Rezept der Woche »a little more Curcuma«

Eingestellt von am 23.09.2014
DSC_2365-HDR

Und plötzlich ist es draußen kalt. Der Herbst scheint den Kalender beim Wort zu nehmen, die Temperaturen sinken – zumindest vorläufig – in den einstelligen Bereich und der Körper braucht ein paar Tage, um sich der neuen Jahreszeit anzupassen und kein Pullover erscheint warm genug. Mit dem Rezept der Woche helfen wir dem Organismus etwas nach und wärmen ihn mit frischem Kurkuma und Ingwer, bis die Wangen rot werden.

Der leuchtend orange, frische Kurkuma schmeckt pfeffrig-erdig und hat zahlreiche positive Auswirkungen auf das körperliche Wohlbefinden. Bei Magenschmerzen und Völlegefühl, Rheuma, Husten oder entzündlichen Prozessen kann das Gewürz Linderung bewirken.

Als Grundzutat von Curry ist der Gelbwurz jedem bekannt und in seinem Hauptanbaugebiet Indien werden selbst die ’safran’gelben Gewänder buddhistischer Mönche mit Kurkuma gefärbt.

reDSC_2327-HDR

Ingwer kommt als zweite wärmende Zutat in den Mixer und entfacht eine schöne Wärme, selbst wenn er roh genossen wird. Die intensiven Komponenten Kurkuma und Ingwer harmonieren mit milden Aromen wie reifer Birne, Feldsalat und Banane. Für das gewisse Etwas haben wir eine Maracuja dazugegeben. Das Ergebnis ist ein lieblicher Geschmack, raffiniert und wohltuend.

 

Zutatenliste:

2 Handvoll Feldsalat

1 reife Birne

1 reife Banane

1 Maracuja

1cm frischer Kurkuma

1/2 cm frischer Ingwer

etwas Wasser

 

ergibt circa 1 Liter Smoothie

 

rerdw_25.09.

 

 

Viel Freude beim Ausprobieren!

 

 

Passende Schlagwörter

, , , , , , ,
Grüne Smoothies

Grüne Smoothies

Kommentare auf Facebook

Kommentar hinzufügen

E-Mail-Adresse ist schon registriert. Bitte benutze Login form oder nenne eine andere.

Du hast einen falschen Nutzernamen oder Passwort eingegeben

Entschuldige, aber Du musst eingeloggt sein, um Kommentare zu schreiben.

2 Kommentare

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst

Kurkuma ist ein Gewürz was nachweislich vorbeugend gegen Krebs wirkt

Siehe ( Krebs mag keine Himbeeren ) allerdings ist es wichtig damit es wirken kann, es mit schwarzem Pfeffer, frisch gemahlen, zuverzehren.

Es gibt dazu Forchungsberichte.

Überraschenderweise sehr lecker. Habe das ohne Maracuja und mit Kurkumapulver gemacht, trotzdem lecker.