Mandelmus selber machen – Das 5 Minuten Rezept

Aktualisiert von am 17.06.2017
Mandelmus-Banner - Collage aus 2 Bildern mit einem gefüllten Glas und wie Carla die kleine Vida mit Mandelmus füttert.

Gerade sind die Preise für Mandelmus wieder kräftig angestiegen – vor allem 250g-Abfüllungen sind deutlich teurer geworden. Wenn Du einen Hochleistungsmixer zu Hause hast, muss Dich das nicht stören, denn Du kannst Dein Mandelmus in 5 Minuten auch selber machen. Das ist nicht nur preislich interessant, sondern vor allem auch geschmacklich: Frisches Mandelmus ist einfach köstlich –  als Brotaufstrich z.B. in Kombination mit etwas Honig, als Früchte-Dip für Äpfel und Birnen, zum Verfeinern von Desserts und Müslis – oder auch einfach nur gelöffelt als kleine Zwischendurch-Stärkung. Außerdem punktet Mandelmus mit viel Magnesium (gut gegen Stress!), pflanzlichem Eiweiß (gut für Vegetarier und Veganer!) und ist reich an B-Vitaminen (gut für die Nerven!).

Mandelmus-Rezept als PDF

Trag Dich ein und erhalte kostenlos das Mandelmus-Rezept als PDF zum Ausdrucken direkt in Dein E-Mail-Postfach.*


Vitamix Creations Angebot

Mandelmus-Rezept für den Mixer

Entgegen vieler DIY-Mandelmus-Anleitungen im Internet ist die Herstellung mit einem Hochleistungsmixer (hier der Bianco Primo) extrem einfach und benötigt keine weiteren Zugaben wie Wasser oder Öl.
Unser Trick: Wir rösten die Mandeln vor dem Mixen im Ofen.
Denn das Rösten der Nüsse sorgt dafür, dass bei der späteren Verarbeitung im Mixer das nuss-eigene Öl leichter austreten kann und damit die Nussmasse schneller zu einem cremig-glatten Mus wird – absolut vergleichbar mit einem gekauften Mandelmus. Außerdem passen die Röstaromen gut zu einem schmackhaften Mandelmus. Wir haben uns also bewusst aus kulinarischen Gründen gegen die Rohkostvariante entschieden, da wir mit rohen Nüssen im Mixer keine guten Mandelmus-Ergebnisse erzielt haben – schon gar nicht ohne Zugabe von Extra-Öl! Das ist sicher eine Abwägungssache, da natürlich beim Rösten der Mandeln Nährstoffe verloren gehen.

Schüssel gefüllt mit Mandelmus als Dip für Birnen und Äpfel
3.25 von 12 Bewertungen
Drucken

Mandelmus

"Das 5 Minuten Rezept"

Speiseart Mus
Länder & Regionen Berlin
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 5 Minuten
Gesamtzeit 25 Minuten
Portionen 500 g
Kalorien 2890 kcal
Autor Carla von GrüneSmoothies.de

Zutaten

  • 500 g Mandelkerne (ungeschält) Wir empfehlen Dir, nicht über 500 g Mandeln zu verarbeiten. Mehr Mandelmasse können die Messer nur zu Mandelmehl verarbeiten.
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zimt

Anleitungen

  1. Den Backofen auf 150 Grad bei Ober-/Unterhitze für ca. 5 Minuten vorheizen. Die Mandeln auf einem Backblech ausbreiten und für ca. 10 Minuten rösten. Da jeder Ofen unterschiedlich stark ist, empfehlen wir, immer wieder einen Blick auf die Mandeln zu werfen, da sie ziemlich schnell anbrennen können. Die Cremigkeit des Mandelmus hängt mit der Röstzeit zusammen. Werden Mandeln zu lange geröstet, verdampft zu viel Öl und das Mandelmus hat nicht mehr die flüssig-cremige Konsistenz (wie auf den Bildern in diesem Beitrag) sondern erinnert eher an einen festen Brotaufstrich. Jetzt das Blech aus dem Ofen nehmen und die Mandeln etwas abkühlen lassen.

    Mandeln auf dem Backblech
  2. Da wir oft gefragt werden, ob man im Bianco Primo Mandelmus selber herstellen kann, zeigen wir die Zubereitung mit diesem Hochleistungsmixer. Dazu geben wir die Mandeln mit einer Prise Salz und Zimt in den Mixbehälter und pürieren die Nüsse auf niedrigster Geschwindigkeits-Stufe für ca. 1 Minute bis ein Nussmehl entstanden ist. Kurze Pause machen und die Nussmasse von den Behälterinnenwänden mit dem Stopfer nach unten drücken.

    Mixbehälter aus der Vogelperspektive zeigt Mandelmehl
  3. Im nächsten Mixdurchgang wieder auf kleinster Stufe für ca. 30 Sekunden starten und langsam auf Maximum hochregeln – ca. 1,5 Minuten weitermixen. Das Mandelmehl verändert sich jetzt zu einer breiigen Masse, da das Öl der Mandeln auszutreten beginnt. Evtl. die Nussmasse während des Mixens mit dem Stopfer bzw. Stampfer nach unten drücken (natürlich mit verschlossenem Deckel). Wieder kurze Pause von ca. 30 Sekunden machen.
    Mixbehälter aus der Vogelperspektive zeigt Mandelbrei.
  4. Den vorherigen Mixdurchgang unter Punkt 3 wiederholen. Nach weiteren 2 Minuten Mixzeit entsteht ein seidig-glattes Nussmus. Für den gesamten Mixvorgang – von der Mandel bis zum Mus – haben wir ungefähr 5 Minuten benötigt!
    Mixbehälter aus der Vogelperspektive zeigt Mandelbrei, der immer glatter wird.
  5. Anschließend das Mandelmus am besten in sterilisierte Einmach-Gläser füllen. So hält es sich wochenlang. Dafür das Einmachglas samt Deckel mit kochendem Wasser ausspülen und anschließend kopfüber auf einem sauberen Küchentuch abtrocknen lassen.
    Mixbehälter aus der Vogelperspektive zeigt das fertige Mandelmus - seidig-glatt.

↑ nach oben

Fazit: Mandelmuss lieber selber machen als kaufen!

Ein Hochleistungsmixer ist schon ein geniales Küchengerät. Wir hätten früher nicht gedacht, dass wir leckeres Nussmus so schnell und unkompliziert selber herstellen können. Daher klare Empfehlung, wenn Du einen Hochleistungssmixer zu Hause hast: Anstelle Mandelmus zu kaufen, bereite Dir Dein Nussmus schnell selber zu – ist preisgünstiger und Du weißt, was drin steckt. Du kannst das Mandelmus-Rezept natürlich auch mit anderen Nüssen wie Haselnüssen oder Cashews ausprobieren – oder auch Nussmus-Mischungen bzw. Schoko-Varianten zubereiten. Wichtig ist auch hier, dass Du die Nüsse immer im Ofen vor dem Mixen röstest!

Carla füttert die kleine Vida mit Mandelmus.

Ein kleiner Mandelmus-Tiger kommt zur Fütterung.

Mandelmus-Rezept als PDF

Trag Dich ein und erhalte kostenlos das Mandelmus-Rezept als PDF zum Ausdrucken direkt in Dein E-Mail-Postfach.*

Hast Du Mandelmus schon mal im Mixer selber gemacht?

Carla von GrüneSmoothies.de

Carla von GrüneSmoothies.de

Auf den ersten Schluck verliebt. Das war 2010. Da mixte mir eine Freundin meinen ersten Grünen Smoothie. Seitdem sind Grüne Smoothies mein absolutes Lieblingsfrühstück. Schnellstens zubereitet starte ich leckerst und wohlst genährt in den Tag. Soviel Superlativ am Morgen tut bis zum Abend gut. Der schöne Nebeneffekt: Ohne Verzicht oder Ernährungsdogma reguliert der Grüne Smoothie wie von selbst die Beziehung zu meinen Genussfreunden Kaffee, Schoko&Co.

Carla gibt Workshops für Einsteiger und ist u.a. zuständig für Social Media und Kommunikation.

Kommentare auf Facebook

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Schön, gute anleitung. Das Eiweiß geht aber durch das rösten zum großen Teil flöten.
Durch das Erhitzen. Das ist der grund warum Rohköstler nix verzehren was über 42 Grad Erhitzt wird. Ab da werden Eiweiß, Enzymen und Vitamine zum großen teil zerstört. Dann ist Mandelmuß nicht mehr so narhaft sonder genauso wie ein Industiriel verarbeiteter brei. Wer von den Inhaltsstoffen etwas haben will verarbeitet die Mandeln Roh.

HI Andreas
danke für diesen Hinweis. Gibt es ein "ungefähre" Anhaltspunkt oder wissenschaftlichen Beweis wieviel Eiweiß verloren geht?
Es gibt immer 100% Lösungen und es gibt praktische Lösungen für den Alltag und ich versuche für mich den optimalen Kompromiss zu finden.
Besten Dank
Achim

Die frage ist dann nicht was ist Wissenschaftlich sondern was Praktikabel für dich. Wenn das Backen der Mandeln für dich Praktikabel ist mach es einfach so 😉 Außer du Lebst von Mandelmuß. Ich fand es wichtig darauf Hinzuweisen das Inhaltsstoffe durch Hitze Zerstört werden. Denk mal an Pommes und Acrylamid. Es kommt auch auf die höhe der Temperatur an. Du kannst das mit nem Ei vergleichen je länger es gekocht wird desto Härter. Je länger Hitze auf Lebensmittel einwirkt desto mehr Inhaltsstoffe werden Zerstört. Es gibt dinge die ich gerne selber mache und dann weiß ich was drinnen ist. Ich wäge hier ab wie oft ich etwas verzehre ob sich der Aufwand lohnt. Damit komme Ich sehr gut klar.

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Hallo Andreas, danke auch für Deine Ausführungen und Hinweise. Ich habe jetzt im Text nochmal ausdrücklich darauf hingewiesen, warum wir keine Rohkost-Variante vom Mandelmus aus dem Mixer zeigen. Es geht uns um die Praktikabilität beim Selber machen, das Wissen um die Zutaten und ganz ehrlich: auch um den kulinarischen Genuss. Rohkost-Mandelmus ist uns bisher zufriedenstellend nicht gelungen. LG, Carla

Hallo Carla, das sollte auch keine Kritik sein. Nur ein Hinweis. Cool das du den Text geändert hast. Eure seite find ich Prima und gucke auch öfters was ihr so an Rezepten anbietet. Ich schreibe nicht oft etwas. Hier wollte ich nur drauf hinweisen das Mandelmuß gesund ist. JA aber nur in der Rohkostvariante alles liefert. Da sich wohl niemand von Mandelmuß Ernährt ist das wohl auch nicht so wichtig. Aber einen Smoothie kocht ja auch keiner 😀
Rohkostmandemuß macht man eher in 45 Min. als in 5. Von daher ist die Idee zum Zeitsparen schon super !
Lieb Grüße
Andreas

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Lieber Andreas, wir finden es super, wenn kritisch und aufmerksam bei uns mitgelesen wird. Das Schöne am Bloggen ist ja genau der Austausch mit den Usern - das gegenseitige Lernen voneinander. Wir haben natürlich zu Beginn versucht, ein gutes Rohkost-Mandelmus zuzubereiten - aber das war einfach weit entfernt von der Röstvariante. Und wie Du schon schreibst - Mandelmus ist ein Add-on in der Ernährung - kein Hauptnahrungsmittel. herzliche Grüße, Carla

Ich vertrage leider gar keine Nüsse und wollte fragen, ob ihr wisst, ob es auch mit Erdmandel geht (sie sind ja Knollen)? Und braucht man für den Vitamix eher einen Glasbehälter, wenn man Nussmus machen will? Vielen Dank!

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Mit Erdmandeln haben wir noch keine Erfahrung. Ein Blick auf die Zutaten bei Erdmandelmus verrät, dass zur Herstellung etra Öl - entweder Erdmandelöl oder Mandelöl - verwendet wird. Einen Glasbehälter für Vitamix-Mixer gibt es gar nicht; die Herstellung funktioniert bestens mit den Vitamix-Mixbehältern. Viel Freude beim Ausprobieren.

Hmm, habe nachgeschaut, und Mandeln haben tatsächlich fast doppelt so viel Fett wie Erdmandeln, also müsste ich irgendwas dazugeben. Vielleicht schmeckt es aber mit Kokosöl (ich folge aus gesundheitlichen Gründen das Autoimmunprotokoll, deswegen gehen auch kein Samen & co. auch nicht als Öl).

Bei Keimling gibt Erdmandelmus. Insofern, spricht nichts dagegen, oder?
Erdmandelmus ist übrigens ganz köstlich ?

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

In dem Erdmandelmus von Keimling ist Mandelöl zugesetzt. Ich habe aber auch andere Produkte gesehen, die mit Erdmandelöl hergestellt sind. Sieht also so aus, als müsste man Mandelmehl mit Öl vermengen. Aber wie schon geschrieben, unser Test dazu steht noch aus, bisher haben wir keine Erfahrungen mit einem Erdmandelmus-DIY.

oh oh, den Versuch habe ich abgebrochen 😳 Ich habe eigentlich alles haargenau so gemacht wie beschrieben, nur mit einer geringeren Menge (250 g, was mein Vitamix Creations ja angeblich verarbeiten kann). Bis zu einer zäh-breiigen und auch sehr fein vermahlenen Masse bin ich gekommen, Öl wollte aber keines austreten. Statt dessen setzte sich ein Teil des klebrigen Brei unter den Messen ab, steckte da total fest, so dass die Messer sehr schnell ins Leere liefen. Es roch auch nicht besonders gut, muss ich sagen, ein Geruch nach "überangestrengte Maschine" und schon nach kurzem Mixen kam irgendwas aus dem Ventil gedampft oder geraucht 😱 Wobei der Mixer selbst überhaupt nicht warm war, immerhin. Keine Ahnung, was ich da falsch gemacht habe, am Ende habe ich einen Pott Quark mit reingegeben und habe jetzt einen sehr leckeren, sehr kalorienreichen Brotaufstrich, den ich sehr schnell verspeisen muss 😇
Irgendwelche Tipps? Oder ist das normal, dass der Mixer so sichtbar anfängt zu leiden? Er lief jeweils nur ganz wenige Sekunden, länger habe ich mich echt nicht getraut.

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Liebe Karin, evtl. war die Mixmenge tatsächlich zu gering. Wir testen das nochmal. Danke für Dein Feedback und wie gut, dass Du die Mandelmasse spontan zu einem leckeren Brotaufstrich verwandeln konntest. Wir melden uns also nochmal. Lieben Gruß, Carla

Ich habe mich nach eurem Rezept bisher zweimal an Mandelmus versucht. Wurde nicht ganz so flüssig wie auf euren Fotos, war aber dennoch cremig und lecker. Bestimmt etwas zu lange geröstet....

Ich habe es danach auch zweimal mit Cashew Kernen versucht. Das Ergebnis war beides Mal: Sobald das Öl auszutreten begann, klumpte der Rest zusammen und bildete große Klumpen in Öl. Waren wie Kaubonbons 😉

Habt ihr eine Idee, woran das liegen könnte?

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Liebe Katrin, danke für Deine Rückmeldung.Reines Cashewmus haben wir auch noch nicht ausprobiert. Mir hatte zuletzt eine Userin dazu geschrieben, wie einfach es sich herstellen lässt und zwar ohne Rösten, stattdessen mit in Wasser aufgequollenen Chiasamen. Vielleicht findest Du dazu ein Rezept. Lieben Gruß, Carla

Hallo Carla, leider klappt es bei mir nicht mit den mandelmuß. Haut mir ewig die Sicherung raus. Habe einen Revoblend.

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Liebe Elke, im Revoblend habe ich auch noch kein Mandelmus zubereitet. Hast Du denn die Mandeln vorher geröstet? Guck doch mal im Netz, ob Du eine mixerspezifische Anleitung für Mandelmus im Revoblend findest.
Lieben Gruß, Carla

Hallo,
Ich habe den Bianco Forte. Welche Stufe nutze ich dann für das Mandelmus?

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Liebe Christiane, wie bei der Bianco-Primo-Anleitung für Mandelmus beschrieben, würde ich es ähnlich im Bianco Forte machen: Erst auf niedrigen Stufen die Mandeln mahlen und dann langsam voranarbeiten und auf höhere Stufen gehen. Ein bißchen ist das von Mixer zu Mixer verschieden und natürlich stark abhängig von Zubereitungsmenge und auch davon, ab wann das mandeleigene Öl auszutreten beginnt.
Lieben Gruß, Carla

Hallo,
Ich habe das Mus heute zum ersten Mal nach diesem Rezept gemixt und bin schon ziemlich begeistert. Ab wann ist das Mus denn zu warm? Ich habe in anderen Foren gelesen, dass es nur 37 grad haben darf. Wenn ich den Mixer 2 Minuten laufen lasse hat mein Mus schon 40-45 grad....
Ist die Temperatur gar nicht entscheidend für das Gelingen?
Viele Grüße
Judith

Svenja von GrüneSmoothies.de
Svenja von GrüneSmoothies.de

Hey Judith, das klingt super.
Die Temperatur unter 37° zu halten ist in diesem Fall nicht nötig, da geht es um Rohkostqualität (die unter 42° liegt) und die ist durch das Rösten ohnehin überschritten. Du kannst das Mus so heiß werden lassen, wie es braucht, bis es richtig cremig/ölig ist, zum Teil ist es mir zu heiß zum probieren und ich muss es abkühlen lassen, um mich nicht zu verbrennen. Das schlimmste, was passieren kann, ist dass der Mixer in den Hitzeschutz geht, dies ist mir allerdings noch nicht passiert.
Schön, dass Du auf dem Weg zum perfekten Mandelmusgenuss bist und danke für Deine Rückmeldung. Viele Grüße - Svenja

Im Rezeptteil zur Herstellung von Mandelmilch werden die Mandeln zuvor über Nacht bzw. 12 Std. eingeweicht und abgespült.

Jedoch für Mandelmus finde ich keinen Hinweis darauf. Könnte es sein, daß das Rösten mit zuvor eingeweichten und wieder getrockneten Mandeln nicht funktioniert?

Ich ging davon aus, daß das man Mandeln immer von Phytinsäure befreien sollte. Jedoch ist mein Versuch heute kläglich gescheitert. Mein BIANCO Primo hat sich nun das 2. Mal wegen Überhitzung abgeschaltet und es ist noch nichtmal Paste.

Svenja von GrüneSmoothies.de
Svenja von GrüneSmoothies.de

Liebe Chrissy,
Du kannst die Mandeln für das Mandelmus durchaus vorher keimen, sie sollten aber wieder richtig trocken werden, eventuell hat es deswegen nicht geklappt. Wir verzichten beim Mandelmus auf das Einweichen der Mandeln, da Phytinsäure auch durch das Rösten reduziert wird, wenn auch nicht in gleichem Maß wie durch den Keimvorgang. Probier es doch einmal ohne Einweichen aus und berichte uns davon. Ich habe in der letzten Woche dreimal Mandelmus hergestellt (die Kinder lieben Apfelschnitze mit Mandelmus) und bei meinem Ofen brauche ich 180°/Umluft/10 Minuten, damit der passende Röstgrad erreicht wird. Eventuell kannst Du hier auch noch korrigieren. Wichtig finde ich außerdem, die Mandeln vor dem Mixen abkühlen zu lassen und ersten Minuten wirklich langsam zu mahlen, damit die Messer nicht freidrehen, so sollte der Mixer auch nicht in den Hitzeschutz gehen.
Viel Erfolg und wir freuen uns auf Deine Rückmeldung.
Liebe Grüße - Svenja

Hallo Svenja,

da bin ich mir jetzt nicht sicher, ob Phytinsäure durch das Rösten reduziert wird, dafür habe ich bisher noch keine glaubwürde Quelle recherchiert.

Aber die Restfeuchte in den Mandeln vermute ich stark als Saboteur für die richtige Musherstellung. Denn trotz 20 minütigem Rösten bei 150°C Umluft, hat sich dann im Hochleistungsmixer relativ schnell Dampf gebildet, welcher sofort am Deckel kondensierte. Das heruntergetropfte Kondenswasser hat dann das Mandelmehl sofort verklebt und die Messer liefen nur ins Leere und selbst stopfen machte es immer kompakter und hat sozusagen einen festen Teig gebildet. An/Aus stopfen, An/Aus mit Teigschaber schieben, An/Aus stopfen, usw. hat nichts gebracht.

Beim nächsten Versuch versuche ich es dann besser direkt mit den trockenen Mandeln und hoffe den richtigen Röstgrad zu finden. Sieht man es den Mandeln direkt an, wenn sie perfekt geröstet sind? Fangen sie an zu glänzen? Oder ist es dann schön zu spät? Tritt dann das Öl schon aus?

Bei meinen eingeweichten Mandeln konnte ich beobachten, daß sie dann anfingen zu springen, da sind die Häutchen aufgeplatzt. Passiert das bei den trockenen Mandeln ebenso?

Hilft es eigentlich die Mandeln nach dem Rösten direkt zu frosten und dann gekühlt zu mixen?

Sobald ich einen neuen Versuch gestartet habe, berichte ich von dem Ergebnis.

Svenja von GrüneSmoothies.de
Svenja von GrüneSmoothies.de

Danke für Deine Rückmeldung Chrissy,

es scheint am Feuchtegrad der Mandeln zu liegen, ja, denn Kondenswasser darf sich nicht bilden.

Ich sehe es den Mandeln nicht direkt an, wann sie perfekt geröstet sind, sie werden kaum dunkler, duften aber sehr schön. Haselnüsse fangen an zu glänzen, Mandeln nicht. Dass sie aufspringen, ist mir auch nicht aufgefallen und das Öl tritt erst nach 2-3 Minuten Mixen aus. Probiere es doch bei 180° Umluft für 9 Minuten und probiere eine Mandel. Sollte sie noch nicht röstig schmecken, gib ihnen 2 weitere Minuten.

Ich würde sie zum Abkühlen nicht in den Kühl-/Gefrierschrank geben, da dann unter Umständen wieder Kondenswasser entsteht. Es reicht, wenn Du sie 10 Minuten außerhalb des Ofens abkühlen lässt.

Ich bin gespannt, wie das Ergebnis dann sein wird, liebe Grüße - Svenja

Hallo,
ich habe sehr viel Sesam und wollte fragen, ob man so auch Tahin herstellen kann. Ich habe zwar Rezepte dazu im Internet gefunden, aber es wird immer zusätzlich noch Öl dazugetan. Das möchte ich eigentlich vermeiden.
Hast du Erfahrung?
Viele Grüße
Daniela

Kein Problem, ich mache Tahin immer mit dem VItamix S30: Sesam ein wenig rösten und dann ab in den Mixer damit. Mit dem Stössel immer wieder runterstossen, bis die Masse flüssig wird.

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Liebe Daniela, Tahin haben wir bisher nicht im Mixer ausprobiert - daher keine Öl-Erfahrungswerte. Berichte gerne von Deinen Erfahrungen. Lieben Gruß, Carla

Ich habe das Mandelmus ausprobiert, habe den Bianco-Primo-Mixer. Hat super geklappt. wobei ich eine Misschung aus 400g ungeschälten Mandeln und 100g geschalte Mandeln verwendet habe (die waren vom Backen übrig und sollten verbraucht werden). Das Mus habe ich in kleine Schraubgläschen abgefüllt und so auch verschenken können. Das Feedback war von allen Beschenkten gleich: schmeckt sooo lecker und das alles ohne Zucker!
Momentan sind zumindest hier in den Supermärkten die Mandeln allerdings ziemlich teuer, so dass ich vorerst kein neuse Mus machen werde. Ich will das später mal mit Haselnüssen probieren und vielleicht mit dunkler Schoki zu einer Schoko-Nuss-Creme verarbeiten. Gibts da schon Erfahrungen, wie man das am besten macht?

Hallo Gundel, vor kurzem habe ich es mit Haselnüssen versucht.
Ich habe 250g davon ca 10 min bei 180 Grad geröstet, danach, als sie noch warm waren durch Aneinanderreiben in der hohlen Hand die Schalen weitgehend entfernt, danach in den Mixer bis ein Mus entstanden ist (nach ca 1min ), dann 1 voller Teelöffel Rohkakao dazu und zwei Datteln für die Süße, nochmal durchgemixt und fertig.
Schmeckt bisher allen die davon gekostet haben. 🙂

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Lieber Edwin, Deine Haselnuss-Schokocreme klingt gut. kleine Frage: wie war/ist die Konsistenz? Cremig oder eher wie eine Paste? Lieben Gruß, Carla

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Liebe Gundel, ach das freut uns, dass auch bei Dir das Mandelmus so gut geworden ist! Eine Nutella-Alternative bzw. ein Schokomus, das uns glücklich gemacht hat, haben wir noch nicht entwickelt. Wir sind daher sehr gespannt, was Dir gelingen wird 🙂 Herzlich, Carla

Tatsiana Gründl

Das Rezept ist soooo lecker,lieben Dank!
Mein Muss war nicht so flüssig geworden aber sehr cremig.
Ich habe Mixer Vitamin Pro 300 verwendet mit dem größeren Nassbehälter mit 500Gr.Mandel.
Danke für tolle Rezepten!!!
Liebe Grüße,Tatsiana

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Liebe Nadja, vielen Dank für Deine Rückmeldung! Wichtig ist, dass Du das Mandelmus mit dem Stampfer nach unter drückst, damit der Mixer nicht ins Leere läuft. Plus: ich selber habe letztens die Mandel im Ofen für kurze Zeit vergessen mit dem Resultat, dass sie einfach zu trocken waren und das Öl auch nicht mehr austreten konnte. So habe ich kein Mus mehr herstellen können, sondern nur eine Paste. Von daher die Frage: Hast Du die Mandeln evtl. zu lange im Ofen geröstet? Lieben Gruß, Carla

Ich habe Mandelmus mit meinem Bianco Primo gemacht und dabei 400g ungeschälte Mandeln und 100g geschälte Mandeln (die waren vom Backen übrig) verwendet. Ich habe alle Mandeln angeröstet und dann mit etwas Zimtpulver und einer Prise Salz im Mixer zu Mus verarbeitet. Hat super geklappt und ich habe ein paar Gläschen zum Verschenken für Weihnachten gehabt. Das Mandelmus ist bei den Beschenkten gut angekommen und es gab ungläubiges Staunen, dass es ohne Zucker zubereitet wurde und doch so lecker süß schmeckt...
Werde es bald wieder machen, wenn der Vorrat aufgebraucht ist.
Tolles Rezept - Danke!

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Ach schön - das freut uns sehr, dass die Mandelmus-Anleitung bei Dir mit dem BIANCO primo so gut funktioniert hat. Lieben Gruß, Carla

Super! Diese Anleitung hab ich gebraucht.
Ist echt gut geworden. Ich hab den Primo und es hat wirklich nur diese 5 Minuten gedauert. War allerdings ziemlich warm.
Super lecker und sehr seidig. Danke!!!
Danke!

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Das freut uns sehr! Wichtig ist, dass man die Mandeln auch nicht zu lange röstet. Passiert manchmal, wenn man sie vergisst - dann wird das Mus auch schnell mal pistenartig.

toll - vielen dank für das rezept und die anleitung : ) ich mag eure seite (und die fotos!) immer sehr! habe es soeben mit 400 gramm cashews in einem vitamix 750 ausprobiert und das mus ist perfekt in konsistenz und geschmack. es hat ttsl ein paar minütchen länger gedauert; ich war aber auch sehr vorsichtig beim ersten versuch . . .

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Liebe Nina,
danke für Dein Feedback - wie schön, dass auch das Cashewmus gut geklappt hat. Hast Du die 400 g im normalen Pro-750-Behälter machen können? Lieben Gruß, Carla

ja, ich habe nur den einen - und das hat wirklich gut funktioniert : )

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

krass, ich hätte gedacht, dass Du mehr Masse verarbeiten musst, damit die Messer nichts ins Leere laufen. Aber super, dass es mit 400 g Cashews geklappt hat.

Hallo, ich hab das erste Mal mit eurer Anleitung Mandelmuß selbst gemacht. Der Geschmack ist wirklich Klasse. Allerdings ist es von der Konsistenz nicht "seidig" sondern doch etwas " sandig". Stört nur wenig, aber so cremig wie gekauftes ist es nicht.
Die Herstellung hat bei mir aber deutlich länger als 5 Minuten gedauert. Mein Mixer (Bianco Forte mit dem Square-Behälter) hatte sich zwischendurch wegen Überhitzung abgeschaltet. Gerade das "Mandelmehlstadium" war bei mir nach einer Minute noch nicht erreicht, und damit hat es doch etwas länger gedauert, bis die Masse entsprechend ölig geworden ist. Ich werde es aber nochmal probieren, wenn das Mandelmuß aufgegessen ist.
Vielen Dank für eure Rezepte und viele Grüße aus Nürnberg,
Philipp

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Lieber Philipp, danke für Dein ausführliches Feedback. Von Mixer zu Mixer dauert die Zubereitung unterschiedlich lang und ist auch individuell anzupassen - das ist auf jeden Fall so. Uns ist es einfach wichtig zu zeigen, wieviel einfacher sich Mandelmus mit einem Hochleistungsmixer zubereiten lässt, wenn man die Mandeln vorher röstet. Plus: das Mus schmeckt einfach besser. Berichte uns gerne, wenn Du das nächsten Mal Mandelmus zubereitet hast. LG, Carla

So, noch ein Versuch, mein erster Kommentar hat wohl nicht funktioniert. Ich habe mit dem Vitamix Mandelmus genau nach eurem Rezept gemacht aus 400 g Mandeln. Das Ergebnis ist wunderbar, allerdings hat die Prozedur schon etwas länger gedauert und ging nicht so kinderleicht, wie es hier aussieht ?. Das ganze wurde auch ziemlich heiß und kühlte in den kurzen Pausen auch nicht wesentlich ab. Aber egal, es ist ja am Ende leckeres Mus rausgekommen. Was allerdings nicht schön und sehr ärgerlich ist, ist dass mein Vitamixbehälter seitdem nicht mehr dicht ist, das heißt, es tritt unten am Klingenwerk Flüssigkeit aus ?. Woran kann das liegen? Habt ihr so etwas schon erlebt?

Anne von GrüneSmoothies.de

Liebe Carola,
vielen Dank für Deine Nachricht. Wir hatten Dir parallel am 28.10. auch schon ausführlich per Mail geantwortet und Dir direkt die pasenden Servicedaten zugeschickt.
In jedem Fall ist das mit Deinem Behälter natürlich sehr ärgerlich. Tatsächlich haben wir sowas aber bislang noch nie erlebt.
Wir konnten Dich in unserer Kundendatenbank nicht finden und würden Dich daher bitten, Dich direkt mit Deinem Verkäufer oder mit dem Reparaturservice von Vitamix in Verbindung zu setzen. Dort wird Dein Gerät dann umgehend repariert.
Mit herzlichen Grüßen
Anne

Mein Mandelmus war noch nie so flüssig, wie nach eurer Anleitung. Vielen Dank!

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Genial - mit welchem Mixer hast Du das Mandelmus hergestellt?

Auch mit dem Bianco Primo!

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Super - freut uns sehr!

So, gestern durfte mein Vitamix TNC 5200 auch endlich Mandeln beschmus... äh, vermusen 😉 500 Gramm kamen in den Mixbehälter, nachdem sie aus dem Backofen schon so wunderbar weihnachtlich geduftet hatten.
Ich kann jedem nur empfehlen, die Mandeln wirklich abkühlen zu lassen. Das Mixgut ist mir im Laufe des Mixvorganges noch ausreichend warm, um nicht zu sagen heiß geworden. Das war dann ohnehin nicht mehr rohköstlich, eben nur noch köstlich. Dafür aber umso mehr!
Insgesamt habe ich für die Herstellung sehr viel länger benötigt als ihr. Zum einen musste ich den Inhalt, zum anderen den Mixer abkühlen lassen. Das hat dem Mus natürlich nicht geschadet, sondern dazu beigetragen, dass meins jetzt cremiger ist als jedes gekaufte Mandelmus (und durch den Zimt mindestens doppelt so lecker).
Vielleicht lag es auch daran, dass ich meine Mandeln aus Plastikreduzierungsgründen selbst geknackt hatte und das ein oder andere Stückchen Schale unweigerlich seinen Weg in den Mixbehälter gefunden hat... Oder man sollte eben doch einen Trockenbehälter verwenden? Wahrscheinlich hab ich's mir nur eingebildet, aber mein Vitamix hat heute früh erleichtert aufgeatmet, als er 'nur' Mandelmilch mixen musste 😉

Fazit: Ein tolles Rezept. Eventuell muss man ein bisschen mehr Zeit mitbringen als fünf Minuten, aber es lohnt sich, wenn man wirklich bis zur Creme-Stufe durchhält! (Dann ist der Mixer auch leichter sauberzumachen.)

Muss das fertige Mus eigentlich in den Kühlschrank oder kann man es in den sterilen Gläsern auch in der Vorratskammer lagern?

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Liebe Christina, erstmal vielen Dank für Dein ausführliches Feedback! Uns ging es genauso wie Dir: das selbstgemachte Mandelmus schmeckt einfach umwerfend. Und das ist auch der Grund, warum wir es bisher gar nicht so lange aufbewahren konnten - spätestens nach eine Woche ist alles verputzt 🙂 In dieser Zeit haben wir es nicht in den Kühlschrank gestellt - das ist unserer Meinung nach auch nicht nötig - machst Du ja mit gekauften Mandelmus auch nicht. Ich denke, dass das selbstgemachte Mandelmus mehrere Wochen haltbar ist. Wenn Du eine kühlere Vorratskammer zu Hause hast, ist das bestimmt ein idealer Aufbewahrungsort. Zum Mandel abkühlen lassen: ich denke, das ist wichtig, damit sich die Masse im Mixer nicht zu sehr erwärmt - da geben wir Dir alles völlig Recht. Und vielleicht klappt es damit das nächste Mal schneller. Lass es uns gerne wissen. Lieben Gruß, Carla

Was hab ich falsch gemacht? Mein Mandelmus ist überhaupt nicht flüssig geworden. Obwohl ich mit meinem Vitamix alles exakt nach Anleitung gemacht habe? Mit Biomandeln aus der bekannten Drogeriemarkt-Kette ... . Den letzten Schritt hab ich dann noch 3mal wiederholt und zwischendurch etwas abkühlen lassen. Es wurde immer heißer. Es ist ein Mus, aber halt recht trocken. Danke für eine Rückmeldung 🙂

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Liebe Andrea, hast Du die Mandel gleich aus dem Ofen in den Mixer gegeben? Vielleicht musst Du sie noch etwas länger abkühlen lassen. Uns ist das einmal auch passiert - wir mussten dann die breiige Mandelmasse einfach im Behälter für mehrere Minuten stehen lassen, damit das Mandelöl noch stärken austreten konnte. Mit welchem Vitamix-Mixer hast Du das Mandelmus zubereitet? Danke für Dein Feedback, Carla

Hallo Carla, es ist ein VMO 109. Also das Mandelmus ist trotzdem sehr sehr lecker. Kann ich denn das Mus, wenn es so trocken ist, auch einfach bei Raumtemperatur aufbewahren? Oder soll ich besser eine Ölschicht darüber gießen, so wie bei Pestos zum Beispiel, um es haltbarer zu machen? Auch hab ich jetzt alles in ein großes Glas gefüllt ... sind viele kleine evt. besser geeignet für längere Haltbarkeit? Vielen Dank und liebe Grüße, Andrea.

Hallo Carla,
Was nehmt Ihr denn für Mandeln?? Ich wollte Bio nehmen und habe "Europäische Mandeln" von Rapunzel gekauft, ungewöhnlich große, aber die einzig verfügbaren Bio. Das Mandelmus ist eher eine zähe Paste geblieben trotz Röstens. Ok, ich habe "nur" eine Thermomix, aber bisher keine Probleme damit gehabt.
Geschmacklich ist mein Mandelmus enttäuschend. Bitter und so was von gar nicht süß, und dabei bin ich in dieser Hinsicht überhaupt nicht verwöhnt. Musste aber viel mehr Zimt zugeben und auch noch 1-2 TL Honig.
Vielleicht sollte ich nächstesmal weißes Mandelmus machen.
Wird die Konsistenz besser, wenn man 500 g nimmt? Ich hatte nur 200 g, vielleicht war das zu wenig?
Verrätst Du mir bitte Deine Mandelquelle?
Vielen Dank

Hi,
ich hatte das gleiche Problem. Es war eine dicke Paste, die sich schwer weiter mixen lies. Ich verwende den Trockenbehälter vom Bianco.
Ich habe eine sehr leckere Lösung gefunden.
Ich habe 8 getrocknete Datteln in ca.1 gr. Tasse heißes Wasser eingeweicht und mit dem Pürrierstab zerkleinert.
Dann noch 2-3 Esslöffel Honig und ca. 2 Esslöffel Koksöl dazu. Dann noch mal für ein paar Minuten auf kleiner Stufe gemixt.
Das Ergebnis ist ein Masse wie Nussnugat - einfach genial!

Das

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Lieber Jürgen,
das klingt ja himmlisch Dein Rezept - Improvisation ist manchmal einfach alles. Wir werden Dein Nussnougat-Rezept ausprobieren!, Danke, Carla

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Hallo Katka,
wir verwenden die Mandeln von Rapunzel oder Davert - ungeschält. Und damit hat das Mandelmus wunderbar funktioniert. Da ich den Thermomix bisher nur für Grüne Smoothies getestet habe, kann ich Dir aus eigener Erfahrung nicht sagen, wie man damit Mandelmus machen kann. Ich habe bei http://www.kochtrotz.de/2014/03/24/rezept-mandelmus-im-thermomix-gelingsicher/ aber eine Anleitung gefunden und gesehen, dass Du mindestens 500g Mandeln verarbeiten musst. Ich finde, dass das Mandelmus ausreichend süß ist - vielleicht sind Dir die Schalen zu bitter, dann wäre es einen Versuch Wert, ungeschälte Mandeln zu verarbeiten bzw. die Mandeln vorher zu schälen. Das kannst Du machen, indem Du die Mandeln ein paar Stunden in Wasser einweichst und sie dann schälst. Bin gespannt auf Deinen nächsten Versuch,
LG, Carla

Carla schrieb:
Da ich den Thermomix bisher nur für Grüne Smoothies getestet habe, kann ich Dir aus eigener Erfahrung nicht sagen, wie man damit Mandelmus machen kann

Du schreibst, du hast den Thermomix für grüne smoothies ausprobiert. Darf ich fragen, was das Resultat war?
Meine Freundin sagte, die werden darin nicht gut. Wie ist deine Erfahrung?

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Liebe Bettina, ich habe den Thermomix 1 Woche lang täglich für Grüne Smoothies getestet - und vor allem mit faserigen Blattgrün wie Wildkräutern und Petersilie romprobiert. Die Konsistenz ist wesentlich stückiger als mit einem Vitamix oder einem Bianco-Mixer. Dadurch schmecken die Smoothies aus dem Thermomix natürlich auch nicht so gut. Lieben Gruß, Carla

Habe heute ganz begeistert das Mandelmus ausprobiert und es hat bis auf das letzte Stadium super geklappt. Bin im leicht sandigen Mandelmus stecken geblieben und habe dann aufgehört, weil mir das ganze zu warm geworden ist. Aber das Ergebnis ist super lecker, was einen fürs mühsame Mixer putzen recht entschädigt ;-))

Hallo Sanne, ich mache unmittelbar nach dem Mandelmus immer einen Drink oder Nicecream, dann habe ich das Gefühl, dass ich "fast nichts verkommen lasse":-) LG Sandra

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Super Idee!

Carla von GrüneSmoothies.de
Carla von GrüneSmoothies.de

Toll - freut uns sehr. Mit welchem Mixer mixt Du? Wenn die Masse zu warm wird, einfach etwas abkühlen lassen und für eine seidig-glatte Textur ein letztes Mal mixen. Lohnt sich,
Lieben Gruß, Carla

Grüne Smoothies Kurs

Teile diesen Beitrag mit Freunden!