7-Tage-Kickstart: In einer Woche zum Grüne-Smoothie-Experten

Aktualisiert von am 03.07.2017
Kickstart-Banner mti vielen Flaschen, gefüllt mit Grünen Smoothies in einer alten Holzkiste

 

Lust auf Grüne Smoothies?

Dann melde Dich hier zum
kostenlosen Online-Kurs an, dem
7-Tage-Kickstart mit GrüneSmoothies.de.*

In nur sieben Tagen alles über Grüne Smoothies erfahren – das geht und zwar mit unserem kostenlosen Online-Kurs – dem  7-Tage-Kickstart mit Svenja & Carla von GrüneSmoothies.de. All unser Wissen zu diesem Nährstoffwunder und Trendgetränk erzählen wir Dir eine Woche lang täglich per Mail. Wir nehmen Dich sozusagen mit in unsere Berliner Smoothie-Küche, geben Dir eine genaue Anleitung für die Zubereitung von Grünen Smoothies, stellen Zutaten und Einkaufsmöglichkeiten vor, versorgen Dich mit jeder Menge kulinarischer Tipps & Tricks sowie 7 leckeren Grüne Smoothies Rezepten für Anfänger. Nach diesem Online-Kurs kannst Du Dich zurecht Grüne-Smoothie-Experte nennen.

Grüner Smoothie im Glas mit Früchten und Blattgrün von oben.

Was erwartet mich?

Sieben Tage lang erhältst Du täglich eine Mail mit verschiedenen Themenschwerpunkten, sodass Du umfassend über den Grünen Smoothie und seine Zubereitung informiert wirst. Außerdem stellen wir Dir jeden Tag ein leckeres und vor allem einfaches Grüne Smoothie Rezept für Anfänger vor.

Die Themen im Überblick: 7 Tage, 7 Themen, 7 Grüne Smoothies Rezepte für Anfänger

  • Tag 1: Was ist ein Grüner Smoothie? Wie bereite ich einen Grünen Smoothie zu?
  • Tag 2: Welche Zutaten verwende ich im Grünen Smoothie?
  • Tag 3: Welche Zutaten gehören nicht in den Grünen Smoothie?
  • Tag 4: Wo kaufe ich die Smoothie-Zutaten am besten ein und wie kann ich sie am längsten frisch halten?
  • Tag 5: Wichtige Tipps für den Start mit Grünen Smoothies
  • Tag 6: Kulinarische Tipps & Tricks: So schmeckt jeder Grüne Smoothie
  • Tag 7: Green Bowl-Special: Lerne Superfood-Toppings für den Grünen Smoothie kennen
  • 7 leckere und vor allem einfache Grüne Smoothies Rezepte für Anfänger

Grüne Smoothies Set-up auf der Fensterbank mit vielen Früchten und Blick ins Grüne.

Wie kann ich teilnehmen?

Kein Terminstress: Du bestimmst mit Deiner Anmeldung den Zeitpunkt für den Kickstart. Trag Dich auf dieser Seite in das Anmeldeformular ein und prüfe Dein E-Mail-Postfach. In der ersten E-Mail klickst Du einfach auf den Bestätigungslink und bist damit angemeldet. Noch am selben Tag geht es mit der ersten E-Mail los.

Lust auf Grüne Smoothies?

Dann melde Dich hier zum
kostenlosen Online-Kurs an, dem
7-Tage-Kickstart mit GrüneSmoothies.de.*

Wer begleitet den 7-Tage-Kickstart?

Wir, das sind Svenja & Carla von GrüneSmoothies.de, begleiten Dich durch den 7-Tage-Kickstart. Zusammen haben wir in den vergangenen 5 Jahren bestimmt über 5000 (!) Liter Grünen Smoothie gemixt, unsere Familien damit versorgt und vielen Menschen die Zubereitung von Grünen Smoothies in unseren Workshops oder bei unseren Güne Smoothies Challenges gezeigt. Wir lieben es, neue Rezepte für Grüne Smoothies zu entwickeln und mit anderen unsere Begeisterung für dieses kleine Nährstoffwunder zu teilen. Ob in unseren Workshops oder jetzt beim 7-Tage-Kickstart. Wichtigstes Kriterium ist dabei für uns, dass der Grüne Smoothie schmeckt.

Svenja & Carla von GrüneSmoothies.de

Lust auf Grüne Smoothies?

Dann melde Dich hier zum
kostenlosen Online-Kurs an, dem
7-Tage-Kickstart mit GrüneSmoothies.de.*

Brauche ich für den 7-Tage-Kickstart einen Hochleistungsmixer?

Wir stellen Dir während des Kickstarts 7 einfache Grüne Smoothies Rezepte mit sehr unterschiedlichen Zutaten vor.  Zum Teil kommen auch sehr faserige Blattgrünsorten vor, die nur mit einem  leistungsstärkeren Hochleistungsmixer cremig-fein püriert werden. Wenn Du aber keinen Hochleistungsmixer zu Hause hast, kannst Du diese Zutaten einfach durch leichter pürierbare Blattgrünsorten wie Babyleaf-Spinat oder Feldsalat ersetzen.

 Vitamix Creations Angebot

 

Wir freuen uns, Dich bei Deinen ersten Grüne-Smoothie-Schritten zu begleiten!

Herzlich,

Unterschrift Svenja und Carla

     

* Die Eintragung mit Deiner E-Mail-Adresse ist 100% kostenfrei. Durch die Eintragung erlaubst Du uns, Dir unseren Newsletter mit Rezepten, Angeboten und Infos zu schicken. Der Zusendung kannst Du natürlich jederzeit widersprechen. Hierfür ist in jeder E-Mail ein Link zur Abmeldung zu finden. Bei Problemen wende Dich bitte an hallo@gruenesmoothies.de.

Carla von GrüneSmoothies.de

Carla von GrüneSmoothies.de

Auf den ersten Schluck verliebt. Das war 2010. Da mixte mir eine Freundin meinen ersten Grünen Smoothie. Seitdem sind Grüne Smoothies mein absolutes Lieblingsfrühstück. Schnellstens zubereitet starte ich leckerst und wohlst genährt in den Tag. Soviel Superlativ am Morgen tut bis zum Abend gut. Der schöne Nebeneffekt: Ohne Verzicht oder Ernährungsdogma reguliert der Grüne Smoothie wie von selbst die Beziehung zu meinen Genussfreunden Kaffee, Schoko&Co.

Carla gibt Workshops für Einsteiger und ist u.a. zuständig für Social Media und Kommunikation.

Kommentare auf Facebook

Kommentar hinzufügen

E-Mail-Adresse ist schon registriert. Bitte benutze Das Login-Formular oder nenne eine andere.

Du hast einen falschen Nutzernamen oder Passwort eingegeben

Entschuldige, aber Du musst eingeloggt sein, um Kommentare zu schreiben.

120 Kommentare

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst
Niclas Huschenbeth

Hey, ich hab heute einen Smoothie gemixt, den mit den Wildkräutern. Hatte Melone statt Mango genommen weil die noch nicht reif war und Zitronensaft statt Limettensaft. Hat ganz gut geschmeckt, war nur ein bisschen warm. Ich hab den Mixer 150 Sekunden auf maximal laufen lassen, vermutlich deshalb. War auch ein wenig schaumig, nicht optimal die Konsistenz. Ich habe 200ml Wasser zugefügt, vielleicht ein bisschen viel. Ich hatte auch ein wenig Durchfall, vermutlich muss sich mein Magen erst mal an die Wildkräuter gewöhnen. Was meint ihr in Bezug auf Wassermenge, Mixdauer, Temperatur des Getränks, Zustandekommen von Schaum und meine Verdauungsprobleme? Vielen Dank!

Anne von GrüneSmoothies.de

Lieber Niclas,
vielen Dank für Deinen Kommentar und Deine Fragen, auf die ich gerne antworten möchte.
1. Wassermenge: Wie viel Wasser Du in Deinen Grünen Smoothie gibst, hängt davon ab, wie dick- oder dünnflüssig Du ihn gerne magst. Außerdem spielen Deine sonstigen Zutaten eine wichtige Rolle: Verwendest Du viele wasserreiche Zutaten wie Gurke, Orange oder die erwähnte Melone, dann benötigst Du weniger Wasser als bei Rezepten, die reich an Cremigmachern wie Mango, Banane oder Avocado sind. In Deinem Beispiel finde ich 200 ml eher viel, vielleicht versuchst Du es mal mit ca. 100ml.
2 Mixdauer: Dies hängt vor allem vom Mixer ab. Mit welchem Modell hast Du denn gemixt. Wenn Du einen Hochleistungsmixer verwendest, reicht in der Regel 43 Sekunden bis ca. 1 Minute aus, um einen sehr cremigen, einheitlichen Smoothie zu bekommen.
3. Temperatur und Schaum: Lag dann wohl am langen Mixen, wenn Du kürzer mixt, dann wird der Smoothie auch nicht warm. Sonst kannst Du alternativ auch ein paar Eiswürfel hinzugeben.
4.Verdauung: Nun, Deine veränderte Verdauung kann viele Ursachen haben - dies ist so aus der Ferne nicht so einfach zu beantworten. Da wir ja keine Ärzte sind, empfehle ich Dir, falls Du länger anhaltende Beschwerden haben solltest, einen Arzt aufzusuchen.
Gerne sende ich Dir noch ein paar generelle Tipps zur guten Verdaulichkeit von Grünen Smoothies:
- Frühstücksersatz: Trinke den Grünen Smoothie frühestens 3 Stunden nach einer anderen Mahlzeit und eine halbe Stunde davor. Am Besten trinkt man den Grünen Smoothie daher als erste Mahlzeit des Tages, als Frühstück.
- Menge: Reduziere die Grüne-Smoothie-Menge auf 250 – 300ml und steigere dann langsam die Menge je nach Verträglichkeit.
- Gut kauen: Denke daran, dass der Grüne Smoothie kein Getränk ist, sondern eine Mahlzeit – er muss also gut eingespeichelt werden. Dies geschieht, indem Du jeden Schluck Smoothie durch Deinen Mund bewegst, ihn gewissermaßen “kaust”.
- Reifes Obst: Reife Früchte im Grünen Smoothie garantieren nicht nur einen wunderbar fruchtigen Geschmack und eine cremige Konsistenz, sondern auch eine optimalere Verdaulichkeit.
- Verwende nur wenige Zutaten: 1 bis 2 Sorten Obst und eine Sorte Blattgrün können auch genügen. Diese kann man täglich wechseln und so möglicherweise am schnellsten Unverträglichkeiten entdecken.
- Hochleistungsmixer: Auch der Mixer spielt bei der Verdaulichkeit eine wichtige Rolle. Wenn Du einen Hochleistungsmixer verwendest, werden die Zutaten optimal aufgespalten und können so leichter verdaut werden.
Ich hoffe, dass Dir diese Tipps weiterhelfen und sende Dir herzliche Grüße
Anne

Top, danke! Ich habe einen Bianco Primo. Irgendwo habe ich gelesen, dass man mindestens 60 Sekunden mixen soll um die Zellwände aufzuspalten. Ich hab noch eine Frage: warum gebt ihr keine Lein- oder Chiasamen in den Mixer?

Anne von GrüneSmoothies.de

Lieber Niclas,
gerne.
Zu Deiner Frage: Wir geben keine Lein- oder Chiasamen in den Grünen Smoothie, da Öle, Nüsse und Samen die leichte Verdaulichkeit und die basische Wirkung des Smoothies beeinträchtigen können. Wenn Du allerdings Lust auf Smoothie-Abwechslung hast, dann bereite Dir den Smoothie doch gerne in einer Schüssel vor und verwende klein geschnittene Früchte und Superfoods wie Chia- oder Hanfsamen als Topping. Das ist eine schöne Abwechslung.
Herzliche Sommergrüße
Anne

Niclas Huschenbeth

Danke für die Antwort und den gesamten Kickstarter-Kurs, sehr schön gelungen! Kannst du das nochmal genauer erklären warum man die Chia-Samen als Topping zum Smoothie essen kann aber nicht in den Smoothie mixen soll?

Anne von GrüneSmoothies.de

Lieber Niclas,
vielen Dank für das schöne Kompliment, das freut uns. Nun ja, Öle, Nüsse oder Samen können einfach die leichte Verdaulichkeit erschweren und die basische Wirkung des Grünen Smoothies beeinträchtigen. Wenn man allerdings mal Lust auf eine Ausnahme hat, sind Chia-Samen als Topping einfach eine schöne Abwechslung. Außerdem verstärkt sich durch die Samen oder auch durch kleingeschnittene Früchte auf dem Grünen Smoothie der Kaueffekt - und das Kauen ist wiederum sehr wichtig für die gute Verdaulichkeit des Grünen Smoothies.
Aber auch hier gilt: Wir von GrüneSmoothies.de empfehlen einfach, was sich für uns über Jahre bewährt hat. Wie meine Kollegin Svenja immer sagt: Es gibtkeine Smoothie-Polizei 🙂
Ich hoffe, dass Dir dies weiterhilft,
herzliche Grüße
Anne

Jutta Middendorf

Hallo liebes Smoothieteam,
dankeschön für die schnelle und reibungslose Lieferung des Vitamix Pro 300.
Wir sind froh uns für dieses Gerät ohne zusätzliche Programme entschieden zu haben, da man bei den Gebauch des Mixers sowieso fast immer am Gerät steht.
Die Informationen von Euch sind super. Wir haben gestern Abend unseren ersten Grünsmoothie ausprobiert und selbst meine Frau, gelernte Köckin, war von dem Ergebnis begeistert. Ich habe die doppelte Menge vom Rezept ( 1400 mL ), um den gesamten Inhalt optimal auszunutzen, hergestellt. Ob das Nachteile hat, weiß ich nicht. War auf jeden Fall lecker und alle vier Personen in unserem Haushalt haben genug erhalten,
Der Smoothie hätte eventuel etwas kälter sein können, obwohl ich gefrorenen Blattspinat verwendet habe. Heute werden wir Mandelmuss ausprobieren und wenn das gelingt, werde ich versuchen Kürbiskernmuss herzustellen.
Auf die erste Suppe freuen wir uns auch schon.
Mit smoothiegen Gruß vom Niederrhein
Jutta und Dirk

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Ihr Lieben, danke für das schöne Feedback zu Mixer und Rezepten! Freut uns sehr, dass Ihr auch so begeistert seid. Wir trinken ja schon so lange Grüne Smoothies und grad heute Morgen habe ich wieder gedacht: Kann mir kein besseres Frühstück vorstellen. Wenn der Smoothie zu warm wird - mixzeitbedingt - dann einfach ein paar Eiswürfel ins Mixgut dazugeben. Außerdem kleiner Hinweis zum TK-Spinat: Bevor Spinat eingefrorenen wird, wird er kurz blanchiert. D.h. hierbei geht einiges an Nährstoffen verloren. Von daher unsere Empfehlung: lieber frisches Blattgrün verwenden. Viel Genuss weiterhin, Carla

Hallo!

Danke für die Interessanten Mails. Habe noch eine Frage zu den Blättern:
"Alle essbaren Blätter, die oberhalb der Erde wachsen und sich um Deine Hand wickeln lassen."

Nur Blätter die sich um die komplette Hand wickeln lassen, oder die biegbar/elastisch sind? z.B. Haselnussblatt ist zwar sehr biegsam reicht aber nur um das halbe Handgelenk.
lg
Andreas

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Hallo lieber Andreas,
diese Regel soll vor allem bei unseren essbaren Kulturpflanzen verdeutlichen, welches Grün wir verwenden - sprich: Die Karotte nicht, aber eben das Mährchengrün oder die Radieschenblätter ja, aber die Knollen nicht. Haselnussblätter sind wohl auch essbar, ich habe sie noch nicht ausprobiert. Ich würde dann aber immer die jungen Triebe empfehlen - sind weniger bitter. Ansonsten: Jenseits dem Bekannten - das gilt vor allem bei Wildkräutern - immer genau recherchieren, was essbar ist und was nicht! In diesem Falle bietet sich eine Wildkräuterwanderung an. Die findest Du hier in Deiner Nähe: https://gruenesmoothies.de/blog.php/wildkraeuterwanderung/ Herzliche Grüße, Carla

Hallo Svenja & Carla, eure vielen Infos sind beeindruckend. Ich bereite seit 2 Jahren Smoothies zu und habe durch euch noch einiges dazulernen dürfen. DANKE. Eure Webseite gefällt mir; habe mir gleich Smoothie Flaschen sowie das ansprechende Smoothie Rezeptheft bestellt. Viele Grüße, Maria

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Liebe Maria, das freut uns sehr! Danke für die schöne Rückmeldung und viel Genuss mit unserem Rezept-Karten-Set. Herzlich, Carla

Ja habe den ersten Smoothie ausprobiert und er war super, hatte aber keine Orange zum auspressen, dafür habe ich Saft genommen, trotzdem lecker

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Super, freut uns sehr! Mit frischer Orange oder frisch gepresstem Orangensaft schmeckt der Evergreen noch besser - und ist dann auch basischer. Lieben Gruß, Carla

Claudia Nitsch

Hi, habe einen, für Einsteiger gut geeigneten, da sehr mild und erfrischend im Geschmack, Smoothie kreiert. Gerade im Sommer sehr lecker, wie ich finde: 1/4 Honigmelone ohne Kerne, 2 Maracujas ohne Schale, 1 Scheibe (2 cm dick) Ananas, 1/2 Avocado, 1 dünne Scheibe Zitrone, 1 daumenkuppen großes Stück Ingwer, ungeschält, 1 Handvoll Feldsalat, 1 große Handvoll Radieschenblätter, ca. 200 ml Wasser. Ergibt etwa 1 1/2 Liter.

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Liebe Claudia, vielen Dank für das Rezept - klingt verlockend. Ganz lieben Gruß, Carla

Nathalie Mischel

Hallo Svenja und Carla, Tag 3 habe ich leider keine Mail und kein Smoothie-Rezept von euch bekommen. Könnt ihr sie noch nachsenden? Danke und Grüße, Nathalie

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Hast Du mal im Spam-Ordner nachgeschaut? Zur Sicherheit schicke ich Dir einen Link zum 3. Tag. Lieben Gruß, Carla

Hallo “Grünes Smoothie Team“,
Ich bin ganz begeistert von den vielen Tipps und Informationen, sehr hilfreich. Vielen dank Euch.
Ich mache mir seit Anfang des Jahres schon jeden morgen einen Smoothie,zur Entgiftung wurde er mir von meinem Arzt empfohlen.
Allerdings immer den gleichen. Da kam eure Abwechslung mal richtig gut an.
Ich hätte da noch ein paar Fragen: wie sieht das mit dem Grün aus sollte ich immer bei einer Sorte bleiben? War inzwischen experimentierfreudig und habe Girsch, ein paar Löwenzahnblätter und Brennessel in meinen Smoothie gepackt, wegen Entgiftung. Euer Tipp mit dem Giersch kam da sehr gut bei mir an da ich hochgradig Quecksilber verseucht bin. Gibt es ein gutes Buch was ihr mir empfehlen könnt? Darf ich euch mal das Rezept von meinem Arzt senden? Ich glaube ihr könnt mir da do h noch besser weiter helfen und Anregungen geben.
Vielen Dank!

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Lieben Dank für Dein Feedback zum 7-Tage-Kickstart. Natürlich kannst Du auch mehrere Blattgrünsorten verwenden - das machen wir gerne. Was für ein Buch meinst Du? Zu Wildkräutern? oder Rezepte? Bei den Rezepten haben wir natürlich eine Empfehlung - und zwar unsere TOP 12: https://gruenesmoothies.de/gruene-smoothies-rezept-karten-set/
Sende uns gerne das Rezept von Deinem Arzt. Lieben Gruß und alle Gute, Carla

In das Smoothie Rezept kommt rein:
1 hand voll Spinat oder Salat
1 Apfel oder 1 Birne oder beides
1 Avocado
1 Banane
3 Paranüsse
Ein paar Wallnüsse
1 Eßl. über Nacht eingeweichter Leisamen
1/2 rote Paprika
1 Eßl. Leinöl
Etwas Salz und Pfeffer
1/2 Wasser
Ich habe immer mehr Wasser genommen, da mir der Smoothie sonst zu dickflüssig war.
Nehmt ihr auch die Stengel oder nur die Blätter von den Wildkräutern?
Ich suche ein Buch zu Wildkräutern und was diese im Smoothie, für unseren Körper, bewirken. Sehr gerne auch mit Rezepten.
Ich bin wie schon gesagt ein Fan eurer Seiten. Gehöre aber zu den Menschen die gern ein Buch in der Hand haben.

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Liebe Petra, vielen Dank fürs Rezepte-Übermitteln. Dazu fällt mir ein, dass das ziemlich viele Zutaten sind und vor allem sehr viele Nüsse&Saaten sowie noch Extra-Öl dazukommt. Das macht unserer Meinung nach den Grünen Smoothie viel schwerer verdaulich. Auch ist Öl eigentlich nicht nötig, um die fettlöslichen Vitamine aufnehmen zu können. Schon gar nicht, wenn Du 1 ganze Avocado (enthält viel Fett!) dabei hast oder auch die Kerne von Äpfeln und Birnen mitverwendest - hier ist nämlich auch Öl enthalten. Bei dem oben genannten Fruchtanteil würde ich mindestens 2 Handvoll Spinat verwenden. Ich kann mir den Smoothie auch geschmacklich nicht so richtig vorstellen, da ich Salz und Pfeffer zu soviel süßen Früchten schwierig finde - aber das ist Geschmackssache. Als Wildkräuterbuch mit 50 Pflanzenportraits und Wildkräuter-Smoothie-Rezepten kann ich Dir "Wilde Grüne Smoothies" von Gabriele Bräutigam empfehlen: https://amzn.to/2sTiVz5
Liebe Grüße, Carla

Liebe Carla,
Danke für dein Feetback. Hat mich sehr gefreut das du dir das Rezept mit den vielen Zutaten mal angesehen hast. Ich habe die Menge fast nie geschafft, war jedes mal bis zum Nachmittag satt. Der Smoothie war mir auch viel zu dickflüssig, ich habe schon immer mehr Wasser hinzu gefügt. Werde mich jetzt mehr an euren Rezepten orientieren denn die sind viel abwechslungsreicher. Gebt ihr generell keine Nüsse und Ölsaaten in eure Smoothies? Welche Gründe hat das? Ganz lieben Dank für den Buchtipp, werde mir das Buch besorgen.
Ich finde auf euren Seiten immer wieder neues und bin nur noch am Lesen so das es schon meinem Mann aufgefallen ist.
Vielen, vielen Dank für die vielen Informationen!!!!!!!
Gruß Petra

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Liebe Petra,
wir geben an und ab mal ein paar Saaten wie Chiasamen oder Hanfsamen auf eine Green Bowl, um den Kaufreflex beim Smoothie essen zu trainieren. Aber wie schon gesagt: Alle Zusätze jenseits von Blattgrün, Früchten und Wasser/frisch gepressten Säften machen den Grünen Smoothie schwerer verdaulich. Im 7-Tage-Kickstart dreht sich an Tag 3 alles um die DON´Ts im Grünen Smoothie. Vielleicht guckst Du da nochmal rein. LG, Carla

Hallo,
Euer 7 Tage Kickstart ist super gelungen, es waren sehr viele und gute Denkansätze dabei (Danke dafür). Die Smoothies sind sehr lecker, einfache Zutaten und bekommen mir sehr gut. Vielen Dank!

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Das freut uns wirklich sehr. Wir haben den Kickstart nämlich gerade nochmal überarbeitet. U.a. sind die täglichen Rezepte neu. Toll, dass sie Dir so gut bekommen sind - unsere grünen Lieblinge!

Roland Zeillinger

Hey, ich habe die vielen detaillierten Infos beim 7-Tage Kick Start sehr spannend gefunden. Es ist dadurch vieles logischer geworden und es macht noch mehr Spaß die grünen Smoothies zu mixen und somit dem Körper einen perfekten Start in den Tag zu ermöglichen. Danke euch für diese wertvollen Infos.
Alles Leieb, Roland

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Lieber Roland, das freut uns sehr! Danke für das schöne Feedback zum Kickstart, herzlich, Carla

Ja, der Kickstart hat mich richtig gekickt und ich weiß jetzt, worauf ich achten muss und warum mir früher Smoothies manchmal nicht bekommen sind oder nicht so gut geschmeckt haben! Vielen Dank!!

Ich habe heute mit dem 1. grünen Smoothie meines Lebens "Evergreen" gestartet. War erstaunt, wie schnell ich ihn hergestellt hatte! Habe ihn dann mit zur Arbeit genommen und gleich 2 meiner Kolleginnen mit begeistert! Er war super lecker und ich war Mittags sowas von satt! Habe nach Feierabend noch schnell Äpfel, Bananen und Orangen nach gekauft um die nächsten 2 Tage meine Vorräte von Blattspinat, Avocado und Ingwer aufzubrauchen! Da ich leider dringend ein paar Kilos annehmen muss, hoffe ich das auch die Waage die nächsten Tage so happy ist, wie ich!!! Bin gespannt auf weitere Rezepte! Euch im Voraus schon mal ganz lieben Dank! Caro

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Das klingt super. Der Evergreen macht seinem Namen immer wieder alle Ehre 🙂

Hallo Ihr,
da ich demnächst nach Elternzeit und Studium anfangen werde zu arbeiten, bin ich auf der Suche nach einem Frühstück, das mich mehr kickt als der Kaffee auf nüchternen Magen. Das mich durch den Tag trägt, damit ich nach der Arbeit nahtlos für den Rest des Tages eine fröhliche energiegeladene dreifachMama sein kann..... (was für ein Plan!!). Kurz und gut, nach ca. zwei Klicks im Netz bin ich bei Euch gelandet. Wir besitzen bisher nur einen Stabmixer, dem ich die "ganz harten" Sachen nicht zumuten möchte. Aber für Spinat mit Apfel, Zitrone, Orange, Banane, Avocado, Radieschenblättern... hats schon gereicht. Obwohl noch einiges zu kauen war und mein Bauch ziemlich gerumpelt hat, bin ich wie auf Wolke sieben! LECKER!!! Ein volles Glas Energie und das schon bei dem "popligen" Alltagsobst und -gemüse. Die Aussicht auf Mandelmus, Humus, Tomatensoße aus frischen Tomaten und vielem mehr, hat mich direkt in Euren Laden getrieben und nun schlawenzel ich um die Mixer herum....
Verrückt ist, ich bin nach zwei Smoothies fast süchtig nach frischem Obst, Salat... Gab es vorher bei uns auch nicht wenig aber jetzt könnte ich mich grad wie eine Raupe durch die Gemüsetheke fressen!!
Sehr fein! Ich denke wir werden demnächst einen Mixer in unserer Miniküche stehen haben... Ich weiß noch nicht wo aber das kriegen wir irgendwie hin...
😀
Herzliche Grüße aus Kreuzberg

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Liebe Katharina - kann Dich als einfach-Mama sooooo gut verstehen. Ging mir ja genauso! Und auch meine Smoothie-Experimente haben mit einem Stabmixer angefangen. Wichtig dabei: Unbedingt die stückigen Reste gut kauen - nicht einfach runterschlucken. Denn das kann arge Verdauungsprobleme mitsichbringen - evtl. hast Du deshalb auch etwas Baumgrummeln gehabt. Ein guter Mixer macht die Sache natürlich einfacher - was die Zubereitungs angeht sowieso, aber eben auch die Verdaulichkeit - ist kein Vergleich zum Stabmixer. Je feiner und cremiger ein Grüner Smoothie, desto bekömmlicher ist er - und desto besser schmeckt er auch. Komm` jederzeit einfach wieder vorbei, wenn Du noch Fragen hast. Lieben Gruß, Carla

Susanne Brinckmann

Hallo Ihr Beiden, mir hat die Folgen 7-Tage- Kickstart super gefallen. Ich habe viel Wissenswertes erfahren und ich werde mir jetzt öffters ein Smoothies zum Frühstück mit zur Arbeit nehmen. Mir gefällt das und es ist ja auch gesund. Vielen Dank!

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Liebe Susanne, das freut uns sehr! Danke fürs schöne Feedback, Carla

Hallo!
Ich habe mir einen Hochleistungsmixer geholt und gleich euer Programm abonniert. Vor allem die Hinweise, was alles möglich ist und wie die Uutaten gelagert werden haben mir gut geholfen. Mir schmecken die Smoothies und ich bin euch dankbar, dass ihr sowas kostenlos anbietet.

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Liebe Lilli, danke fürs schöne Feedback zu unserem 7-Tage-Kickstart. Freut uns sehr, dass Dir die Grünen Smoothies so gut schmecken. Lieben Gruß, Carla

Vielen Dank für die tollen Infos und Rezeptinspirationen. Habe schon einige ausprobiert. Alles lecker!
Im Tag 2 berichtet ihr über den Grünkohl: "Neben einem sehr hohen Vitamin-C-Gehalt verfügt er pro Kalorie über mehr Kalzium als Milch und mehr Eisen als Rindfleisch.". Ich verstehe diese Aussage so, da der Grünkohl (wie fast alle Gemüsesorten) generell weniger Kalorien enthält als Milch oder Rindfleisch, somit wird er auch weniger Kalzium oder Eisen pro 100 Gramm enthalten. Um diesen Vergleich in Echt nachzuspielen, müsste ich statt eines Bechers Milch, vielleicht 3 Kg Grünkohl essen, damit ich an die gleiche Kaloriemenge komme. Könnte es sein, dass euch in diesem Satzt ein kleiner Denkfehler unterlaufen ist, und statt pro Kalorie, pro Gramm gemeint ist. Letzten Endes, kaufe ich mir nicht 300 Kalorien Grünkohl und 700 Kalorien Milch...
Ansonsten, gute Arbeit, schön geschrieben, ansprechend präsentiert. Danke!

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Lieber Harry, vielen Dank für Dein Feedback. Und danke auch für den Hinweis bzgl. des Kalzium/Eisen-Vergleichs von Grünkohl mit Milch und Rindfleisch. Wir werden die Passage entfernen. Fakt ist, dass Grünkohl eine sehr gute pflanzliche Kalziumquelle ist, viel Protein beinhaltet udn auch in puncto Eisen einiges zu bieten hat. Toll für Vegetarier und vor allem auch Veganer. Lieben Gruß, Carla

Vera Grobmeier

Hallo, ich muss sagen das ich von den Smoothies angenehm überrascht war. Sie waren lecker und sind mir gut bekommen. Die letzten beiden Tage habe ich nur Smoothies getrunken und auf feste Nahrung verzichtet. Nun werde ich mir aber erst einmal einen Hochleistungsmixer besorgen, mein kleiner ist nicht so gut..
Vielen Dank für die vielen Anregungen und Rezepte. Ich werde auf jeden Fall dabei bleiben

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Liebe Vera,
schön, dass Dich der 7-Tage-Kickstart so gut in die Welt der Grünen Smoothies begleitet hat. Wenn Du Fragen zum Mixerkauf hast, wende Dich gerne an uns: Telefonisch erreichst Du uns Mo. - Sa. von 10:00 - 18:00 Uhr
unter der Nummer: 030 - 44 79 34 23. Lieben Gruß, Carla

Liebe Svenja,liebe Carla,

habt ganz lieben Dank für die tollen Infos und Tipps.Ich bin gerade total auf den Geschmack und so richtig in Stimmung gekommen.
Zur Zeit trinke ich jeden Morgen einen grünen Smoothie und es "prickelt" so richtig.

Ich freue mich auf den 16.03. zum grüne Smoothie Challenge und danke Euch von
Herzen für Euer Dasein mit so viel Freude und Hingabe.

Liebe Grüsse.

Martina

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Liebe Martina,
oh - was für ein schönes Feedback von Dir! Ganz lieben Dank. Superschön auch, dass Du jetzt - nach dem Kickstart - auch gleich bei unserer Grüne Smoothies Challenge mitmachst. Passt ja gut zusammen. Herzliche Grüße, Carla

Hallo, Tolle Tips ,gute Basics

Ich bin von den grünen smoothie begeistert und hätte nie gedacht das es auch noch schmeckt. Mache mir es jetzt regelmäßig zum Frühstück. Vielen dank

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Liebe Martina, das freut uns sehr!!! Weiterhin viel Freude und Genuss mit Grünen Smoothies. Herzlich, Carla

Hallo zusammen.habe einen thermomix und wollte eine doppelte Menge an blattspinat in den smoothie tun.war etwas fasserig.war mein Fehler das ich nicht gleich Flüssigkeit dazu getan habe?schönen tag

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Liebe Martina, ich habe den Thermomix zwar getestet, aber kann Dir zu diesem Gerät leider keine Mix-Tipps geben. Probiere es doch einfach aus. Bist Du denn sonst mit dem Thermomix für Grüne Smoothies zufrieden? Ich fand nämlich, dass vor allem faseriges Blattgrün wie Wildkräuter und Petersilie nicht richtig fein püriert werden. Lieben Gruß, Carla

Grüne Smoothies Kurs

Teile diesen Beitrag mit Freunden!