Vitamix Ascent Series Hochleistungsmixer

Vitamix Ascent Series Hochleistungsmixer A3500i und A2500i

Die Vitamix Ascent Series Hochleistungsmixer stellt die neueste Mixer-Generation von Vitamix dar (auch Vitamix Smart Mixer genannt). Auf dieser Seite werden vor allem die Unterschiede und Innovationen der Ascent Series (Neu: Smart Mixer) im Vergleich zur sogenannten Legacy Series (Neu: Classic Mixer), also den alten Modellen von Vitamix, wie Pro 750, TNC 5200, etc. und der S-Series (Neu: Compact Series) mit dem S30 gezeigt. Für alle, die auf Vitamix schielen und sich die Frage stellen, Ascent Series (Smart Mixer) oder lieber Legacy Series (Classic Mixer), umsteigen oder beim Bewährten bleiben?

Überblick

Vitamix Ascent Series Behälter

Vitamix Ascent Series Behälter

Die Low-profile-Behälter der Vitamix Ascent Series Hochleistungsmixer haben optisch große Ähnlichkeit mit den Behältern der Vitamix G Series (Vitamix Pro 750, Vitamix Pro 300). Obwohl die langen Messer identisch sind gibt es einige Unterschiede:

Transparente Deckel

Bisher waren die Deckel von Vitamix meist schwarz oder grau aus Gummi/Silikon. Mit der Vitamix Ascent Series hat Vitamix den durchsichtigen Deckel aus Tritan eingeführt, beim Aufsetzen auch spürbar und hörbar mit einem Klick einrastet. Damit kann man sicher sein, dass nichts mehr beim Mixen ungewollt herausspritzt. Der Deckel sitzt stabil und die Lamellen halten ihn dicht. Apropos Lamellen. Diese sollten regelmäßig entfernt werden zur separaten Reinigung damit sich keine Essensreste festsetzen. Insgesamt wirkt der Deckel etwas wertiger verarbeitet, als wir es von den älteren Vitamix Modellen kennen. Somit eine gelungene Verbesserung.

↑ nach oben

SELF-DETECT Behältererkennung

Die neuen Mixer von Vitamix haben nun die Fähigkeit, den aufsitzenden Behälter zu erkennen über die Drahtlostechnologie NFC (Near field communication). Zum Einen wird so sichergestellt, dass der Vitamix nur bei aufgesetztem Behälter UND eingerastetem Deckel aktiviert werden kann, zum Anderen, wird auch die maximale Geschwindigkeit und Mixdauer an den Behälter angepasst. Während der mitgelieferte Behälter auf maximaler Geschwindigkeit (ideal für Smoothies) laufen kann, können die kleinen Mix & Go - Behälter nur auf niedriger Geschwindigkeit eingesetzt werden, weil die Reibungshitze, nicht entweichen kann bei diesem luftdichten Behälter und der Mixbehälter vor Verformung geschützt werden soll.

↑ nach oben

Spülmaschinen-tauglich

Ein weiteres Novum bei Vitamix sind die spülmaschinenfesten Behälter. Obwohl der Abwasch im Spülbecken schneller und kinderleicht vonstatten geht, kann gelegentliches Spülen in der Spülmaschine den Behälter zu altem Glanz verhelfen.

↑ nach oben

Display

Vitamix Ascent Series Hochleistungsmixer A3500i und A2500i

Das Display zeigt jetzt bei jedem Hochleistungsmixer der Vitamix Ascent Series die bisher gelaufene Mixdauer an. Bei Einsatz von Auto-Stop-Programmen oder bei der Nutzung des manuellen Timers des Vitamix A3500i wird im Display die Restzeit angezeigt. Beim A3500i werden zusätzlich das gewählte Programm/Puls-Modus, Geschwindigkeit und ein Countdown-Symbol angezeigt, welches signalisiert, ob die Uhr vorwärts oder rückwärts läuft.

↑ nach oben

Touchpanel und Endlos-Drehrad des Vitamix A3500i

Mit der Einführung des Touchpanels beim Vitamix A3500i wurde eine weitere technische Raffinesse eingeführt: Das Endlos-Drehrad. Warum Endlos? Das Drehrad ist elektronisch gesteuert und lässt sich immer weiter drehen. Die Geschwindigkeit wird indes auf dem Display angezeigt. Sobald der Mixvorgang beendet wurde, stellt sich die Geschwindigkeit automatisch wieder auf die langsamste Stufe 1. Das heißt, es wird immer mit der kleinsten Geschwindigkeit begonnen. Versehentliches Aktivieren bei hoher Geschwindigkeit gehört hiermit der Vergangenheit an. Ein Ohren-schonendes Feature, welches auch die Sicherheit erhöht. Das Drehrad selbst hat eine geriffelte Oberfläche aus Gummi und liegt damit sehr sicher in der Hand. Durch das Einrasten des Drehrads je Geschwindigkeitsstufe, lässt sich das Drehrad auch "blind" bedienen. Es gibt insgesamt 19 Geschwindigkeitsstufen, die auf dem Display von 1 bis 10 als 1, 1+, 2, 2+, ... 9, 9+, 10 angezeigt werden.

Vitamix A3500i Ascent Series Hochleistungsmixer Bedienung Touchpanel

Das Touchpanel beim A3500i hat jeweils eine "Taste" für alle 5 Auto-Stop-Programme, die beim A2500i über das Steuerrad gewählt werden und hat zusätzlich eine Start-/Stop-"Taste" und eine Puls-"Taste", welche die beiden Kippschalter vom A2500i ersetzen. Als exklusive Funktion des A3500i gibt es noch eine Plus- und Minus-"Taste", mit der sich der Timer sekundengenau individuell programmieren lässt bis 6:30 Minuten.

↑ nach oben

In diesem Video wird noch einmal die komplette Handhabung vom Vitamix A3500i auf Englisch erklärt:

↑ nach oben

Garantie? Jetzt 10 Jahre statt 7 Jahre!

Für alle die sich fragen, ob bei so vielen technischen Änderungen die bewährte Vitamix Qualität und Langlebigkeit überhaupt noch gewährleistet werden kann, beruhigt Vitamix mit sage und schreibe 10 Jahren Vollgarantie. Vollgarantie heißt, dass nicht nur der Motorblock "versichert" ist, sondern alle Teile inkl. Verschleißteile. Dies beinhaltet also auch die Behälter, die bei regelmäßigem Einsatz am ehesten dem Verschleiß unterliegen. Bisher hatten wir bei GrüneSmoothies.de auch immer sehr positive Erfahrungen mit dem Vitamix Service gemacht, weshalb wir hier guten Gewissens sagen können: "Vitamix steht zu seinem Garantieversprechen". Der Service ist unserer Erfahrung nach branchenführend. Die Inanspruchnahme der Garantie setzt lediglich voraus, dass das Gerät privat genutzt. Für alle, die den Mixer gewerblich nutzen, wie zum Beispiel in einer Smoothie Bar gelten lediglich 6 Monate Garantie, die im gewerblichen Bereich vollkommen üblich sind aufgrund der starken Beanspruchung der Mixer. Die genauen Garantiebedingungen für den A3500i findest Du hier.

↑ nach oben

Bluetooth-Schnittstelle

Über Bluetooth lässt sich der Vitamix mit einem Android- oder iOS-Gerät koppeln mit der Vitamix Perfect Blend App. Hierdurch lassen sich zum Beispiel Rezepte und die Zutatenmengen auf den eingesetzten Mixbehälter "umrechnen" oder zusätzliche Programmzyklen auf den Mixer übertragen. In unserem Praxistest hat uns die letzte Funktion eher enttäuscht. Wer wirklich Programme nutzen will, hat es deutlich komfortabler, wenn er sich für den A2500i oder A3500i entscheidet. Die beiden Mixer haben die wichtigsten Programme an Bord und lassen sich mit einem kurzen Handgriff starten. Bluetooth-Pairing und(!) Programm-Upload (beides muss jedes Mal vorgenommen werden und dauert i.d.R. länger als der Mixvorgang) entfallen.

↑ nach oben

Lohnt sich der Wechsel, wenn ich bereits einen Vitamix besitze?

Meist sind solche Entscheidungen natürlich emotional bedingt, zum Beispiel weil man sich in das neue Design verliebt oder sich am alten satt gesehen hat. In diesem Abschnitt wollen wir vor allem auf die funktionalen Unterschiede und Vor- bzw. Nachteile eines Wechsels eingehen, auf die man sich einstellen sollte.

Vorweg sei gesagt, dass wir zu dem Zeitpunkt, wo noch kein 1,4-Liter-Behälter erhältlich ist nur die 3 Jahre Extragarantie als Argument für die Smart Mixer von Vitamix zählen. Die "High-Tech"-Features, wie App-Anbindung, etc. können wir bislang jedoch nur als "nette Spielerei" bezeichnen, welche man nicht öfter als 1-mal ausprobiert.

↑ nach oben

Vitamix Creations (2.0)/TNC 5200/Pro 500 Besitzer

Der Vitamix TNC 5200, Creations (2.0)und Pro 500 gelten als die vielseitigsten Vitamix Modelle, wenn es um die Zubereitungs-Möglichkeiten geht. "Ein Behälter für alles" ist die Philosophie. Die Vitamix Ascent Series Hochleistungsmixer hingegen punkten hier neben den oben genannten Vorteilen durch ein noch feineres Mixergebnis, welches durch die längeren Messer, die bereits aus der G-Series (Pro 750/Pro 300) bekannt sind. Nachteil der langen Messer zeigt sich allerdings beim Mixen kleinerer Mengen dickflüssiger/fester Zutaten, wie gefrorene Früchte oder Energy-Ball-Teige. Um hier gut arbeiten zu können werden 800 ml und mehr an Füllmenge benötigt, damit der Stampfer die Zutaten vom Behälterrand zum Messer drücken kann um die Lufttaschen, die sich um das Messer bilden, zu schließen. Für kleinere Mengen wird also ein 1,4-Liter-Behälter benötigt. Bisher ist allerdings kein verbindlicher Erscheinungstermin in Deutschland bekannt.

↑ nach oben

Vitamix Pro 750/Pro 300 Besitzer

Am wenigsten Gründe zu wechseln, haben Vitamix Pro 750 und Vitamix Pro 300 Besitzer. Das Mixergebnis unterscheidet sich im Vergleich zu Vitamix Ascent Series Hochleistungsmixern nicht. Und den 1,4-Liter-Behälter gibt es ebenfalls (noch) nicht für die Smart Mixer. Falls Dich die neuen Features oder die Optik so in den Bann zieht, dass ein Umstieg unausweichlich wird, denke daran, dass die alten Behälter leider nicht kompatibel zu den Vitamix Ascent Series Hochleistungsmixern sind. Soll der alte Mixer verkauft werden, können alle Behälter also gleich mit verabschiedet werden. Außerdem solltest Du wissen, dass mit dem Wechsel ein lauterer und auch größerer Mixer in ihre Küche einzieht (4 cm tiefer).

↑ nach oben

Vitamix S30 Besitzer

Die neueste Vitamix-Generation folgt in Punkto Mixergebnis dem Pro 300 und Pro 750. Durch die langen Schneideklingen wird zwar in kürzester Zeit eine unvergleichbar cremige Konsistenz erzeugt. Dabei ist der Mixvorgang so kurz, dass keine spürbare Wärmeentwicklung stattfindet. Wer den Vitamix S30 aufgrund seiner schlanken Maße gekauft hat, wird bei einem Wechsel allerdings enttäuscht werden. Die Vitamix Ascent Series Hochleistungsmixer haben mehr Power, und können größere Mengen mixen. Das erfordert natürlich mehr Platz für den Motor und ein standfestes Gehäuse. Sollte der S30 nun zugunsten eines Vitamix Ascent Series Mixer veräußert werden, sollten auch alle Behälter (auch die 0,6-Liter-Behälter) mitverkauft werden, da diese NICHT kompatibel zur neuen Mixergeneration sind.

↑ nach oben

Wie unterscheiden sich die Hochleistungsmixer der Vitamix Ascent Series?

  Vitamix Ascent Series A2300i Vitamix Ascent Series A2500i Vitamix Ascent Series A3500i
Merkmal Vitamix A2300i Vitamix A2500i Vitamix A3500i
Touchpanel Nein Nein Ja
Auto-Stop-Programme nur über App-Upload vor dem Mixen 3 (Smoothie, Eis, Suppe) und mehr über App-Upload 5 (Smoothie, Eis, Suppe,
Dips/Aufstriche, Reinigung) und mehr über App-Upload
Programmierbarer Timer nicht vorhanden nicht vorhanden sekundengenau von 0:01 bis 6:30 Minuten
Mixzeit-Anzeige sekundengenau sekundengenau sekundengenau
Farben Schwarz, Weiß, Rot,
Schiefer-grau
Schwarz, Weiß, Rot,
Schiefer-grau
Edelstahl
Preis EUR 599,- EUR 699,- EUR 899,-
Weitere Infos zum Produkt zum Produkt zum Produkt

↑ nach oben

Vitamix Ascent Series Hochleistungsmixer A3500i und A2500i