Mandelmus selber machen – Das 5 Minuten Rezept

Eingestellt von am 17.10.2016
Mandelmus-Banner - Collage aus 2 Bildern mit einem gefüllten Glas und wie Carla die kleine Vida mit Mandelmus füttert.

Gerade sind die Preise für Mandelmus wieder kräftig angestiegen – vor allem 250g-Abfüllungen sind deutlich teurer geworden. Wenn Du einen Hochleistungsmixer zu Hause hast, muss Dich das nicht stören, denn Du kannst Dein Mandelmus in 5 Minuten auch selber machen. Das ist nicht nur preislich interessant, sondern vor allem auch geschmacklich: Frisches Mandelmus ist einfach köstlich –  als Brotaufstrich z.B. in Kombination mit etwas Honig, als Früchte-Dip für Äpfel und Birnen, zum Verfeinern von Desserts und Müslis – oder auch einfach nur gelöffelt als kleine Zwischendurch-Stärkung. Außerdem punktet Mandelmus mit viel Magnesium (gut gegen Stress!), pflanzlichem Eiweiß (gut für Vegetarier und Veganer!) und ist reich an B-Vitaminen (gut für die Nerven!)

Mandelmus-Rezept für den Mixer

Entgegen vieler DIY-Mandelmus-Anleitungen im Internet ist der Herstellungsprozess mit einem Hochleistungsmixer extrem einfach und benötigt keine weiteren Zugaben wie Wasser oder Öl. Unser Trick: Wir rösten die Mandeln vor dem Mixen im Ofen. Denn das Rösten der Nüsse sorgt dafür, dass bei der späteren Verarbeitung im Mixer das nuss-eigene Öl leichter austreten kann und damit die Nussmasse schneller zu einem cremig-glatten Mus wird – absolut vergleichbar mit einem gekauften Mandelmus. Außerdem passen die Röstaromen gut zu einem schmackhaften Mandelmus. Wir haben uns also bewusst aus kulinarischen Gründen gegen die Rohkostvariante entschieden, da wir mit rohen Nüssen im Mixer keine guten Mandelmus-Ergebnisse erzielt haben – schon gar nicht ohne Zugabe von Extra-Öl! Das ist sicher eine Abwägungssache, da natürlich beim Rösten der Mandeln Nährstoffe verloren gehen.

Schüssel gefüllt mit Mandelmus als Dip für Birnen und Äpfel

Gesunder Snack: Selbst gemachtes Mandelmus als Obst-Dip.

Zutaten für ca. 500 g Mandelmus

  • 500 g ungeschälte Mandeln
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zimt

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 150 Grad bei Ober-/Unterhitze für ca. 5 Minuten vorheizen. Die Mandeln auf einem Backblech ausbreiten und für ca. 10 Minuten rösten. Da jeder Ofen unterschiedlich stark ist, empfehlen wir, immer wieder einen Blick auf die Mandeln zu werfen, da sie ziemlich schnell anbrennen können. Den richtigen Röstgrad erkennt man daran, dass die Haut einiger Mandeln aufplatzt. Jetzt das Blech aus dem Ofen nehmen und die Mandeln etwas abkühlen lassen.

    Schwarzes Backblech mit Mandeln

    Der Trick: Mandeln vor dem Mixen bei 150 Grad im Ofen ca. 10 Minuten rösten

  2. Da wir oft gefragt werden, ob man im BIANCO Primo Mandelmus selber herstellen kann, zeigen wir die Zubereitung mit diesem Hochleistungsmixer. Dazu geben wir die Mandeln mit einer Prise Salz und Zimt in den Mixbehälter und pürieren die Nüsse auf niedrigster Geschwindigkeits-Stufe für ca. 1 Minute bis ein Nussmehl entstanden ist. Kurze Pause machen und die Nussmasse von den Behälterinnenwänden mit dem Stopfer nach unten drücken.

    Mixbehälter aus der Vogelperspektive zeigt Mandelmehl

    Nach 1 Minute mixen auf niedrigster Geschwindigkeitsstufe wird aus den Mandeln ein Mandelmehl.

  3. Im nächsten Mixdurchgang wieder auf kleinster Stufe für ca. 30 Sekunden starten und langsam auf Maximum hochregeln – ca. 1,5 Minuten weitermixen. Das Mandelmehl verändert sich jetzt zu einer breiigen Masse, da das Öl der Mandeln auszutreten beginnt. Evtl. die Nussmasse während des Mixens mit dem Stopfer bzw. Stampfer nach unten drücken (natürlich mit verschlossenem Deckel). Wieder kurze Pause von ca. 30 Sekunden machen.

    Mixbehälter aus der Vogelperspektive zeigt Mandelbrei.

    Nach 2 Minuten wird die Nussmasse durch das mandeleigene Öl immer feuchter.

  4. Den vorherigen Mixdurchgang unter Punkt 3 wiederholen. Nach weiteren 2 Minuten Mixzeit entsteht ein seidig-glattes Nussmus. Für den gesamten Mixvorgang  – von der Mandel bis zum Mus – haben wir ungefähr 5 Minuten benötigt!
    Mixbehälter aus der Vogelperspektive zeigt Mandelbrei, der immer glatter wird.

    Nach 4 Minuten mixen ist bereits ein richtiger Mandelbrei entstanden.

    Mixbehälter aus der Vogelperspektive zeigt das fertige Mandelmus - seidig-glatt.

    Nach ca. 5 Minuten mixen – et voilà: seidig-glattes Mandelmus.

  5. Anschließend das Mandelmus am besten in sterilisierte Einmach-Gläser füllen. So hält es sich wochenlang. Dafür das Einmachglas samt Deckel mit kochendem Wasser ausspülen und anschließend kopfüber auf einem sauberen Küchentuch abtrocknen lassen.

    Collage aus 2 Bildern: links geht Carla mit dem Löffel in den Mixbehälter und rechts füllt sie das Mandelmus in ein Weckglas ab.

    Prima BIANCO primo! Du hast in 5 Minuten perfektes Mandelmus gemixt.

Fazit: Mandelmuss lieber selber machen als kaufen!

Ein Hochleistungsmixer ist schon ein geniales Küchengerät. Wir hätten früher nicht gedacht, dass wir leckeres Nussmus so schnell und unkompliziert selber herstellen können. Daher klare Empfehlung, wenn Du einen Hochleistungssmixer zu Hause hast: Anstelle Mandelmus zu kaufen, bereite Dir Dein Nussmus schnell selber zu – ist preisgünstiger und Du weißt, was drin steckt. Du kannst das Mandelmus-Rezept natürlich auch mit anderen Nüssen wie Haselnüssen oder Cashews ausprobieren – oder auch Nussmus-Mischungen bzw. Schoko-Varianten zubereiten. Wichtig ist auch hier, dass Du die Nüsse immer im Ofen vor dem Mixen röstest!

Carla füttert die kleine Vida mit Mandelmus.

Ein kleiner Mandelmus-Tiger kommt zur Fütterung.

Hast Du Mandelmus schon mal im Mixer selber gemacht?

Carla von GrüneSmoothies.de

Carla von GrüneSmoothies.de

Auf den ersten Schluck verliebt. Das war 2010. Da mixte mir eine Freundin meinen ersten Grünen Smoothie. Seitdem sind Grüne Smoothies mein absolutes Lieblingsfrühstück. Schnellstens zubereitet starte ich leckerst und wohlst genährt in den Tag. Soviel Superlativ am Morgen tut bis zum Abend gut. Der schöne Nebeneffekt: Ohne Verzicht oder Ernährungsdogma reguliert der Grüne Smoothie wie von selbst die Beziehung zu meinen Genussfreunden Kaffee, Schoko&Co.

Carla gibt Workshops für Einsteiger und ist u.a. zuständig für Social Media und Kommunikation.

Kommentare auf Facebook

Kommentar hinzufügen

E-Mail-Adresse ist schon registriert. Bitte benutze Login form oder nenne eine andere.

Du hast einen falschen Nutzernamen oder Passwort eingegeben

Entschuldige, aber Du musst eingeloggt sein, um Kommentare zu schreiben.

57 Kommentare

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst

Schön, gute anleitung. Das Eiweiß geht aber durch das rösten zum großen Teil flöten.
Durch das Erhitzen. Das ist der grund warum Rohköstler nix verzehren was über 42 Grad Erhitzt wird. Ab da werden Eiweiß, Enzymen und Vitamine zum großen teil zerstört. Dann ist Mandelmuß nicht mehr so narhaft sonder genauso wie ein Industiriel verarbeiteter brei. Wer von den Inhaltsstoffen etwas haben will verarbeitet die Mandeln Roh.

HI Andreas
danke für diesen Hinweis. Gibt es ein "ungefähre" Anhaltspunkt oder wissenschaftlichen Beweis wieviel Eiweiß verloren geht?
Es gibt immer 100% Lösungen und es gibt praktische Lösungen für den Alltag und ich versuche für mich den optimalen Kompromiss zu finden.
Besten Dank
Achim

Die frage ist dann nicht was ist Wissenschaftlich sondern was Praktikabel für dich. Wenn das Backen der Mandeln für dich Praktikabel ist mach es einfach so 😉 Außer du Lebst von Mandelmuß. Ich fand es wichtig darauf Hinzuweisen das Inhaltsstoffe durch Hitze Zerstört werden. Denk mal an Pommes und Acrylamid. Es kommt auch auf die höhe der Temperatur an. Du kannst das mit nem Ei vergleichen je länger es gekocht wird desto Härter. Je länger Hitze auf Lebensmittel einwirkt desto mehr Inhaltsstoffe werden Zerstört. Es gibt dinge die ich gerne selber mache und dann weiß ich was drinnen ist. Ich wäge hier ab wie oft ich etwas verzehre ob sich der Aufwand lohnt. Damit komme Ich sehr gut klar.

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Hallo Andreas, danke auch für Deine Ausführungen und Hinweise. Ich habe jetzt im Text nochmal ausdrücklich darauf hingewiesen, warum wir keine Rohkost-Variante vom Mandelmus aus dem Mixer zeigen. Es geht uns um die Praktikabilität beim Selber machen, das Wissen um die Zutaten und ganz ehrlich: auch um den kulinarischen Genuss. Rohkost-Mandelmus ist uns bisher zufriedenstellend nicht gelungen. LG, Carla

Hallo Carla, das sollte auch keine Kritik sein. Nur ein Hinweis. Cool das du den Text geändert hast. Eure seite find ich Prima und gucke auch öfters was ihr so an Rezepten anbietet. Ich schreibe nicht oft etwas. Hier wollte ich nur drauf hinweisen das Mandelmuß gesund ist. JA aber nur in der Rohkostvariante alles liefert. Da sich wohl niemand von Mandelmuß Ernährt ist das wohl auch nicht so wichtig. Aber einen Smoothie kocht ja auch keiner 😀
Rohkostmandemuß macht man eher in 45 Min. als in 5. Von daher ist die Idee zum Zeitsparen schon super !
Lieb Grüße
Andreas

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Lieber Andreas, wir finden es super, wenn kritisch und aufmerksam bei uns mitgelesen wird. Das Schöne am Bloggen ist ja genau der Austausch mit den Usern - das gegenseitige Lernen voneinander. Wir haben natürlich zu Beginn versucht, ein gutes Rohkost-Mandelmus zuzubereiten - aber das war einfach weit entfernt von der Röstvariante. Und wie Du schon schreibst - Mandelmus ist ein Add-on in der Ernährung - kein Hauptnahrungsmittel. herzliche Grüße, Carla

Ich vertrage leider gar keine Nüsse und wollte fragen, ob ihr wisst, ob es auch mit Erdmandel geht (sie sind ja Knollen)? Und braucht man für den Vitamix eher einen Glasbehälter, wenn man Nussmus machen will? Vielen Dank!

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Mit Erdmandeln haben wir noch keine Erfahrung. Ein Blick auf die Zutaten bei Erdmandelmus verrät, dass zur Herstellung etra Öl - entweder Erdmandelöl oder Mandelöl - verwendet wird. Einen Glasbehälter für Vitamix-Mixer gibt es gar nicht; die Herstellung funktioniert bestens mit den Vitamix-Mixbehältern. Viel Freude beim Ausprobieren.

Hmm, habe nachgeschaut, und Mandeln haben tatsächlich fast doppelt so viel Fett wie Erdmandeln, also müsste ich irgendwas dazugeben. Vielleicht schmeckt es aber mit Kokosöl (ich folge aus gesundheitlichen Gründen das Autoimmunprotokoll, deswegen gehen auch kein Samen & co. auch nicht als Öl).

Bei Keimling gibt Erdmandelmus. Insofern, spricht nichts dagegen, oder?
Erdmandelmus ist übrigens ganz köstlich 😊

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

In dem Erdmandelmus von Keimling ist Mandelöl zugesetzt. Ich habe aber auch andere Produkte gesehen, die mit Erdmandelöl hergestellt sind. Sieht also so aus, als müsste man Mandelmehl mit Öl vermengen. Aber wie schon geschrieben, unser Test dazu steht noch aus, bisher haben wir keine Erfahrungen mit einem Erdmandelmus-DIY.

Hallo, ich hab das erste Mal mit eurer Anleitung Mandelmuß selbst gemacht. Der Geschmack ist wirklich Klasse. Allerdings ist es von der Konsistenz nicht "seidig" sondern doch etwas " sandig". Stört nur wenig, aber so cremig wie gekauftes ist es nicht.
Die Herstellung hat bei mir aber deutlich länger als 5 Minuten gedauert. Mein Mixer (Bianco Forte mit dem Square-Behälter) hatte sich zwischendurch wegen Überhitzung abgeschaltet. Gerade das "Mandelmehlstadium" war bei mir nach einer Minute noch nicht erreicht, und damit hat es doch etwas länger gedauert, bis die Masse entsprechend ölig geworden ist. Ich werde es aber nochmal probieren, wenn das Mandelmuß aufgegessen ist.
Vielen Dank für eure Rezepte und viele Grüße aus Nürnberg,
Philipp

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Lieber Philipp, danke für Dein ausführliches Feedback. Von Mixer zu Mixer dauert die Zubereitung unterschiedlich lang und ist auch individuell anzupassen - das ist auf jeden Fall so. Uns ist es einfach wichtig zu zeigen, wieviel einfacher sich Mandelmus mit einem Hochleistungsmixer zubereiten lässt, wenn man die Mandeln vorher röstet. Plus: das Mus schmeckt einfach besser. Berichte uns gerne, wenn Du das nächsten Mal Mandelmus zubereitet hast. LG, Carla

So, noch ein Versuch, mein erster Kommentar hat wohl nicht funktioniert. Ich habe mit dem Vitamix Mandelmus genau nach eurem Rezept gemacht aus 400 g Mandeln. Das Ergebnis ist wunderbar, allerdings hat die Prozedur schon etwas länger gedauert und ging nicht so kinderleicht, wie es hier aussieht 😏. Das ganze wurde auch ziemlich heiß und kühlte in den kurzen Pausen auch nicht wesentlich ab. Aber egal, es ist ja am Ende leckeres Mus rausgekommen. Was allerdings nicht schön und sehr ärgerlich ist, ist dass mein Vitamixbehälter seitdem nicht mehr dicht ist, das heißt, es tritt unten am Klingenwerk Flüssigkeit aus 😳. Woran kann das liegen? Habt ihr so etwas schon erlebt?

Anne von GrüneSmoothies.de

Liebe Carola,
vielen Dank für Deine Nachricht. Wir hatten Dir parallel am 28.10. auch schon ausführlich per Mail geantwortet und Dir direkt die pasenden Servicedaten zugeschickt.
In jedem Fall ist das mit Deinem Behälter natürlich sehr ärgerlich. Tatsächlich haben wir sowas aber bislang noch nie erlebt.
Wir konnten Dich in unserer Kundendatenbank nicht finden und würden Dich daher bitten, Dich direkt mit Deinem Verkäufer oder mit dem Reparaturservice von Vitamix in Verbindung zu setzen. Dort wird Dein Gerät dann umgehend repariert.
Mit herzlichen Grüßen
Anne

Mein Mandelmus war noch nie so flüssig, wie nach eurer Anleitung. Vielen Dank!

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Genial - mit welchem Mixer hast Du das Mandelmus hergestellt?

So, gestern durfte mein Vitamix TNC 5200 auch endlich Mandeln beschmus... äh, vermusen 😉 500 Gramm kamen in den Mixbehälter, nachdem sie aus dem Backofen schon so wunderbar weihnachtlich geduftet hatten.
Ich kann jedem nur empfehlen, die Mandeln wirklich abkühlen zu lassen. Das Mixgut ist mir im Laufe des Mixvorganges noch ausreichend warm, um nicht zu sagen heiß geworden. Das war dann ohnehin nicht mehr rohköstlich, eben nur noch köstlich. Dafür aber umso mehr!
Insgesamt habe ich für die Herstellung sehr viel länger benötigt als ihr. Zum einen musste ich den Inhalt, zum anderen den Mixer abkühlen lassen. Das hat dem Mus natürlich nicht geschadet, sondern dazu beigetragen, dass meins jetzt cremiger ist als jedes gekaufte Mandelmus (und durch den Zimt mindestens doppelt so lecker).
Vielleicht lag es auch daran, dass ich meine Mandeln aus Plastikreduzierungsgründen selbst geknackt hatte und das ein oder andere Stückchen Schale unweigerlich seinen Weg in den Mixbehälter gefunden hat... Oder man sollte eben doch einen Trockenbehälter verwenden? Wahrscheinlich hab ich's mir nur eingebildet, aber mein Vitamix hat heute früh erleichtert aufgeatmet, als er 'nur' Mandelmilch mixen musste 😉

Fazit: Ein tolles Rezept. Eventuell muss man ein bisschen mehr Zeit mitbringen als fünf Minuten, aber es lohnt sich, wenn man wirklich bis zur Creme-Stufe durchhält! (Dann ist der Mixer auch leichter sauberzumachen.)

Muss das fertige Mus eigentlich in den Kühlschrank oder kann man es in den sterilen Gläsern auch in der Vorratskammer lagern?

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Liebe Christina, erstmal vielen Dank für Dein ausführliches Feedback! Uns ging es genauso wie Dir: das selbstgemachte Mandelmus schmeckt einfach umwerfend. Und das ist auch der Grund, warum wir es bisher gar nicht so lange aufbewahren konnten - spätestens nach eine Woche ist alles verputzt 🙂 In dieser Zeit haben wir es nicht in den Kühlschrank gestellt - das ist unserer Meinung nach auch nicht nötig - machst Du ja mit gekauften Mandelmus auch nicht. Ich denke, dass das selbstgemachte Mandelmus mehrere Wochen haltbar ist. Wenn Du eine kühlere Vorratskammer zu Hause hast, ist das bestimmt ein idealer Aufbewahrungsort. Zum Mandel abkühlen lassen: ich denke, das ist wichtig, damit sich die Masse im Mixer nicht zu sehr erwärmt - da geben wir Dir alles völlig Recht. Und vielleicht klappt es damit das nächste Mal schneller. Lass es uns gerne wissen. Lieben Gruß, Carla

Was hab ich falsch gemacht? Mein Mandelmus ist überhaupt nicht flüssig geworden. Obwohl ich mit meinem Vitamix alles exakt nach Anleitung gemacht habe? Mit Biomandeln aus der bekannten Drogeriemarkt-Kette ... . Den letzten Schritt hab ich dann noch 3mal wiederholt und zwischendurch etwas abkühlen lassen. Es wurde immer heißer. Es ist ein Mus, aber halt recht trocken. Danke für eine Rückmeldung 🙂

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Liebe Andrea, hast Du die Mandel gleich aus dem Ofen in den Mixer gegeben? Vielleicht musst Du sie noch etwas länger abkühlen lassen. Uns ist das einmal auch passiert - wir mussten dann die breiige Mandelmasse einfach im Behälter für mehrere Minuten stehen lassen, damit das Mandelöl noch stärken austreten konnte. Mit welchem Vitamix-Mixer hast Du das Mandelmus zubereitet? Danke für Dein Feedback, Carla

Hallo Carla, es ist ein VMO 109. Also das Mandelmus ist trotzdem sehr sehr lecker. Kann ich denn das Mus, wenn es so trocken ist, auch einfach bei Raumtemperatur aufbewahren? Oder soll ich besser eine Ölschicht darüber gießen, so wie bei Pestos zum Beispiel, um es haltbarer zu machen? Auch hab ich jetzt alles in ein großes Glas gefüllt ... sind viele kleine evt. besser geeignet für längere Haltbarkeit? Vielen Dank und liebe Grüße, Andrea.

Hallo Carla,
Was nehmt Ihr denn für Mandeln?? Ich wollte Bio nehmen und habe "Europäische Mandeln" von Rapunzel gekauft, ungewöhnlich große, aber die einzig verfügbaren Bio. Das Mandelmus ist eher eine zähe Paste geblieben trotz Röstens. Ok, ich habe "nur" eine Thermomix, aber bisher keine Probleme damit gehabt.
Geschmacklich ist mein Mandelmus enttäuschend. Bitter und so was von gar nicht süß, und dabei bin ich in dieser Hinsicht überhaupt nicht verwöhnt. Musste aber viel mehr Zimt zugeben und auch noch 1-2 TL Honig.
Vielleicht sollte ich nächstesmal weißes Mandelmus machen.
Wird die Konsistenz besser, wenn man 500 g nimmt? Ich hatte nur 200 g, vielleicht war das zu wenig?
Verrätst Du mir bitte Deine Mandelquelle?
Vielen Dank

Hi,
ich hatte das gleiche Problem. Es war eine dicke Paste, die sich schwer weiter mixen lies. Ich verwende den Trockenbehälter vom Bianco.
Ich habe eine sehr leckere Lösung gefunden.
Ich habe 8 getrocknete Datteln in ca.1 gr. Tasse heißes Wasser eingeweicht und mit dem Pürrierstab zerkleinert.
Dann noch 2-3 Esslöffel Honig und ca. 2 Esslöffel Koksöl dazu. Dann noch mal für ein paar Minuten auf kleiner Stufe gemixt.
Das Ergebnis ist ein Masse wie Nussnugat - einfach genial!

Das

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Lieber Jürgen,
das klingt ja himmlisch Dein Rezept - Improvisation ist manchmal einfach alles. Wir werden Dein Nussnougat-Rezept ausprobieren!, Danke, Carla

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Hallo Katka,
wir verwenden die Mandeln von Rapunzel oder Davert - ungeschält. Und damit hat das Mandelmus wunderbar funktioniert. Da ich den Thermomix bisher nur für Grüne Smoothies getestet habe, kann ich Dir aus eigener Erfahrung nicht sagen, wie man damit Mandelmus machen kann. Ich habe bei http://www.kochtrotz.de/2014/03/24/rezept-mandelmus-im-thermomix-gelingsicher/ aber eine Anleitung gefunden und gesehen, dass Du mindestens 500g Mandeln verarbeiten musst. Ich finde, dass das Mandelmus ausreichend süß ist - vielleicht sind Dir die Schalen zu bitter, dann wäre es einen Versuch Wert, ungeschälte Mandeln zu verarbeiten bzw. die Mandeln vorher zu schälen. Das kannst Du machen, indem Du die Mandeln ein paar Stunden in Wasser einweichst und sie dann schälst. Bin gespannt auf Deinen nächsten Versuch,
LG, Carla

Habe heute ganz begeistert das Mandelmus ausprobiert und es hat bis auf das letzte Stadium super geklappt. Bin im leicht sandigen Mandelmus stecken geblieben und habe dann aufgehört, weil mir das ganze zu warm geworden ist. Aber das Ergebnis ist super lecker, was einen fürs mühsame Mixer putzen recht entschädigt ;-))

Hallo Sanne, ich mache unmittelbar nach dem Mandelmus immer einen Drink oder Nicecream, dann habe ich das Gefühl, dass ich "fast nichts verkommen lasse":-) LG Sandra

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Super Idee!

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Toll - freut uns sehr. Mit welchem Mixer mixt Du? Wenn die Masse zu warm wird, einfach etwas abkühlen lassen und für eine seidig-glatte Textur ein letztes Mal mixen. Lohnt sich,
Lieben Gruß, Carla

Hallo,
ich nutzen meinen Vitamix, um Mandel-, Haselnuss- oder Cashewmus zu machen. Ich röste die Nüsse auch immer im Ofen vor. Trotzdem kann ich immer nur kurze Zeit mixen. Gleichzeitig muss ich mit dem Stößel nach unten drücken, sonst werden die Nüsse nur an den Rand gedrückt und die Messer drehen ins Leere. Dann muss ich lange warten, bis sich der Block wieder abgekühlt hat. Insgesamt brauche ich Stunden... In der Anleitung sieht es aus, als würde es von alleine gehen. Nutzt Ihr einen anderen als den "normalen" Behälter dafür? Oder habt Ihr noch eine andere Idee?

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Liebe San, welches Vitamix-Mixer-Modell benutzt Du denn? Bei mir klappt es mit dem Vitamix TNC 5200 problemlos - das Mandelmus ist in weniger als 5 Minuten fertig und soooo gut!
LG, Carla

Liebe Carla,
danke für Deine Antwort!
Ja, den nutze ich auch. Ich nehme ca. 400 gr. Nüsse. Kann es sein, dass das zuviel ist oder ich zu hoch schalte.
Bin echt frustriert...
Oder nutzt Du den Tockenbehälter?
Viele Grüße

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Liebe San,
jetzt bin ich aber echt verwundert. Bei mir klappt das Mandelmus mit dem Vitamix TNC 5200 in 4 Minuten - Du musst ja nicht mal Pausen machen. Ich habe zuletzt genau 400 g Mandeln verarbeitet. Die 1. Minute habe ich auf den untersten Stufen püriert, um langsam das Mandelmehl herzustellen und dann habe ich langsam hochgeschaltet bis auf Maximum. Ich musste in meinem Versuch nicht mal mit dem Stößel die Masse nach unten drücken. Wie lange hast Du die Mandeln geröstet? Wir kriegen das gemeinsam hin!
LG, Carla

Ich krieg das nicht hin 🙁
Ohne den Stößel und das Hochschalten werden nur die untersten Mandeln gemahlen.

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Liebe San, am besten, Du kommst mal bei uns im Berlin vorbei 🙂 Du hast mit dem Vitamix TNC 5200 eigentlich den optimalen Hochleistungsmixer, um Mandelmus oder Nussmus herzustellen. Ich werde die Tage nochmal Mandelmus im Vitamix machen und genauesten auf meine Einstellungen achten, um sie Dir mitzuteilen. Wie schon gesagt: Wir schaffen das ! Lieben Gruß, Carla

Vorbeikommen, wäre nett. Leider wohne ich zu weit weg.
Ich gebe aber auch noch nicht auf 🙂

Danke fürs Mutmachen!!!
Die Mandeln sind etwa zehn Minuten im Backofen.

Vielleicht schalte ich zu früh das Tempo hoch. Ich versuche es mal mit dem langsamem Mahlen.
Liebe Grüße

Mit der Herstellung von Mandelmuss hatte ich heute kein Glück.Habe alles nach Vorschrift gemacht,doch die Masse wurde nicht vom Messer erreicht,blieb ständig am Rand des Gefässes kleben,sodass ich es nach mehren Versuchen aufgegeben habe.
Es ist jetzt eine feste Masse,aber kein Mandelmuss.Was kann ich tun,damit das Messer nicht immer ins Leere läuft?Kann man etwas Öl hinzufügen?)

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Welchen Mixer hast Du denn verwendet? Je nach Mixbehälterform kann die zu verarbeitende Grundmenge variieren. Es klingt nämlich ein bißchen so, als müsstest Du einfach mehr Mandeln verwenden, damit die Messer etwas zu greifen bekommen. Ansonsten hilft es natürlich, wenn Du mit dem Stopfer die Masse während des Mixvorgangs immer wieder nach unten drückst. Bin gespannt auf Dein Feedback. Carla

Hallihallo,
ich habe die Mandeln nicht geröstet und habe nun das Problem, dass sie nicht wirklich ölig werden sondern in einem "Pastenstadium" stecken bleiben. Ich habe nunden Verdacht, dass mein Vitamix doch kein Hochleistungsgerät ist...? 🙁 Schade...
Wie lange wird die Paste verwendbar bleiben - oder sollte ich ein neutrales Öl zufügen?

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Liebe Petra,

Dein Vitamix ist auf jeden Fall ein genialer Hochleistungsmixer. Ich selber benutze den Vitamix TNC 5200 und habe traumhaft cremiges Mandelmus in 3-4 Minuten zubereitet. Voraussetzung ist und bleibt aber das Rösten der Mandeln vor dem Mixen wie in unserer Mandelmus-Anleitung beschrieben. Mit rohen Mandeln haben wir keine überzeugenden Ergebnisse erhalten - es braucht extrem viel Geduld beim Mixen auf niedriger Stufe und selbst wenn das Öl auszutreten beginnt, bleibt die Textur des Mandelmuses pastenartig. Vielleicht hilft es, wenn Du Mandelöl dazugibst - oder Du probierst doch mal unsere Mandelmus-Anleitung aus. Viel Erfolg, Carla

Antje Schröder

Hmm das duftet und es schmeckt so lecker. Mein Mixer hat das ohne Probleme gemacht

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Das freut uns sehr!

Macht es einen Unterschied (also leidet der Mixer darunter), wenn ich die Mandeln roh verarbeite? Oder geht es nur um den Geschmack? Danke!

Antje Schröder

Es geht nur um den Geschmack

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Grundsätzlich kannst Du die Mandeln auch roh verarbeiten, allerdings ist das Mandelmus dann nicht in 5 Minuten fertig, sondern braucht zum einen Geduld und zum anderen ist es von der Textur und dem Geschmack sehr unterschiedlich. Beim Rösten geht es definitiv nicht nur um die Röstaromen, sondern vor allem um die schnellere und für uns auch bessere Verarbeitung der Mandeln im Mixer. Denn das Rösten der Nüsse garantiert das schnelle Austreten des Mandel- bzw. Nussöls.

Hallo Carla, könntest du die genaue Anleitung für ein rohes Mandelmus geben? viele Grüße Gundula

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Liebe Gundula,
wir haben uns für die beschriebene Mandelmus-Variante mit dem Vorrösten der Nüsse ganz bewusst entschieden, weil wir finden, dass sie besser schmeckt und viel einfacher zuzubereiten ist. Unsere rohen Versuche haben uns weder vom Geschmack noch der Textur her überzeugt. Von daher können wir Dir da keine gute Anleitung bieten. Nur soviel: Du brauchst Geduld - die Nüsse brauchen Zeit, damit das Öl austritt. Berichte uns gerne von Deinen Ergebnissen. Viel Erfolg,
Carla

Hi, ich mache sehr gerne Mandelmus mit dem Bianco puro. Allerdings wirds am einfachsten, wenn ich die Masse nach ein-zwei Mixgängen einfach mal eine Weile stehen lasse bzw Zeit zum Ölig werden lasse. Das geht dann so nebenher. Vorgeröstet habe ich die Mandeln noch nie, guter Tipp, danke!

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Wenn Du die Mandeln nicht vorröstest, dann muss man den Nüssen auf jeden Fall Zeit geben, damit das Öl austreten kann. Von daher - genau richtig also. Das Vorrösten vereinfacht die Mandelmus-Herstellung extrem. Wie in unserer Anleitung beschrieben, bist Du nach ca. 5 Minuten im Mandelmus-Ziel. Bleiben die Nüsse bzw. Mandeln roh, dauerts deutlich länger und braucht auch ein bißchen Erfahrung, bis man das gewünschte bzw. zufriedenstellende Ergebnis hat. Plus: ich finde, dass das Mandelmus mit der Röstvariante wirklich vergleichbar mit einem gekauften Mandelmus ist. Uns würde daher Dein Geschmacks- und Konsistenzfeedback sehr interessieren! Lieben Gruß, Carla

Hallo Carla,
ich habe erst ein Mal ein Mandelmus gekauft und weiß schon gar nicht mehr, wie es in der Konsistenz und im Geschmack im Vergleich zum Selfmade-Produkt war. Wir verwenden es eher im Smoothie und zur Herstellung von "Mandel-Mozza", selten als Aufstrich. Hatte bisher auch immer beim Mixen auf die Temperatur geachtet und es eher "rohköstlich" hergestellt. Werde mal die geröstete Variante probieren.
Liebe Grüße
Sandra

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Liebe Sandra, wenn Du eine gutes Rohkost-Mandelmus-Anleitung hast, teile sie doch gerne an dieser Stelle, da einiger User schon danach gefragt haben in den Kommentaren.
Bin gespannt auf Dein Geschmacks-Urteil zur Röst-Variante.
LG, Carla

Jean-Claude Lahyr

Hallo Carla
Dieses Rezept ist Genial. Ich Danke ganz ganz Herzlich dafür. Hätte nie gedacht dass das funktionieren könnte. Aber weiss DU was, dasselbe werde ich jetzt mit Haselnüssen ausprobieren, bin fast überzeugt dass das auch klappt. Denn die gekauften Muse sind noch lange nicht immer die besten. Ich will hier keine Namen nennen.
Wünsche einen schönen Tag und vielen Dank für deine Mühe.
J-C

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Hallo Jean-Claude,
schön, von Dir zu hören! Natürlich kannst Du die Mandeln einfach durch Haselnüsse austauschen - schmeckt auch super! Wir würden Dir allerings hier empfehlen, nach dem Rösten, die Haselnüsse noch zu häuten, da die Schalen etwas bitter schmecken können. Und zum Glück geht das Häuten von gerösteten Haselnüssen auch ziemlich einfach. Du nimmst sie aus dem Ofen, lässt sie kurz abkühlen und platzierst sie dann auf die Hälfte eines Küchentuchs. Die andere Hälfte legst Du über die Nüsse und reibe sie so gegeneinander. Du kannst das auch ohne Tuch mit Deinen Handinnenflächen machen. Viel Freude beim Ausprobieren! Carla

Vielen Dank für die sehr schnelle Antwort, Carla. Noch grösser ist mein Dank für noch ein weiters Rezept. Ich werde keine Muse mehr kaufen.
Freundliche Grüsse aus Luxemburg
J-C

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Gerne - macht uns einfach Freude. Wenn Du ein zufriedenstelles Mixer-Nutella entwickelt hast, lass es uns wissen! Herzlich, Carla

Mit Haselnüssen klappt es auch!

Teile diesen Beitrag mit Freunden!