Pesto Rezepte: Unsere 4 beliebtesten zum selber machen

Aktualisiert von am 15.05.2017
Banner 4 Pesto Rezepte zum selber machen - u.a. Pesto Verde, Pesto Rosso und Wildkräuter-Pesto

Sobald die ersten Wildkräuter da sind, landen sie bei uns natürlich im Mixer. Dieses Mal nicht nur für Wildkräuter-Smoothies, sondern auch für unser erstes Wildkräuter-Pesto. Und das hat uns mit seinem milden Geschmack echt überrascht. Im Gegensatz zum Grünen Smoothie, wo die gleiche Menge an Wildkräutern extrem dominant schmecken würde, ist das Pesto geradezu harmlos. Passt super zu Pasta, Gnocchi & Co., geht gut solo als Brotaufstrich und punktet definitiv als exotische Salsa beim Grillen. Und: Es lässt sich ganz einfach mit einem Mixer herstellen. Wow! Wozu eigentlich noch Pesto kaufen, wenn man es frei von Konservierungsstoffen selber machen kann? Unsere Antwort: Ein Wildkräuter-Pesto und 3 weitere Pesto-Rezepte für den Mixer.

Pesto Rezept für den Mixer wie Pesto Rosso, Pesto alla Genovese, Wildkräuter-Pesto

Wozu noch Pesto kaufen: Einfach im Mixer selber machen!

Pesto-Rezept mit Wildkräutern: Die Wilde Sieben

Für unser wildes Pesto-Rezept haben wir eine Mischung aus Giersch, Brennnesseln, Malve, Löwenzahn, Spitzwegerich, Sauerampfer und blühenden Gundermann/Gundelrebe gesammelt. Natürlich kannst Du Dich auch auf weniger Kräuter beschränken – eine gute Portion Giersch sollte allerdings dabei sein. Außerdem funktioniert es bestens als vegane Variante nur mit Walnüssen.

Zutaten für ca. 450 g

  • 120 g Wildkräuter (Giersch sollte die Basis sein)
  • 120 g Walnüsse
  • 200 ml Olivenöl
  • 2 frische Knoblauchzehen, geschält
  • 1,5 TL Meersalz
  • 1 Eiswürfel, damit das Pesto nicht oxidiert
  • evtl. Pfeffer zum Abschmecken

Pesto-Rezepte als PDF

Trage Dich ein und erhalte kostenlos die Pesto-Rezepte als PDF zum Ausdrucken direkt in Dein E-Mail-Postfach.*

7 verschiedene Wildkräuter im Pesto

Wildkräuter-Pesto mit 7 verschiedenen Heilpflanzen. Köstlich und gesund!

Zubereitung
Wir haben das Wildkräuter-Pesto extra im Bianco Primo zubereitet, um eine Mindestmenge (400 g) für diesen Mixer definieren zu können. Andere Mixermodelle mit anderen Behälterformen können auch kleinere Mengen zubereiten – wie z.B. der Vitamix TNC 5200.
Wildkräuter gut waschen und abschütteln. Zuerst die Wildkräuter in den Mixbehälter geben, dann mit den restlichen Zutaten auffüllen. Den Mixer auf den unteren Geschwindigkeitsstufen starten und das Mixgut mit dem Stampfer zu den Messern drücken. Wenn die Messer dennoch nicht genug zum Greifen bekommen, den Mixer ausstellen und mit einem Löffel das Mixgut „umdrehen“, so dass die Messer unpüriertes Mixgut zum Fassen bekommen. Diesen Vorgang solange wiederholen, bis eine pastige, grobe Pestomasse erkennbar ist. Nun den Mixer auf Maximum stellen und ca. 20-30 Sekunden pürieren, bis die gewünschte Pestokonsistenz entstanden ist.
Anschließend mit Salz und evtl. Pfeffer abschmecken. Unser Olivenöl war so kräftig, dass wir gar keinen Pfeffer für zusätzliche Schärfe brauchten.

 

Pesto-Rezept mit getrockneten Tomaten: Pesto Rosso

Yummi! Das klassische Pesto Rosso mit gerösteten Pinienkernen und Parmeson ist etwas für Umami-Liebhaber – deftig, kräftig, tiefgründig und vollmundig. Zur Zeit unser Lieblings-Brotaufstrich. Wir haben uns für getrocknete Tomaten entschieden, die wir dann selber eingelegt haben. Da die meisten getrockneten Tomaten Salz enthalten, ist unbedingt Vorsicht beim Nachsalzen geboten.

Zutaten für ca. 600 g:

  • 200 g getrocknete Tomaten (nicht in Öl eingelegt)
  • 250 ml Olivenöl
  • 100 g Pinienkerne, geröstet
  • 30 g Basilikum (wir haben roten Basilikum verwendet)
  • 120 g Parmesan
  • ½ TL Meersalz

Zubereitung:

200 g getrocknete Tomate über Nacht in 250 ml Olivenöl einweichen. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten und abkühlen lassen. Den Parmesan in kleinere Stücke schneiden und zusammen mit den eingeweichten Tomaten inkl. Einweichöl und den restlichen Zutaten in den Mixbehälter geben. Bei niedrigen Pürierstufen mit Hilfe des Stampfers für ca. 30-45 Sekunden mixen bzw. solange, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Wildkräuter-Pesto im Glas, als Geschenk mit Etikett

Pesto lässt sich gut haltbar machen und auch gut verschenken.

Pesto-Rezept mit Basilikum: Pesto Verde

Der grüne Pesto-Klassiker darf natürlich nicht fehlen. Wir haben uns am Pesto-Rezept von Green Kitchen Stories orientiert, dass anstelle der Pinienkerne auf die viel preisgünstigeren Walnüsse setzt.

Zutaten für ca. 350 g:

  • 100 g Basilikum
  • 100 g Walnüsse
  • 50 g Parmesan
  • ½-1 Knoblauchzehe
  • 80 ml Olivenöl
  • 1 Eiswürfel, damit das Pesto nicht oxidiert
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Zubereitung:

Basilikum waschen und abschütteln. Knoblauch schälen, Parmesan in kleinere Stück schneiden. Alle Zutaten in den Mixbehälter geben und bei niedrigen Pürierstufen mit Hilfe des Stampfers für ca. 30-45 Sekunden mixen bzw. solange, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Pesto-Rezept mit Bärlauch und Petersilie: Bärlin

Bärlauch-Pesto ist eine geniale Würzpaste – z.B. für Gemüsesuppen und Entöpfe. Vor allem, wenn noch Petersilie dabei ist. Wir haben den Bärlauch im wilden Berlin gesucht. Ergebnis: Bärlin.

Zutaten für ca. 600 g

  • 75 g Bärlauch
  • 75 g glatte Petersilie
  • 70 g Pinienkerne
  • 130 g Parmesan
  • 250 ml Olivenöl
  • 1 Eiswürfel, damit das Pesto nicht oxidiert
  • 1 TL Salz
Pesto Verde oder Bärlauch-Pesto als Brotaufstrich - hier auf dem Brötchen mit Tomaten garniert.

Geht immer: Pesto einfach als Aufstrich genießen.

Zubereitung

Bärlauch und Petersilie waschen und abschütteln. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten und abkühlen lassen. Parmesan in kleine Stücke schneiden und mit allen Zutaten in den Mixbehälter geben. Bei niedrigen Pürierstufen mit Hilfe des Stampfers für ca. 30-45 Sekunden mixen bzw. solange, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Selbst gemachtes Pesto haltbar machen

Selbst gemachtes Pesto kannst Du mindestens für 1 Woche im Kühlschrank aufheben, wenn nicht sogar länger. Dafür das Pesto in sterilisierte Einmachgläser abfüllen und den oberen Rand nach jedem Gebrauch mit etwas Öl versiegeln.

Tipp zum Gläser sterilisieren: Gläser gut auswaschen und für ca. 10 Minuten bei 180 Grad im Ofen backen. Anschließend im geschlossenen Ofen belassen, bis sie abgekühlt sind.

Pesto-Rezepte als PDF

Trage Dich ein und erhalte kostenlos die Pesto-Rezepte als PDF zum Ausdrucken direkt in Dein E-Mail-Postfach.*

Hast Du schon mal Pesto im Mixer zubereitet? Welche Rezept gefällt Dir am besten?

 

Carla von GrüneSmoothies.de

Carla von GrüneSmoothies.de

Auf den ersten Schluck verliebt. Das war 2010. Da mixte mir eine Freundin meinen ersten Grünen Smoothie. Seitdem sind Grüne Smoothies mein absolutes Lieblingsfrühstück. Schnellstens zubereitet starte ich leckerst und wohlst genährt in den Tag. Soviel Superlativ am Morgen tut bis zum Abend gut. Der schöne Nebeneffekt: Ohne Verzicht oder Ernährungsdogma reguliert der Grüne Smoothie wie von selbst die Beziehung zu meinen Genussfreunden Kaffee, Schoko&Co.

Carla gibt Workshops für Einsteiger und ist u.a. zuständig für Social Media und Kommunikation.

Kommentare auf Facebook

Kommentar hinzufügen

E-Mail-Adresse ist schon registriert. Bitte benutze Das Login-Formular oder nenne eine andere.

Du hast einen falschen Nutzernamen oder Passwort eingegeben

Entschuldige, aber Du musst eingeloggt sein, um Kommentare zu schreiben.

10 Kommentare

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst
Siegrid Kenk

Hallo Ihr beiden Zauberin entsprechen, eure Rezepte sind Oberklasse!!! Ich mache schon seit Jahren selbst Bärlauch und Basilikum Pesto und, weil es so beliebt ist und sich wunderbar verschenken lässt, ich friere es in Twist off Gläsern für den Winter ein. Im Kühlschrank langsam auftauen lassen, wunderbar! Jetzt interessiert mich das Tomaten Pesto vor allem.
Habt vielen Dank für die guten Ideen! Ich bewundere euch.
Eure Siegrid

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Liebe Siegrid, uns ging es genauso wie Dir - überrascht, wie easy das Pesto im Mixer geht und wie gut sich so ein Glas im Kühlschrank macht bzw. verwenden lässt. Ich mag das Pesto Rosso am liebsten. Aber wie gesagt: unbedingt mit dem Salz aufpassen. Danke für das schöne Feedback - vor allem Zauberin gefällt mir 🙂 Herzlich, Cartla

Das allererste Rezept war schön lecker. Jetzt bin ich gespannt wie die neuen schmecken. Danke für Eure Inspirationen 👏🏻

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Das freut uns!

Warte auf die PDF für die Rezepte
Iwas funktioniert nicht

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Hast Du im SPAM-Order geguckt? Bzw. vorher Deine Email bestätigt? Falls ja, dann bitte nochmal eine Email an hallo@gruenesmoothies.de schreiben.

Ich bin Veganer was könnte ich anstatt Parmesan verwenden?

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Das Wildkräuter-Pesto ist ja vegan - bei den anderen Pestos könntest Du versuchen, den Käse mit Cashewnüssen zu ersetzen. Sie geben Cremigkeit, aber eben auch Süße....ist also eine kleine Rumtesterei. Wir sind nämlich auch noch dabei, ein veganes Koriander-Pesto zu entwickeln - da haben wir genau das Problem, dass es einfach noch nicht rund ist.

Angelika Heiml

Ich gebe in meine veganen Pestos immer auch etwas Süßes und etwas Saures, also z.B. ein kleines Stück Dattel und etwas Zitronenschale, das macht es im Geschmack nochmal viel "runder" und feiner

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Das klingt interessant. Wir sind nämlich noch dabei, ein veganes Koriander-Pesto zu entwickeln. Da fehlte bisher das gewisse Etwas. Vielleicht könnte ein Stück Limette mit Schale funktionieren. Wir werden es testen....

Grüne Smoothies Kurs

Teile diesen Beitrag mit Freunden!