Energy Balls Rezept: Die gesunde Süßigkeit für zwischendurch

Aktualisiert von am 20.12.2017
Energy Balls

Einfach, lecker und gesund – Energy Balls sind die perfekte Süßigkeit für Groß und Klein zu jeder Tages- und Jahreszeit. Ob als Snack im Büro, als gesundes Dessert oder als süße Geschenkidee – diese Energiekugeln sind unheimlich vielseitig einsetzbar und immer eine geschmackliche Bereicherung. Vor allem aber eignen sie sich unheimlich gut für Sportler, da die Bällchen schnell hochwertige Energie liefern. Diese verdanken sie einer feinen Dattel-Nuss-Mischung. Die Datteln sind reichlich mit Kalium ausgestattet, während die gesunden Fette und Proteine der Nüsse die nötige Brain- und Muskel-Power geben. Das ist natürlich auch für stillende Mütter ideal, die viel und schnell Energie brauchen. Nicht umsonst werden Energy Balls auch gerne als „Stillkugeln“ bezeichnet. Sie lassen sich super im Vorrat herstellen und sind eine gute Woche im Kühlschrank haltbar. Natürlich kannst Du sie auch einfrieren.

Energy Balls Energiekugeln

Die Basis dieser kraftspendenden Bällchen bildet nahezu immer die Kombination aus Datteln und Nüssen, die im Hochleistungsmixer vermahlen werden bis eine zähe, leicht klebrige Masse entsteht. Damit das in jedem Fall und auch mit jedem leistungsstarken Mixer funktioniert, gibt es einen Geheimtipp: Bitte Datteln und Nüsse am Vorabend einweichen! So werden Leerlaufzeiten oder ein Hitzeschutz-Zustand des Hochleistungsmixers mit großer Wahrscheinlichkeit vermieden. Natürlich bleibt die Herstellung der Energy-Ball-Masse dennoch eine etwas „klebrige“ Angelegenheit, die sich aber sehr lohnt! Du wirst mit köstlichen Energiebällchen verwöhnt, die nach einer feinen Zimt-Vanille-Note schmecken.

Vitamix Creations Angebot

Energy Balls Gesunde Süßigkeit
3.84 von 31 Bewertungen
Drucken

Energy Balls

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 25 Minuten
Portionen 800 g
Kalorien 3780 kcal

Zutaten

  • 300 g Medjool Datteln eingeweicht, ohne Kern
  • 175 g Mandeln eingeweicht
  • 175 g Haselnüsse eingeweicht
  • 150 g Cashewkerne ungesalzen
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt alternativ das Mark aus einer Vanilleschote
  • 1/2 Teelöffel Zimt
  • Kokosraspel

Anleitungen

  1. Die Datteln, Mandeln und Haselnüsse über Nacht in Wasser mit einem Schuss Apfelessig oder einer Prise Natron einweichen. Das Einweichen dieser Zutaten ist hierbei wirklich der Schlüssel-Tipp, da das Rezept dann auf jeden Fall im Hochleistungsmixer funktioniert. Am Morgen das Einweichwasser abgießen und die Nüsse und Datteln gut abspülen und in einem Handtuch abtupfen.

  2. Als nächstes entfernst Du die Kerne aus den Medjool Datteln und zerhackst die Haselnüsse und die Mandeln grob mit einem großen Messer. Danach gibst Du sie zusammen mit den abgetupften Datteln und den Cashewkernen und einem Teelöffel Vanille Extrakt, alternativ kannst du hier auch das Mark einer Vanilleschote verwenden, in den Mixer. 

  3. Nachdem der Mixer fest verschlossen ist, lässt Du ihn auf niedrigster Stufe arbeiten, sodass alle Zutaten langsam zerkleinert und vermixt werden. Mit dem Stößel kannst Du die Zutaten dann auch während des Mixvorganges nach unten drücken, damit die Messer sie besser greifen können. Dies ist ohne Frage ein Rezept, bei dem auf jeden Fall immer mal zwischendurch (wenn der Mixer aus ist) auch mit dem Löffel nachgeholfen werden muss, wenn die Masse zu zäh wird.

  4. Sobald alles gut zerkleinert worden ist, kannst du die Masse dann nach und nach mit einem Spatel oder Löffel aus dem Mixer holen und sie zu Walnuss-großen Energy Balls in deinen Händen rollen. 

  5. Den krönenden Abschluss bekommen die Bällchen dann durch eine schneeartige Ummantelung aus Kokosraspeln. Dazu tauchst Du die fertigen Bällchen einfach in eine Schüssel mit Kokosraspeln und rollst sie darin so lange umher, bis sie von allen Seiten damit bedeckt sind. Die fertigen Bällchen halten sich dann ca. eine Woche im Kühlschrank!

  6. Energy Balls von Herzen gemeinsam genießen!

Energy Balls Rezept

Hast Du schon mal Energy Balls selber zubereitet? Wie gefällt Dir unser Rezept?

Wie freuen uns über Dein Feedback hier.

Carla von GrüneSmoothies.de

Carla von GrüneSmoothies.de

Auf den ersten Schluck verliebt. Das war 2010. Da mixte mir eine Freundin meinen ersten Grünen Smoothie. Seitdem sind Grüne Smoothies mein absolutes Lieblingsfrühstück. Schnellstens zubereitet starte ich leckerst und wohlst genährt in den Tag. Soviel Superlativ am Morgen tut bis zum Abend gut. Der schöne Nebeneffekt: Ohne Verzicht oder Ernährungsdogma reguliert der Grüne Smoothie wie von selbst die Beziehung zu meinen Genussfreunden Kaffee, Schoko&Co.

Carla gibt Workshops für Einsteiger und ist u.a. zuständig für Social Media und Kommunikation.

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

hallo
kann man statt Medijol Datteln auch normale Datteln verwenden und wenn ja wieviele nimmt man stattdessen?
Lg

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Kannst Du natürlich machen. Je nach Dattelqualität würde ich für 1 Medjool-Dattel etwa 1,5 bis 2 kleinere Datteln verwenden. Lieben Gruß, Carla

Hallo!
Stolze Besitzerin von einem vitamix Creation! Habe direkt heute die Energie Balls hergestellt. Aber oh Schreck, der Mixer hat sich automatisch ausgestellt. Ich denke Überhitzungsschutz. Ist das schlimm????
Ist ja nagelneu und ich will noch länger etwas davon haben!
Schön wirklich eine klebrige Angelegenheit:/
Danke für Eure Antwort
Jutta

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Liebe Jutta, ist der Hitzeschutz - kann passieren und ist überhaupt nicht schlimm. Eben eine klebrige Geduldsprobe....Dafür aber umso leckerer. Herzlich, Carla

Liebes grünesmoothies Team, ich habe heute versucht die power balls herzustellen.
So easy war das Ganze gar nicht. Habe alles nach Rezept eingeweicht ( auch die Cashew Nüsse) und heute morgen alles mit einem Messer grob zerkleinert. Mein Mixer ( bianco puro) hat das alles nicht gepackt. Habe also die Menge gedrittelt und weiter versucht mit einem langen Löffel die Masse in die Messer zu "treiben". Mir sind die Stücke aus dem Mixer rausgeflogen ( mit dem schwarzen Deckel kam ich nicht überall ran), oder nach ein paar Sekunden ( auf kleinster Stufe) fing mein Mixer an zu überheizen. Habe mit dem Löffel nachgeholfen aber da verfing sich der Löffel mit den Messern und der Mixer stand... Na ja...bin dabei geblieben und nach und nach habe ich eine Textur hinbekommen, die sich zu Bällchen formen ließ. Bin froh es geschafft zu haben und hätte mir noch genauere Details im Rezept gewünscht; zum Beispiel sollte alles glatt, oder dürften auch noch Stücke drin sein? Hättet Ihr mir noch Tipps?
Ansonsten bin ich sehr glücklich über Eure Rezepte...hätte nie gedacht, dass ich mal ein Fan von grüne Smoothie werden würde...weiter so.... ich kann Eure nächste 7 Tage Detox Kur kaum abwarten. Liebe Grüsse aus Baden-Württemberg

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Liebe Evelyne, danke für Dein ausführliches Feedback. Die Herstellung der Energy Balls ist einfach eine "klebrige Angelegenheit" - Du hast also alles richtig gemacht. Kleine Stückchen können nach meinem Geschmack gerne verbleiben - muss aber nicht. Ein bißchen muss man rumprobieren, bis man für sich die richtige Konsistenz gefunden hat. Weitere Tipps gibt es eigentlich nicht dabei. Lieben Gruß, Carla

Mit dem Mixer ist das eine Plage. Die Masse aus den Messern wieder herauszuholen ist wirklich kein Vergnügen. Viel besser ist es, das ganze, einige Male durch den Fleischwolf zu "jagen".

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

...aber einen Fleischwolf hat nicht jeder 😉 Wichtig ist bei der Herstellung mit dem Mixer, dass die Trockenfrüchte bzw. auch die Datteln vorher eingeweicht werden. Schöne Weihnachten!

Hallo ihr zwei,
ich möchte die Bällchen heute auch gern ausprobieren. Als Geschenk für meine Familie und auch gleich als Vorrat für mich, da ich in den nächsten Tagen entbinden werde 😉 Das Rezept passt also gerade wirklich gut 😀
Welche Alternativen kann ich für die Kokosraspeln verwenden? Habt ihr da noch ein paar Vorschläge?
Vielen Dank und schöne Weihnachtstage schon einmal 🙂
Nicole

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Dann wünschen wir Dir alles Gute. Anstelle der Kokosraspeln könntest Du auch geröstete, klein gehackte Haselnüsse verwenden. Das müsste auch richtig gut passen - oder auch rohen Kakao....

... war zu schnell :-). Ganz grob wieviel Bällchen ergibt denn das Rezept? 20?

Lisa von GrüneSmoothies.de

Lieber Achim,
das kommt ganz auf die Größe der Bällchen an. Es sollten aber ca. 15-20 Stück dabei rauskommen.
Lieben Gruß, Lisa

Das klingt sehr interessant. Darf ich fragen welchen Vanille-Extrakt verwendet Ihr? Ich bin noch auf der Suche. Ist es für den Erfolg des Rezeptes wichtig dass man die Haselnüsse und Mandel erst "händisch" zerkleinert oder kann ich sie eingeweicht meinem Bianco Puro anvertrauen?

Vielen Dank!

Lisa von GrüneSmoothies.de

Lieber Achim, vielen Dank für Deine Fragen!
Das Vanille-Extrakt, das wir verwendet haben, ist das "Bio Vanilleschoten Extrakt" von Taylor & Colledge. Jedes andere (Bio) Vanille-Extrakt wird es aber auch tun. Die eingeweichten Haselnüsse und Mandeln kannst Du natürlich auch von deinem Bianco Puro zerkleinern lassen. Liebe Grüße, Lisa

Euch im Berliner Keller wünsche ich wunderschöne Weihnachtstage und tollen
Jahreswechsel

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Danke, lieber Klaus. Wünschen wir Dir auch!

Hört sich sehr lecker an ,werde ich probieren

Ich werde die Energy Balls gleich morgen ausprobieren. Das Rezept hört sich unheimlich lecker an-vielen Dank! Ich freue mich immer sehr darüber, wenn ich neue Rezepte von euch bekomme und habe einen Großteil davon erfolgreich mit meinem Hochleistungsmixer ausprobiert - auf den ich keines Falls mehr verzichten möchte.

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Ich glaube, ich mache morgen auch nochmal welche zum Verschenken. Wie geschrieben: Alles schon weggefuttert 🙂 Danke für Dein schönes Feedback. Herzlich, Carla

Ja ich mache regelmäßig Energie-Bällchen selber und finde euer Rezept gut.
Bei mir kommt zu erst der Blick in die Vorräte und dann wird nach Lust und Laune zusammengestellt. Getrocknete eigene Äpfel und Weinbergspfirsiche kommen da genauso zum Zuge wie Lupinenmehl zum einwickeln.....also der Phantasie ist hier keine Grenze gesetzt. Euch allen viel Freude beim ausprobieren.
Lieben Gruss Siglinde

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Liebe Siglinde, danke für Dein Feedback! Du scheinst ja eine ganz erfahrene Energiebällchen-Bäckerin zu sein : Toll! Dir ein schönes Fest, herzlich, Carla

Detox Kur - in 7 Tagen entgiften mit Grünen Smoothies

Teile diesen Beitrag mit Freunden!