Sprache wählen: Deutsch Deutsch
Sprache wählen: Englisch Englisch

Market Gardening: Knack­frisches, bio-vegan an­gebautes Gemüse von der Markt­gärtnerei Ackerpulco Farm mit Anne Kaulfuß und Deacon Dunlop - Podcast Episode

Du bist was Du isst - Der Ernährungs-Podcast - Grüne Feuerküche: Mit Flammen, Rauch und Asche zur Geschmacksexplosion - Podcast Episode

Podcast-Episode hier anhören:

Shownotes

In dieser Podcast-Episode geht es nach Acker­pulco! Nicht nach Mexiko, sondern in die Markt­gärtnerei von Anne Kaulfuß und Deacon Dunlop. Die beiden haben 2020 die Acker­pulco Farm 80 km östlich von Berlin in Branden­burg ge­gründet und bauen dort bio-zyklisch vegan Gemüse an.

Nach diesem Satz hätte ich vor meinem Gespräch mit den beiden mindes­tens 3 Frage­zeichen auf der Stirn gehabt: Was ist eine Markt­gärtnerei? Was ist bitte bio-veganer Anbau? Und warum vegan anbauen, wenn Gemüse doch sowieso vegan ist?

Heraus­gefunden habe ich, dass hier zwei Berliner aus der Stadt aus­gezogen sind, um Gemüse so anzubauen, dass der Mensch nicht nur von der Erde nimmt, sondern auch zurück­gibt. Kreis­lauf­wirt­schaft, regenera­tive Land­wirt­schaft – das Ganze ohne Einsatz von Chemie – nahezu alles aus Hand­arbeit. Das geht und wird auch belohnt: Wer bei Anne und Deacon ein Gemüse-Abo er­gattert, erhält einmal wöchent­lich knack­frisches, nur so vor Vitalität und Geschmack strotzen­des Gemüse. Das wissen längst auch Berliner Gourmet-Gastro­nomen zu schätzen - denn Anne und Deacon haben nicht nur ein Faible für Tomaten – 23 (!) ver­schiedene Sorten bauen sie allein an – sie experimen­tieren auch mit pinkem Sellerie, lila Karotten oder Baby-Fenchel. Und so sorgen sie für Vielfalt auf dem Acker statt für Mono­kultur. Das lieben Insekten, das mag der Boden und zum Glück mögen das auch immer mehr Menschen, die in den ver­gange­nen 2-3 Jahren das Market Gardening für sich entdeckt haben.

Für mich war es ein riesiges Vergnügen, Anne und Deacon vors Mikrofon zu holen, mich haben sie so sehr inspiriert, dass ich sie natürlich auch nach Ihren Tipps und Emp­fehlungen auf dem Weg zu einer eigenen Markt­gärtnerei gefragt habe. Denn soviel vorab: Anne und Deacon kommen gar nicht aus der Land­wirt­schaft, sie sind Quer­einsteiger – aber das mit viel Liebe und Leiden­schaft.

Foto: Copyright NaNum Berlin - Keramik Galerie Restaurant

Inhalte der Podcast-Episode, Teil 1:

  • Anne und Deacons Weg zur eigenen Markt­gärtnerei
  • Was ist Market Gardening? Was ist das Besondere am Market Gardening?
  • Vorstellung der Markt­gärtnerei Ackerpulco Farm
  • Warum setzt Ihr auf pflanz­liche Kreis­läufe und baut bio-vegan an?
  • Wie sorgt Ihr für Boden­fruchtbar­keit?
  • Wie geht Ihr mit Schäd­lingen und Bei­kräutern/Wild­kräutern um?
  • Warum nutzt Ihr keine großen Maschinen beim Anbau?
  • Schmeckt Euer Gemüse besser - wie ist Euer Kunden­feed­back?
  • Wie ist das Feedback Deiner Gäste? Sind Fleisch­esser auch zu­frieden?
  • Ihr setzt auf Direkt­vermark­tung und soli­darische Land­wirt­schaft - was heißt das - wie geht das?
  • Wie sieht Euer Arbeits­alltag als Markt­gärtner aus?
  • Was habt Ihr auf Acker­pulco für die Zukunft geplant?

Inhalte der Podcast-Episode, Teil 2:

  • Woher kommt das Market Gardening?
  • Woher kommt der Market Gardening Trend in Deutsch­land? Ist das der Traum von einem er­füllten Leben mit sinn­hafter Tätig­keit?
  • Ist Market Gardening nicht einer der nach­haltig­sten Zukunfts­entwürfe für die Land­wirt­schaft?
  • Wie können die ersten Schritte zu einer eigenen Markt­gärtnerei aussehen? Welche Heran­gehens­weise empfehlt Ihr?
  • Wie groß muss der Acker sein, um davon leben zu können?
  • Kann man ungefähr sagen, wie hoch die In­vestitions­kosten sind?
  • Erhält man staat­liche Unter­stützungen?
  • SWie wichtig sind Netzwerke? Oder auch Ko­opera­tionen mit anderen Markt­gärtnereien?
  • Wie ist das Feedback Deiner Gäste? Sind Fleisch­esser auch zu­frieden?

Weiter­führende Links zur Ackerpulco Farm

Erwähnte Bücher

Digitale Angebote zur Weiter­bildung:

Folge uns und verpasse keine Episode

Podcast-An­kündigung abon­nieren

Ja, ich möchte über neue Folgen und alles rund um den Podcast "Du bist, was Du isst" informiert werden.

Bitte sendet mir ent­sprechend der Daten­schutz­erklärung regel­mäßig und jeder­zeit wider­ruf­lich Infor­mationen über Küchen­geräten, -uten­silien, Rezepten und Zu­berei­tungs­tipps per E-Mail zu.

Den Podcast kannst Du in jeder Podcast-App kostenlos anhören

Du bist was Du isst - Der Ernährungs-Podcast bei Apple Podcasts Du bist was Du isst - Der Ernährungs-Podcast bei Spotify Du bist was Du isst - Der Ernährungs-Podcast bei Google Podcast Du bist was Du isst - Der Ernährungs-Podcast bei Google Podcast Du bist was Du isst - Der Ernährungs-Podcast bei Pocket Casts Du bist was Du isst - Der Ernährungs-Podcast RSS-Feed

RSS-Feed

Dein Feedback zur Podcast-Episode

Wenn Du Fragen, Wünsche oder An­regungen zur Podcast-Episode hast, hinter­lasse Dein Feedback gerne hier.

Kommentar hinzufügen