ECOtanka thermoTANKA im Outdoor-Test: Schützt den Grünen Smoothie vor Licht und Wärme

Eingestellt von am 08.08.2015
thermoTANKA-Trinkflasche mit Reduzierverschluss am Donaustrand liegend

Die Sonne scheint, das Quecksilber klettert in die Höhe – es ist Urlaubszeit. Das ideale Trinkgefäß, in dem man Grüne Smoothies problemlos ohne Nährstoff- und Geschmacksverlust kilometerweit durch die sommerliche Hitze transportieren kann, muss gefunden werden. Im Alltag ist die retap-Flasche aus Glas mein absoluter Favorit. Aber im Alltag fahre ich auch nicht über Stock und Stein mit meinem Fahrrad die Donau entlang und liefere den Smoothie über Stunden der sengenden Hitze aus. So mache ich mich also auf die Suche nach einer outdoor-tauglichen Multifunktionsflasche mit Lichtschutz und Thermofunktion für meinen Smoothie. Natürlich sollte sie dazu auslaufsicher und pflegeleicht und am besten auch noch für die Aufbewahrung verschiedenster Getränke geeignet sein – von Grünen Smoothies über frisches Wasser bis hin zu warmen Kaffee. Ich entscheide mich für die thermoTANKA von ECOtanka. Zehn Tage lang unterziehe ich dieser äußerst ansehnlichen Flasche aus Edelstahl einem echten Outdoor-Test beim Radeln an der Donau.

Frischer Grüner Smoothie-Genuss nach 3 Stunden Zugreise bei 40 Grad

Da ich an meinem Fahrrad nur einen kleinen Flaschenhalter habe, entscheide ich mich gezwungenermaßen für das kleinere Flaschenmodell – und nehme statt der 800 ml großen thermoTANKA die Kleine mit einem Fassungsvermögen von 350 ml mit. Dafür habe ich noch zwei verschiedene Verschlüsse im Gepäck: den sehr geschmackvollen Bambus-Edelstahl-Verschluss, mit dem man Dank eines Ringes am Verschluss die Flasche auch gut mit einem Karabinerhaken irgendwo am Rucksack befestigen kann und den sportlich anmutenden Reduzierverschluss mit kleinerer Öffnung, der mir für das Trinken beim Radeln erst einmal praktischer erscheint.

Die Taschen sind gepackt, das Pferd ist gesattelt und die thermoTANKA mit Grünem Smoothie befüllt. Der letzte Smoothie für die nächsten zehn Tage. Der pedalbetriebene Hochleistungsmixer im Miniformat ist ja leider noch nicht erfunden. Ich entscheide mich für den Bambus-Verschluss, denn meinen Smoothie mag ich lieber aus einer breiten Öffnung trinken. Mit der Regionalbahn inklusive 5x Umsteigen geht es auf nach Passau, von wo wir unsere Donau-Tour nach Wien starten wollen. Durch das ganze Umsteigen komme ich erst nach Dresden dazu, endlich meinen Grünen Smoothie zu trinken. Zum Glück ist der Grüne Smoothie in der thermoTANKA lichtgeschützt aufbewahrt. Die im Smoothie enthaltenen Nährstoffe bleiben so gut erhalten. Als ich zum ersten Schluck ansetze, bin ich überrascht über die angenehme Frische, die da in meinen Mund strömt. Nach drei Stunden Zugfahrt und gefühlten 40 Grad hatte ich mich eher auf einen leicht angewärmten Smoothie eingestellt. Aber klar, bei dieser Flasche handelt es sich ja um eine doppelwandig, vakuumisolierte Trinkflasche und damit ist ein erfrischender Smoothie-Genuss garantiert – Thermo halt. Was die Aufbewahrung von Grünen Smoothies betrifft, so ist man mit der thermoTANKA klar im Vorteil gegenüber anderen Trinkgefäßen – kühl und lichtgeschützt gelagert, büßt der Smoothie selbst bei längerem Transport keine seiner Nährstoffe ein. Darauf noch ein Schluck. Die Öffnung ist mit dem Bambusverschluss größer als bei der retap-Flasche. Der grüne Bart bleibt also beim Trinken nicht aus. Aber das stört mich wenig. Es ist Urlaub und mein Smoothie schmeckt erfrischend gut.

EcoTanka thermoTanka mit Bambus-Edelstahlverschluss, Frau trinkt aus der Flasche am Flussufer

Ob Grüne Smoothies oder frisches Wasser – die thermoTANKA garantiert absoluten Trinkgenuss.

Mit Geschmack glänzt die ECOtanka in Auslaufsicherheit

Auf Grund des klein gehaltenden Gepäcks muss ich mir meine spärliche Lektüre sorgsam einteilen, deshalb betrachte ich während der Zugfahrt anstatt eines Buches die thermoTANKA. Nachdem ich sie Zuhause einfach so in meine Tasche geworfen hatte, ohne mich noch um einen zusätzlichen Auslaufschutz in Form einer Plastikttüte zu kümmern, bin ich im Zug sehr erleichtert, als ich feststelle, dass die Flasche anscheinend wirklich so auslaufsicher ist, wie erzählt wird. Kein Tropfen Flüssigkeit ist ausgetreten und das obwohl ich zum Bahnhof mehr als nur über einen Huckel gerast bin. Mit ihren nur 210 g liegt die Flasche sehr leicht in meiner Hand. Der aus hochgradigem Edelstahl gefertigte, absolut BPA-freie Flaschenkörper glänzt in der Sonne. Ich nehme einen weiteren Schluck vom Grünen Smoothie. Nicht nur frisch schmeckt der Smoothie, sondern er ist auch gänzlich frei von dem leichtesten metallischen Beigeschmack. Den hatte ich im Vorfeld doch etwas befürchtet. Für ein Trinkgefäß aus Edelstahl gibt sich die thermoTANKA wirklich erstaunlich geschmacksneutral. Hierzu sei angemerkt, dass ich die Flasche vor Nutzung mehrmals kräftig mit Wasser durchgespült hatte. Gespannt bin ich nun, wie sich die Flasche am Ende des Tages, nach Reisestrapazen und mit angetrockneten Grünen Smoothie-Resten reinigen lässt. Diesbezüglich bin ich mit der pflegeleichten retap-Flasche sehr verwöhnt.

Warm halten kann sie auch: Kaffeekränzchen mit der thermoTANKA an der Donau

So gespannt kann ich auf die Reinigung nicht gewesen sein – angekommen in unserer ersten Herberge hinter Passau falle ich nach einem Radler müde ins Bett. Am nächsten Morgen leihe ich mir in der Küche der Pension einen kleinen Schwamm. Das Flascheninnere lässt sich trotz angetrockneter Smoothie-Reste durch kräftiges Schütteln mit Wasser und einem Tropfen Spüli gut reinigen. Die breite Flaschenöffnung würde sogar zusätzlich das Einführen einer Reinigungsbürste erlauben. Aber die brauche ich in dem Fall gar nicht. Nur mit dem Schwamm reinige ich noch die Rillen an der Öffnung und am Verschluss. Da ich keinen Grünen Smoothie am Morgen bekommen habe, brauche ich jetzt Kaffee. Viel Kaffee. Die nette Wirtin füllt mir heißen Kaffee in die thermoTANKA und auf geht es Richtung Linz. Nach 40 km strammen Radelns machen wir Kaffeepause am wunderschönen Donauufer. Ohne Donauwelle dafür mit schön warm gehaltenem Kaffee. Meine Radkumpanin ist begeistert, so dass ich Mühe habe auch noch einen Schluck Kaffee abzubekommen. An einer Trinkwasserquelle ist die Flasche schnell ausgespült und frisch aufgefüllt – jetzt mit klarem frischen Wasser. Ich wechsel die Verschlüsse und schraube jetzt den Reduzierverschluss auf. Auf dem Fahrrad ist eine kleine Öffnung praktischer. Und wie der Kaffee vorher schön warm geblieben ist, so bleibt jetzt das Wasser in der Flasche angenehm kühl.

Rennrad mit thermoTANKA im Flaschenhalter am Ufer der Donau

Entlang der Donau – die thermoTANKA besteht den Outdoor-Test.

Dellenfrei trotz Sturz und Outdoor-Härte

Stürze auf Stein, kratzender Kontakt mit Sand am Donaustrand – nichts bleibt dieser Flasche erspart. Outdoor eben. Lediglich eine Schwimmpartie auf der Donau mute ich ihr nicht zu. Zu groß ist die Sorge, die starke Strömung würde die mittlerweile von mir sehr geschätze Flasche mitreißen und bis zum Schwarzen Meer treiben. Die thermoTANKA ist hart im Nehmen – keine Beulen, keine Dellen, lediglich ein paar Kratzer, die ihrem glänzenden Aussehen jedoch nicht schaden, sondern im Gegenteil ihr ein leichtes Abenteuerantlitz verleihen. Nach 330 km bester Trinkversorgung gibt es für die Flasche in Wien zur Belohnung eine Mixtur aus Chia-Samen, Reismilch und Marillen aus der Wachau. So genießen wir beide im Nachtzug nach Berlin noch ein bisschen niederösterreichen Urlaubsgeschmack.

Fazit: Bei meiner nächsten Radtour ist die größere ECOtanka auf jeden Fall dabei

Die thermoTANKA ist perfekt für jede Art von Outdoor-Aktivität. Robust hält sie die jeweiligen Getränke in der passenden Trinktemperatur bereit. Man kann sich darauf verlassen, dass der Inhalt bis zum Verzehr dort bleibt, wo er hingehört, denn die Flasche ist absolut auslaufsicher. Für den Transport von Grünen Smoothies ist diese Trinkflasche von ECOtanka ideal, da sie den Smoothie vor Licht und Wärme schützt und somit die Nährstoffdichte des Smoothies garantiert. Praktisch ist auch, dass es für die Flasche für jede Gelegenheit den passenden Verschluss gibt. Hinzu kommt die unkomplizierte Reinigung, die es einem erlaubt, selbst in der Wildnis ohne entsprechende Utensilien die Flasche sauber zu bekommen. Kurzum: Sie ist die perfekte Flasche für Menschen, die gern einmal die üblichen Wege verlassen und hat mich auf meinen Wegen rundum überzeugt.

Für die nächste Radtour werde ich mir allerdings einen größeren Flaschenhalter am Fahrrad zulegen, damit ich mit der größeren ECOtanka noch mehr Trinkgenuss haben kann.

thermoTANKA-Trinkflasche mit Reduzierverschluss am Donaustrand liegend

Die multifunktionale Trinkflasche würde wahrscheinlich sogar als Flaschenpost taugen.

Welche Trinkflasche nehmt Ihr mit in den Urlaub? Habt Ihr schon Erfahrungen mit der ECOTanka gemacht?

Falls Ihr noch eine Trinkflasche für den Urlaub braucht, hier könnt Ihr die ECOTanka in zwei verschiedenen Größen erwerben.

ECOTanka thermoTANKA Trinkflasche aus Edelstahl in zwei verschiedenen Größen mit Bambus-Edelstahl-Verschluss und Reduzierverschluss im Online-Shop erhältlich

Katharina von GrüneSmoothies.de

Katharina von GrüneSmoothies.de

Berlin-Alexanderplatz, 2012, ein heißer Sommertag auf der Rikscha. Ich bin erschöpft und unterzuckert, habe Wadenkrämpfe und keine Lust auf Magnesiumbrause. Da kommt Konrad um die Ecke mit einer Glasflasche, gefüllt mit dickflüssigem Grün. “Trink! Aber langsam!” Das war mein erster Grüner Smoothie. Etliche Liter an Grünem folgten. Sowie etliche Kilometer auf der Rikscha. Ohne Wadenkrämpfe. Der Grüne Smoothie ist für mich mittlerweile zu einem vitalen Wegbereiter in allen Lebenslagen geworden. Und das Brüllen des Mixers am Morgen hat meinen Wecker ersetzt.

Katharina Göbel ist Blog-Redakteurin.

Kommentare auf Facebook

Kommentar hinzufügen

E-Mail-Adresse ist schon registriert. Bitte benutze Login form oder nenne eine andere.

Du hast einen falschen Nutzernamen oder Passwort eingegeben

Entschuldige, aber Du musst eingeloggt sein, um Kommentare zu schreiben.

2 Kommentare

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst

Hi,Katharina,

worin liegt im Wesentlichen der Unterschied dieser Flasche im Vergleich zur schweizerischen Sigg-Flasche?

Beste Grüsse von der Sonneninsel Mallorca sendet Dir

Udo

Katharina von GrüneSmoothies.de
Katharina von GrüneSmoothies.de

Lieber Udo, auch wenn SIGG mittlerweile eine Edelstahl-Kollektion hat, die klassische Linie wird ja bei SIGG immer noch aus Aluminum produziert. Daher kam SIGG bei unseren Überlegungen, welche Flaschen wir bei uns aufnehmen wollen, gar nicht so richtig in Betracht. Wir haben uns für ECOtanka entschieden, die ausschließlich aus hochwertigem Edelstahl ihre Trinkflaschen produzieren lassen. Ich war sehr zufrieden mit der ECOtanka thermoTANKA während meiner Radtour. Liebe Grüße Katharina.

Teile diesen Beitrag mit Freunden!