Rezept »November Rain«:
Grüner Smoothie mit Apfel und Wildkräutern

Eingestellt von am 19.11.2014
Saisonal und erfrischend: Apfel-Wildkräuter-Smoothie

Raus in den Garten: Frühstück holen!

Frischer geht’s nicht. Der Grüne Smoothie wird direkt regional und saisonal im Garten geerntet. Das Rezept braucht nur vier Zutaten: Äpfel und dreierlei Grün: Vogelmiere, Malve und Himbeerblätter. Die Wildkräuter stehen noch voller Kraft und so lange es geht, bereichern wir unsere Smoothies damit.

Vogelmiere und Malve lindern Husten und Schnupfen

Die Vogelmiere mag viel Feuchtigkeit und profitiert vom Novemberregen. Sie gibt dem Smoothie eine Frische, die an junge Erbsen erinnert. Pfarrer Kneip nahm die Vogelmiere in den Kreis der heilsamen Kräuter auf und setzte sie gerne als schleimlösendes und beruhigendes Hustenmittel ein. Gleiches tut auch die Malve, und so sind sie zusammen ein wirksames Duo gegen Erkältungen. Die Himbeerblätter sahen einfach appetitlich frischgrün aus und ergänzen die zwei milden WIldkräuter mit ihrem eher herben Geschmack.

Der milde Herbst bietet noch allerhand Wildkräuter und so lange der Frost ausbleibt, genießen wir sie täglich. Im heutigen Smoothie habe ich ganz bewusst wenig Zutaten verwendet und mich an dem klaren Charakter der Wildkräuter erfreut.

Wem die Mischung etwas zu herb ist, ergänzt sie durch eine reife Banane oder Kaki.

 

Heimische Früchte

Äpfel: Unendliche Aromenvielfalt im Herbst

 

Zutaten:

  • 1-2 süße Äpfel
  • 1 Handvoll Wildkräuter (Vogelmiere und Malve)
  • 1 Handvoll Himbeerblätter
  • Wasser nach Bedarf (mit wenig beginnen)

Ergibt circa 300 ml Smoothie

 

Und so geht’s:

Die Äpfel vierteln (Kerne können verwendet werden) und mit den übrigen Zutaten in einen Hochleistungsmixer geben. Etwas Wasser auffüllen und langsam zu mixen anfangen. Wenn das Mixgut erfasst ist, für circa 30-45 Sekunden auf höchster Stufe mixen.

 

regional und saisonal: Wildkräutersmoothie

Wildkräuter im November: Malve

 

 

Passende Schlagwörter

, , , , , ,
Svenja von GrüneSmoothies.de

Svenja von GrüneSmoothies.de

Grüne Smoothies sind seit 2009 mein Müsli. Sie sind inspirierend, köstlich und sprechen für sich. Sie passen in unser Leben mit drei Kindern und viel Freude an der kreativen gesunden Küche. Sie machen Spaß. Vom Grünen Smoothie inspiriert vereine ich zwei Leidenschaften im Beruf: Das Fotografieren und die Beschäftigung mit Lebensmitteln.

Kommentare auf Facebook

Kommentar hinzufügen

E-Mail-Adresse ist schon registriert. Bitte benutze Login form oder nenne eine andere.

Du hast einen falschen Nutzernamen oder Passwort eingegeben

Entschuldige, aber Du musst eingeloggt sein, um Kommentare zu schreiben.

6 Kommentare

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst

Hallo zusammen,

ich habe mal eine Frage wegen der Wildkräuter. Ich habe das Glück im Hochschwarzwald zu wohnen, wodurch ich viele Wiesen und den Wald quasi vor der Haustüre habe.

Was mich jetzt nachenklich macht ist die Frage, ob man die Wildkräuter aus dem Wald denn bedenkenlos essen bzw. in den Smoothie tun kann. Als Kinder wurden wir immer davor gewarnt beim Spielen im Wald bloß keine Heidelbeeren oder andere Sachen zu essen. Die könnten nämlich mit dem berüchtigten Fuchsbandwurm belastet sein. Wir sollten die Beeren besser sammeln und mit nach Hause nehmen, damit unsere Mutter Marmelade daraus machen konnte. Hat zwar super geschmeckt, aber die Nährstoffe gehen dabei ja weitestgehend verloren :).

Bestehen derartige Gefahren denn auch, wenn man Wildkräuter aus dem Wald sammelt? Vielen Dank im Voraus für eure Antwort!

Viele Grüße Klaus

Katharina von GrüneSmoothies.de
Katharina von GrüneSmoothies.de

Lieber Klaus, die große Angst vor dem Fuchsbandwurm kenne ich. Ich habe trotzdem immer die Walderdbeeren gegessen. Und heute sammle ich Wildkräuter im Wald, die natürlich auch befallen sein können. Ich wasche immer alles gründlich ab, was ich aus dem Wald mit nach Hause bringe. Das zumindest, so liest man, reduziere das Infektionsrisiko. Ein Restrisko bleibt natürlich. Und da muss jeder für sich entscheiden, inwieweit er das Risiko eingeht. Liebe Grüße von Katharina.

Das sind ja alles tolle Vorschläge, aber wo bekommt man die Zutaten schnell und unproblematisch. Ich habe leider keine Zeit stundenlang herumzulaufen und zu suchen. Wäre mir sehr wichtig, Infos zu bekommen. Danke im Voraus

Katharina von GrüneSmoothies.de
Katharina von GrüneSmoothies.de

Liebe Marie, das November Rain-Rezept ist eher als saisonales Rezept einzustufen, da die Zutaten ja vor allem Wildpflanzen sind. Zur Winterzeit ist es schwierig an Wildkräuter heranzukommen. Obwohl Vogelmiere das ganze Jahre über wächst, findet man sie doch grad eher selten auf Märkten und in Bio-Läden. Bei dem Heilkraut Malve beginnt die Erntezeit erst wieder ab Juli. Und leider sieht es mit Himbeerblättern auch gerade nicht so gut aus. Bis die Wildkräuter wieder schön wachsen, emfehle ich dir zur Überbrückung Grüne Smoothies mit Wintergrün z.B. Grünkohl zu mixen, denn den erhält man im Winter gut. Ab März gibt es bei uns auf dem Blog ein Special zu Wildkräutern. Da kannst du dann mehr zum Thema erfahren. Auch bieten wir im Frühjahr Wildkräuterführungen an. Also falls du in Berlin lebst, komm gern bei uns in Berlin-Kreuzberg zu einer Führung vorbei. Weitere Infos hierzu dann ab März auf unserer Seite. Viele Grüße, Katharina.

Hallo.vielen dank für diese tolle seite.meine Familie und ich wollen uns grad einen mixer-maker kaufen.hätte da gerne ein paar tips beim kauf um vollwertige smoothies herzustellen.vielen dank für ihre Zeit.liebe Grüße

Svenja von GrüneSmoothies.de
Svenja von GrüneSmoothies.de

Liebe Steffi,
schön, dass Ihnen unsere Seite gefällt. Wir haben auch eine Seite, auf der ein interaktiver Mixervergleich möglich ist: https://gruenesmoothies.de/mixervergleich/
Etwas persönlicher können Sie sich bei unserer telefonischen Beratung informieren, auch am Samstag zwischen 9 und 17 Uhr unter: +49 (0)30-44793423.
Wenn Sie in Berlin oder Hamburg leben, könnten Sie sich auch direkt vor Ort beraten lassen.
Viel Freude weiterhin mit unseren Inhalten und bald eventuell mit Ihrem neuen Mixer 🙂
Herzliche Grüße - Svenja