Pancakes Rezept: Der schnelle Pancakes-Teig aus dem Mixer

Aktualisiert von am 11.10.2018
Pancakes Teig mit dem Mixer zubereiten.

Kinder lieben Pancakes. Unsere auch. Umso besser, dass wir ein schnelles Pancakes-Rezept kennen. Wir mixen den Pancakes Teig nämlich einfach im Hochleistungsmixer wie hier im Vitamix Pro 750. Das geht nicht nur schneller, sondern gelingt natürlich im Handumdrehen ohne jegliche Klümpchenbildung. Weiterer Vorteil: Du kannst den Teig direkt aus dem Mixbehälter in die Pfanne gießen, um die Pancakes zu braten. Das erspart den Einsatz der Kelle bzw. lästiges Rumklecksen. Für uns sind Pancakes einfach eine schöne Alternative für ein ausgedehntes Frühstück am Wochenende oder für einen süßen Nachmittags-Snack.

Basis-Zutaten im Pancakes-Rezept: Milch, Mehl, Zucker.

Schneller Pancakes-Teig: Mehl, Milch, Zucker, Eier – einfach alles im Mixer pürieren.

Pancakes-Rezept: Das Spiel mit den Basiszutaten

Als Mehl verwenden wir gerne einen Mix aus glutenfreiem Buchweizen und Dinkelmehl. Natürlich kannst Du auch jedes andere Mehl ausprobieren oder gemahlene Hafer- und Hirseflocken untermischen. Im Übrigen kannst Du Deinen Mixer ausgezeichnet zum Mahlen von Getreidekörnern oder Getreideflocken benutzen. So verwenden wir kein Buchweizenmehl, sondern geben ganze Buchweizen-Körner in die Teigmischung direkt in den Mixbehälter dazu.
Achtung: Wenn Du Deinen Mixer häufig zum Mahlen von Getreidekörner einsetzen willst, kann der Behälter „blind werden“. Wir empfehlen daher wir für diese Anwendungen einen Zusatzbehälter.

Pancakes-Teig im Mixer zubereiten und direkt aus dem Mixbehälter zum Braten in die Pfanne gießen.

Ohne Rumklecksen den Teig direkt aus dem Mixbehälter in die Pfanne gießen.

Je nachdem welche Milch Du bevorzugst, kannst Du auch hier frei wählen zwischen Kuhmilch oder veganer Pflanzen/Nussmilch wie Mandel-, Reis- oder Hafermilch.  Wichtig ist, dass der Teig nicht zu flüssig wird, da die Pancakes sonst in der Pfanne in Richtung Crêpe zerlaufen. Und wenn der Pancake-Teig doch mal zu flüssig geworden sein sollte, dann gib einfach noch etwas Mehl dazu oder lasse ihn mit Chia-Samen andicken.
Als süße Komponente setzen wir auf Ahornsirup, Kokosblütenzucker oder den aromatisch-karamelligen Muscovado-Zucker. Und bei der „Eier-ja-oder-nein-Frage“ in Pancakes sind wir uns auch einig: Wir geben auf jeden Fall Eier dazu, denn das macht die Pancakes auf jeden Fall puffiger.

Pancakes-Rezept als PDF

Ja, ich möchte den Newsletter abonnieren und dafür gratis das Pancakes-Rezept als ausdruckbare PDF-Datei erhalten.

Bitte sendet mir entsprechend der Datenschutzerklärung regelmäßig und jederzeit widerruflich Informationen über Küchengeräten, -utensilien, Rezepten und Zubereitungstipps per E-Mail zu.

Pancakes mit Himbeeren und Mandelmus-Topping,
4.43 von 14 Bewertungen
Drucken

Pancakes

Mit Himbeeren angebraten und einem Topping aus Früchten und Mandelmus

Speiseart Pancakes
Länder & Regionen Berlin
Keyword Pancakes
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 20 Minuten
Portionen 550 ml für ca. 16 Pancakes
Kalorien 1403 kcal

Zutaten

  • 150 g Buchweizen
  • 100 g Dinkelmehl
  • 1 TL Weinsteinbackpulver
  • 230 ml Pflanzenmilch z.B. Hafer- oder Mandelmilch
  • 2 (Bio-)Eier
  • 60 ml Ahornsirup alternativ: Kokosblütenzucker oder Muscovado-Zucker
  • 1 Handvoll Himbeeren frisch oder gefroren
  • 1 TL Zimt
  • Etwas Vanille
  • 1 Prise Salz
  • Fett zum Braten z.B. Kokosöl, Butter oder Ghee

Anleitungen

  1. Alle Zutaten bis auf die Himbeeren in den Mixbehälter geben und solange mixen, bis ein einheitlicher Pancakes-Teig entstanden ist. Mit einem leistungsstarken Mixer dauert das ungefähr 30 Sekunden.

  2. Anschließend werden die Pancakes in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze gebraten. Dazu Kokosöl in der Pfanne erhitzen und dann direkt den Teig vom Mixer in kleinen bis mittelgroßen Klecksen in die Pfanne geben. Wir haben auf jeden Pancake noch ein paar Himbeeren gegeben, die Du einfach mitbraten kannst. 

  3. Wenn sich Bläschen auf der oberen Seite bilden, sind die Pancakes wendebereit. Jetzt nur noch kurz auf der anderen Seite anbraten. Fertig.

  4. Auf dem Teller mit Apfelmus, einer Waldfrüchte-Soße, mit frischen Früchten, Mandelmus und/oder etwas Ahornsirup anrichten. Der Fantasie und Vorliebe sind hier keine Grenzen gesetzt!

  5. Von Herzen genießen!

Pancakes-Rezept als PDF

Ja, ich möchte den Newsletter abonnieren und dafür gratis das Pancakes-Rezept als ausdruckbare PDF-Datei erhalten.

Bitte sendet mir entsprechend der Datenschutzerklärung regelmäßig und jederzeit widerruflich Informationen über Küchengeräten, -utensilien, Rezepten und Zubereitungstipps per E-Mail zu.

Pancakes-Topping: Apfelmus, Waldfrüchte-Soße oder einfach frisches Obst mit Mandelmus

Die meisten Pancakes gehen bei uns schon direkt aus der Pfanne an wartende Abnehmer über. Aber natürlich schmecken sie noch besser, wenn Du sie mit  frischem Apfelmus oder einer Waldfrüchte-Soße toppst. Wie schnell und einfach Du auch frisches Apfelmus im Mixer zubereiten kannst, haben wir hier gezeigt.

Oder Du garnierst die Pancakes mit frischem Obst und gibst etwas Ahornsirup sowie Mandelmus dazu. Schlicht und ebenfalls mega-gut!

Pancakes Rezept mit Topping aus Himbeeren, Ahornsirup, Bananen und Mandelmus.

Himbeer-Pancakes: Perfekt für ein ausgedehntes Frühstück am Wochenende.

Wie gefällt Dir unser Pancakes Rezept? Hast Du den Teig schon mal im Mixer zubereitet?

Wir freuen uns über Dein Feedback zu unserem Pancakes Rezept hier.

Carla von GrüneSmoothies.de

Auf den ersten Schluck verliebt. Das war 2010. Da mixte mir eine Freundin meinen ersten Grünen Smoothie. Seitdem sind Grüne Smoothies mein absolutes Lieblingsfrühstück. Schnellstens zubereitet starte ich leckerst und wohlst genährt in den Tag. Soviel Superlativ am Morgen tut bis zum Abend gut. Der schöne Nebeneffekt: Ohne Verzicht oder Ernährungsdogma reguliert der Grüne Smoothie wie von selbst die Beziehung zu meinen Genussfreunden Kaffee, Schoko&Co.

Carla gibt Workshops für Einsteiger und ist u.a. zuständig für Social Media und Kommunikation.

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Hildegard Sonntag

Danke für die immer wieder tollen Anregungen. Ich bin noch nicht ganz so lange dabei, aber besonders im Frühjahr und Frühsommer sehr smoothie-aktiv.
In meinem Mehrgenerationen-Projekt (http://www.wirvomgut.de) habe ich mittlerweile 6-8 Personen, die meinen Smoothie gerne tgl. trinken. So ist meine Motivation, morgens hier in der Natur die frischen Wildkräuter zu sammeln, noch größer als in der Zeit, wo ich nur für mich alleine einen grünen Smoothie herstellte.
Jetzt merke ich immer wieder, dass ich spätestens ab kühlem Herbstwetter morgens mehr das Bedürfnis nach einem warmen, meist ayurved..Brei habe. Ich bin auch unsicher, welche Wildkräuter zu dieser Jahreszeit noch genommen werden können.
Ich würde mich freuen, wenn ich da von ihnen noch Mal einen Ratschlag bekommen könnte.
Ihnen weiter frohes Schaffen und mögen ihnen die Ideen nie ausgehen!
Lieben Gruß aus Düsseldorf
H.sonntag

Carla von GrüneSmoothies.de

Liebe Hildegard,
wie schön, dass Ihr so eine kleine, große Smoothie-Fangemeinde zusammen seid. Wenn Dir in der kälteren Jahreszeit mehr nach einem warmen Brei am Morgen ist, dann würde ich an Deiner Stelle auf diesen eigenen Impuls hören. Es spricht ja auch nichts dagegen, einen Smoothie am Mittag zu trinken oder auch später, wenn Dir danach ist. In puncto Wildkräutern: Man kann schon ganzjährig ernten, was einem bekannt ist und was noch gut aussieht. Ich war übers Wochenende gerade auf dem Land unterwegs und habe noch gute Brennnesseln, Giersch und Spitzwegerich gefunden. Lieben Gruß, Carla

Über die Eier im Rezept bin ich sehr überrascht, hätte ich nicht erwartet.
Da ich schon 27 Jahre vegan lebe, bin ich in der Lage, das Rezept zu "veganisieren", trotzdem finde ich es schade, wegen der Tiere und aus gesundheitlichen Gründen ,
dass im Rezept Eier sind. Viele Grüße, Irmtraud

das ging mir genauso!
das ganze netz ist voller tipps zu beispielsweise ei-alternativen. wenn ich pancakes mache, lasse ich die eier einfach weg, da weizen- bzw. dinkelmehl sowie kokosöl ausreichend binden. wer trotzdem ersatz braucht, ersetzt mit apfelmus oder banane (oder sojamehl, was ich nicht gerne nehme).

Carla von GrüneSmoothies.de

Liebe Irmtraud,

magst Du uns Deine vegane Variante verraten? Herzliche Grüße, Carla

Ein Teig aus je einem Drittel Topinambur, Zwiebeln und eingeweichten Cashewkernen macht leckere Pfannkuchen, die auch mit frisch gemixtem Apfelmus mit Zimt sehr lecker schmecken. Uns, sag ich mal vorsichtig.
Grüße!
Almut

Carla von GrüneSmoothies.de

Wow, Almut....klingt interessant. Danke fürs Rezepte-Teilen 🙂

Ich bekomme den newsletter bereits regelmässig, hätte trotzdem gerne das Rezept als pdf. Herzlichen DAnk.
Bianco Primo ist super.

Carla von GrüneSmoothies.de

Liebe Barbara,
einfach auf der Pancakes-Rezepte-Seite im Kontaktfeld mit Deiner Email-Adresse eintragen und wir schicken Dir das Rezepte-PDF zu. Lieben Gruß, Carla

Jetzt nur noch ein waffelrezept! 😉

Carla von GrüneSmoothies.de

Warum nicht 😉

Das ist ja ein tolles Rezept, außer Smoothie u Mandelmus habe ich noch nicht viel ausprobiert mit dem Bianco Primo, doch nun werden die Pancakes auch ausprobiert!
Bin begeistert u versuche auch meine Mädels davon zu überzeugen!
Dankeschön für die immer wieder tollen Rezepte! LG

Carla von GrüneSmoothies.de

Liebe Inka,
na dann, nichts wie los! 🙂 Sind gespannt, wie Euch die Himbeer-Pancakes schmecken. Lieben Gruß, Carla

Detox Kur - in 7 Tagen entgiften mit Grünen Smoothies