wenig mehr Wasser hinzu)

Hört sich fast schon komplizierter an, als es ist!

Probier' es einfach aus!

Liebe Grüße!
Carlos

Hallo,

wie sieht das mit der berüchtigten B12 und z.Bsp. Vitamin D Versorgung aus?

Sorry wenn die Frage schon 10x gestellt wurde, bin neu auf der Seite und habe noch nicht alles durchgelesen.

VG Ivonne

Carlos

Hallo Ivonne!

Mit grünen Smoothies alleine wirst Du ganz sicher NICHT Deine B12-Versorgung decken. Das geht am besten über tierische Produkte.
Das wollen wir auch gar nicht suggerieren, schließlich essen wir auch noch was anderes außer grünen Smoothies 🙂

Ich z.B. bin nicht mal Vegetarier ...

Und ob die Vitamin-D-Versorung gewährleistet ist hängt von SEHR VIELEN, z.t. ernährungUNabhängigen Faktoren, z.B. Sonnencremes etc. ab.
Die meisten Menschen leiden an einem FUNKTIONALEN MANGEL, d.h. der Stoffwechsel ist nur ungenügend in der Lage Vit D zu bilden.
Grüne Smoothies bilden diesbzgl. jedoch eine optimale Grundlage.

Liebe Grüße!
Carlos

Erstmal: Großes Kompliment für diese Homepage, besonders für die Menge an guter Informationen. Ich hab mich übers Wochenende mal intensiv eingelesen und bin zähle mich nun seit Freitag zu den Grüne Smoothie-Fans. Ich bin begeistert davon, wie einfach ich auf diese Art eine ordentliche Menge an "Grünzeug" zu mir nehmen kann. Und es schmeckt! Da war ich zu Beginn erst sehr skeptisch. Und unglaublich praktisch ist es! Ich arbeite im Schichtdienst und gerade deshlab fällt es mir aufgrund der Arbeitszeiten oft schwer, mich gesund und frisch zu ernähren. Das dürfte jetzt kein Thema mehr sein.

Magst du verraten, wie du an Wildkräuter kommst? Sammelst du selbst? Das ist derzeit mein kleines Problem, die Läden hier führen solche Kräuter nicht und ich sehe für mich nur die Möglichkeit selbst sammeln zu gehen (leider sind die Örtlichkeiten dafür etwas weit weg).

Und noch eine Frage: Kann man Löwenzahn im Ganzen verarbeiten? Also die Blätter plus Blüte plus Stiel?

Viele Grüße,

Nina

Carlos

Hallo Nina!

DANKE für die Blumen 🙂

Kurzum: Ja, ich bzw. wir sammeln selbst UND lassen uns beliefern, von unserer herzallerliebsten Wildkräuterfee. In Berlin hat man allerdings das Glück (Trendthema Wildkräuter und grüne Smoothies), dass viele Wochenmärkte und kleinere Bioläden mittlerweile Wildkräuter anbieten.

Zum Löwenzahn: Du darfst! Ich allerdings nutze meistens nur die grünen Teile des Stiels.

Liebe Grüße!
Carlos

Teile diesen Beitrag mit Freunden!